ERBEN Crostini: Die passende Vorspeise für euren Grillabend

ERBEN Foodblogger Award BBQ & Grill Gastbeitrag Thomas Bacon zum Steak Crostini Riesling

Eigentlich sind sie als Vorspeise gedacht, aber bei den aktuell sehr heißen Tagen funktionieren die Crostini auch als leichter Sattmacher.

Schnell zubereitet und super lecker passen die gegrillten Brotscheiben perfekt zu einem kühlen ERBEN Riesling halbtrocken.

Zutaten für ERBEN Crostini

  • 30 g Butter
  • 20 g Walnusskerne
  • 3 EL brauner Zucker
  • 4 Knoblauchzehen
  • 100 ml Olivenöl
  • Fleur de Sel
  • 1 Baguette, Weißbrot oder Brot nach Wahl
  • 1 Blauschimmelkäse
  • rote Weintrauben, kernlos
  • frischer Koriander

Zubereitung der ERBEN Crostini

Die Walnusskerne in Viertel schneiden und mit der Butter bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne erhitzen, bis die Butter braun wird. Den Zucker über die gesamte Fläche der Pfanne geben und bei ausgeschaltetem Herd langsam schmelzen lassen, dabei nicht rühren. Wenn die Zuckerkristalle geschmolzen sind, werden die Walnüsse geschwenkt und mit einer dünnen Karamellkruste versehen. Auf einem Teller kühlen sie dann etwas ab.

Jetzt den Knoblauch hacken und in reichlich Olivenöl lediglich für 3 Minuten anschwitzen, dann mit 3 bis 4 Prisen Fleur de Sel ordentlich salzen.

Das Brot in Scheiben aufschneiden und mit einem Backpinsel von beiden Seiten leicht mit dem Knoblauch-Öl benetzen. Erst jetzt den Blauschimmelkäse aus dem Kühlschrank nehmen und sofort vorschneiden. Währenddessen das Brot von einer Seite bei mittelstarker Hitze und geschlossenem Deckel für 1 bis 2 Minuten knusprig rösten, dann wenden. Auf die bereits gegrillte Seite eine Scheibe Blauschimmelkäse legen und erneut für 1 bis 2 Minuten bei geschlossenem Deckel weitergrillen, bis der Käse geschmolzen ist.

Zuletzt werden eine halbe Traube und einige Walnussstücke über den Käse gegeben. Als optionale Garnitur empfehle ich frischen Koriander. Nun können die Crostini serviert werden.

Guten Appetit!


Über den Gastautor

Thomas ist ein bekennender Fleisch-Foodie. Seit 2013 betreibt er seine Seite Bacon zum Steak und begeistert zehntausende Leser monatlich mit leckeren Grill-Rezepten. Auf seinem Blog erfahrt ihr außerdem, in welchen Metzgereien oder Onlineshops ihr richtig gutes Fleisch kaufen könnt und welche Burgerläden einen Besuch wert sind. Auch im „realen Leben“ ist er als Grill-Profi aktiv: Er veranstaltet Kurse, Workshops, bietet Caterings an und ist als Mietkoch buchbar. Wir freuen uns sehr, das er zur Jury unseres ERBEN Foodblogger Awards BBQ & Grill gehört!

Grillen mit ERBEN: Dornfelder Chicken Wings

Mal etwas ausgefallenes, was man sonst so nicht kennt. Geschmacklich wie auch farblich. Saftige Hühnerflügel mit leichtem Dornfelder-Aroma und einem Hauch von Knoblauch.

Für unsere Dornfelder Chicken Wings benötigen wir folgende Zutaten:

  • 10 Chicken Wings
  • 250 ml Dornfelder
  • 4 Knoblauchzehen
  • grobes Meersalz
  • groben Pfeffer
  • falls vorhanden: getrocknete Blüten zum Garnieren

Vorbereitung

Die Chicken Wings von eventuell noch vorhandenen Federkielen befreien. Die Wings in einem Vakuumbeutel zusammen mit dem ERBEN Dornfelder und den geschälten Knoblauchzehen einvakuumieren. Jetzt müssen die Wings 24 Stunden im Kühlschrank ziehen. In der Zeit nehmen sie den Geschmack und auch die Farbe des Dornfelders an. Der Knoblauch bleibt später dezent im Hintergrund.

Grillen

Bereitet euren Grill auf indirekte Hitze von 180 Grad vor. Solltet ihr „Chunks“ von Rotweinfässern zum Räuchern haben, passen diese ideal zu unseren Wings. Ich habe mich für eine leichte Rauchnote dazu entschlossen, solche zu verwenden.

Lasst die Wings abtropfen und gebt euer grobes Salz darauf, so lange diese noch feucht sind.

Platziert die Wings für 45 Minuten bei 180 Grad indirekt auf dem Grill. Solltet ihr räuchern wollen, legt euer Räuchergut von Anfang an mit dazu. Nach 45 Minuten habe ich die Wings nochmal ganz leicht mit dem Dornfelder eingepinselt und dann direkt im feuchten Zustand gepfeffert.

Auf dem Teller habe ich diese dann mit getrockneten Blüten dekoriert. Das ist kein Muss, gibt aber einen herrlichen sommerlichen Duft in der Nase.

Fazit

Die Wings werden leicht süß-säuerlich durch den Dornfelder, das grobe Meersalz passt wunderbar dazu und der grobe Pfeffer rundet alles ideal ab. Das ergibt eine herrliche Symbiose der Geschmäcker auf der Zunge. Süß, sauer, salzig, leicht scharf und ein Hauch Knoblauch. Alle Sinne werden angesprochen. Perfekt!

ERBEN Dornfelder im Onlineshop bestellen!


Über den Gastautor

Im Jahr 2011 entfachte bei Christian die Leidenschaft fürs Grillen, seit 2015 bloggt er seine leckeren Rezepte und Eigenbauten auf seinem Blog Westwood BBQ. Er nimmt regelmäßig erfolgreich an Grill-Wettbewerben teil und hat diverse Erfahrungen als Juror. Wir freuen uns, dass er Teil der vierköpfigen Jury unseres ERBEN Foodblogger Awards BBQ & Grill 2018 ist.

ERBEN Drinks: Spätlese Hugo

ERBEN Drinks Spätlese Hugo Rezept Blog ERBEN Gemeinschaft

Nach dem ersten Rezept ERBEN Mondschein Hibiskus Wild Berry haben wir ein weiteres erfrischendes Sommergetränk für euch: Den ERBEN Spätlese Hugo.

Natürlich lassen wir es uns nicht nehmen, unserem Klassiker einen Drink zu widmen. Vor allem, weil der 50. Geburtstag unserer ERBEN Spätlese im Jahr 2014 die Geburtsstunde unserer ERBEN Gemeinschaft war! Hier das Rezept für euch zum Nachmixen:

ERBEN Spätlese Hugo – das Rezept

  • 10 cl  ERBEN Spätlese feinfruchtig
  • 1 cl  Minzjuice
  • 2 cl  Limettensaft
  • 10 cl  Soda
  • Crushed-Eis
  • Garnitur: Himbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren und ein paar Blätter frische Minze

Keine Spätlese zur Hand? Zum Online-Shop!

Egal ob zum Fußballspiel, mit Freunden oder zum Feierabend – ein ERBEN Drink passt immer! Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmixen und Genießen.

Eigenes Rezept einreichen und Oechsle sammeln

Du kennst ein leckeres Rezept für einen Drink, Cocktail oder eine Bowle? Noch bis zum 30. Juni kannst du 500 Oechsle damit sammeln. Das Rezept des Monats wird mit weiteren 1.000 Oechsle belohnt.

Rezept einreichen

ERBEN Drinks: Mondschein Hibiskus Wild Berry

ERBEN Drink Mondschein Riesling Hibiskus Wild Berry ERBEN Gemeinschaft Rezeptbuch Blog

Im kulinarischen Monatsthema der ERBEN Gemeinschaft dreht sich im Juni alles um Rezepte für Drinks, Cocktails und Bowlen. Diesen Anlass möchten wir nutzen, zwei exklusive ERBEN Wein-Drinks zum Besten zu geben: Den Anfang machen wir mit dem ERBEN Mondschein Hibiskus Wild Berry.

Der Hauptdarsteller dieses ERBEN-Drinks ist der Mondschein Riesling. Er ist einer von zwei Weinen, die im Rahmen eines einzigartigen Crowdsourcings demokratisch von den Mitgliedern der ERBEN Gemeinschaft gewählt wurde. Der zweite im Bunde ist der Abendsonne Spätburgunder.

Gemeinsam tragen sie den Namen ERBEN Inspiration – denn das sind sie im wahrsten Sinne des Wortes (dank allen Teilnehmern). Umso mehr freuen wir uns darüber, dass die ERBEN Inspirationsweine im Fachmagazin LEBENSMITTEL PRAXIS zum Produkt des Jahres 2017 gewählt wurden.

Uns liegt dieser Wein besonders am Herzen, weshalb wir ihm diesen erfrischenden Sommer-Drink gewidmet haben:

ERBEN Mondschein Hibiskus Wild Berry 

  • 10 cl  ERBEN Mondschein Riesling
  •  2 cl  Hibiskussirup
  • 10 cl  Schweppes Wild Berry
  • 1 Rosmarinzweig
  • Crushed-Eis
  • Garnitur: Himbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren

Übrigens: Der ERBEN Mondschein Riesling ist im Juni der Wein des Monats und kann im Prämienshop gegen Oechsle eingetauscht werden! (Oder hier im Online-Shop kaufen.)

Wir wünschen euch viel Spaß beim Genießen und freuen uns auf eure Rezepte zu Drinks, Cocktails und Bowlen – mit oder ohne ERBEN Wein.

 

Rezept einreichen

 

Für jedes freigeschaltete Rezept gibt es 500 Oechsle, das beste Rezept des Monats wird mit weiteren 1.000 Oechsle belohnt.

Das zweite Rezept für einen ERBEN-Drink folgt in Kürze hier im Blog der ERBEN Gemeinschaft. Lasst euch überraschen!