Rezept der Woche: Rhabarber-Käsekuchen to go

ERBEN Gemeinschaft Rezept der Woche Picknick Mai Kuchen to go

Manchmal ist es nur ein kleiner Kniff, der ein Rezept zu etwas Besonderem macht. In diesem Fall hat das Keke mit ihrem Rhabarber-Käsekuchen für unterwegs geschafft, indem sie ihren Kuchen in kleinen Förmchen zum perfekten Schmaus für ein Picknick macht. Rhabarber ist ein leichtes und gesundes Gemüse, dem wir uns kurz widmen möchten:

5 Fakten über Rhabarber:

  • Rhabarber wird erst seit Mitte des 18. Jahrhunderts in unseren Gefilden angebaut, ursprünglich stammt das Gemüse aus der Himalaya-Region
  • seine Saison dauert von etwa Ende März bis Ende Juni (ähnlich wie Spargel)
  • er wird primär zu Konfitüre, Kompott, Saft, Kuchen und Torte verarbeitet
  • er ist kalorienarm und reich an Kalium, Calcium und Vitamin C
  • Faustregel: Je roter die Farbe, umso weniger sauer der Geschmack

Lust auf Rhabarber-Käsekuchen bekommen? Zum Rezept!

Der passende Wein dazu: ERBEN Weißherbst lieblich.

Ihr wollt eure Picknick-Rezepte mit der ERBEN Gemeinschaft teilen? Ladet euer Rezept mit Foto bis zum 31. Mai hoch und erhaltet 500 Oechsle gutgeschrieben. Das beste Rezepts des Monats wird mit zusätzlichen 1.000 Oechsle prämiert!

Rezept einreichen

 

Rezept der Woche: Hähnchenbrust mit Rhabarber

RDW

Auch in dieser Woche stellen wir euch wieder ein leckeres Rezept vor: Hähnchenbrust mit Rhabarber von Shanica (Tina).

Hähnchenbrust mit Rhabarber von Tina

Hähnchenbrust mit Rhabarber von Tina

Eure Schwiegereltern oder auch Eltern sind bei euch zum Essen eingeladen und ihr wisst nicht, was ihr kochen sollt? Dann passt gut auf, denn wir haben diese Woche genau das Richtige für euch! Eine fruchtige Soße zu saftigem Fleisch und vitaminreichem Spinat.

Das Hähnchenbrustfilet wird für eine Stunde im Backofen gegart. In der Zwischenzeit wird der Rhabarber in kleine Würfel geschnitten und für 20 Minuten stehen gelassen. In dieser Zeit hat der Rhabarber genug Saft gezogen, um daraus nun eine Soße zu zaubern. Jetzt muss das Ganze noch ordentlich gewürzt werden und die Soße für das Filet ist fertig. Zum Schluss nur noch das Hähnchenbrustfilet anbraten und würzen, den Spinat zubereiten und fertig ist der Gaumenschmaus.

Ein super Gericht, womit man bei einem Sonntagsessen bei den Schwiegereltern/Eltern gut punkten kann, oder ?! ;-)

PS: Und wenn ihr wirklich alles richtig machen wollt, dann darf der perfekte Wein natürlich nicht fehlen. Wie wäre es mit einem Glas Erben Grauburgunder trocken? Er passt hervorragend zum Hähnchenfleisch und verleiht das perfekte Aroma.

Probiert es doch einfach mal aus, ob dieses Rezept nicht nur uns überzeugt hat, sondern auch eure Schwiegereltern/Eltern :-)

Vielen Dank, liebe Tina, für diese super Rezept!