Rezept der Woche: Rhabarber-Käsekuchen to go

ERBEN Gemeinschaft Rezept der Woche Picknick Mai Kuchen to go

ERBEN Gemeinschaft Rezept der Woche Picknick Mai Kuchen to go

Manchmal ist es nur ein kleiner Kniff, der ein Rezept zu etwas Besonderem macht. In diesem Fall hat das Keke mit ihrem Rhabarber-Käsekuchen für unterwegs geschafft, indem sie ihren Kuchen in kleinen Förmchen zum perfekten Schmaus für ein Picknick macht. Rhabarber ist ein leichtes und gesundes Gemüse, dem wir uns kurz widmen möchten:

5 Fakten über Rhabarber:

  • Rhabarber wird erst seit Mitte des 18. Jahrhunderts in unseren Gefilden angebaut, ursprünglich stammt das Gemüse aus der Himalaya-Region
  • seine Saison dauert von etwa Ende März bis Ende Juni (ähnlich wie Spargel)
  • er wird primär zu Konfitüre, Kompott, Saft, Kuchen und Torte verarbeitet
  • er ist kalorienarm und reich an Kalium, Calcium und Vitamin C
  • Faustregel: Je roter die Farbe, umso weniger sauer der Geschmack

Lust auf Rhabarber-Käsekuchen bekommen? Zum Rezept!

Der passende Wein dazu: ERBEN Weißherbst lieblich.

Ihr wollt eure Picknick-Rezepte mit der ERBEN Gemeinschaft teilen? Ladet euer Rezept mit Foto bis zum 31. Mai hoch und erhaltet 500 Oechsle gutgeschrieben. Das beste Rezepts des Monats wird mit zusätzlichen 1.000 Oechsle prämiert!

Rezept einreichen

 

Picknick-Rezept der Woche: Falafel auf Kraut im Glas

Im Mai widmen wir uns kulinarisch vor allem kleinen Köstlichkeiten, die wir auf der Picknickdecke verknuspern können, während uns die Sonne ins Gesicht strahlt. Ganz besonders gut gefallen hat uns das Rezept für Falafelkugeln auf Kraut im Glas.

Falafel stammen aus der arabischen Küche und bestehen aus einer Mischung aus Kichererbsen, Kräutern und Gewürzen. Sie werden zu kleinen Kugeln geformt und frittiert. Klassisch isst man dazu Hummus, Couscous-Salat, Schawarma oder Makali (frittiertes Gemüse).

Doch die kreative und fleißige Rezept-Einreicherin Kafka kombiniert diesen deftigen Snack mit einem typisch deutschen Gericht: Weinsauerkraut. Eine klasse Idee wie wir finden, vielen Dank für diese leckere Kreation!

Zum Rezept!

Unsere Weinempfehlung dazu: der ERBEN Grauburgunder trockenHier bestellen!

Ihr habt auch eine Idee für einen Picknick-Snack?

Lasst die ERBEN Gemeinschaft daran teilhaben und werdet mit 500 Oechsle für euer Rezept belohnt. Dem Gewinner des Monats mit dem besten Rezept winken zusätzliche 1.000 Oechsle!

Rezept einreichen

 

Rezept der Woche: Lauwarmer Nudelsalat mit grünem Spargel

ERBEN Gemeinschaft Rezeptbuch Rezept der Woche Spargel Nudelsalat

ERBEN Gemeinschaft Rezeptbuch Rezept der Woche Spargel Nudelsalat

Der Mai hält einige Festtage für uns bereit und die Temperaturen klettern langsam, aber sicher in sommerliche Sphären. Höchste Zeit, den Grill bereit zu machen oder den Picknickkorb zu packen – ab sofort kann wieder unter freiem Himmel geschlemmt werden!

Passend zur Spargelzeit hat es uns diese Woche der lauwarme Nudelsalat mit grünem Spargel und Tomaten von Arwen1987 ganz besonders angetan. Eine leckere Beilage zum Steak oder aus der Schüssel auf der Decke im Grünen. Mit seinem italienischen Einschlag von Tomate mit Mozzarella kommt gleich Urlaubsstimmung auf. Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

Unsere Weinempfehlung dazu: Der ERBEN Grauburgunder trocken.

Kulinarisch dreht sich im Mai alles rund um das Picknick. Verratet uns eure Rezepte für den Schmaus in der Natur, für jedes eurer freigeschalteten Rezepte winken 500 Oechsle. Das beste Rezept des Monats wird mit zusätzlichen 1.000 Oechsle belohnt!

Eigenes Rezept einreichen

Ein Hauch von Frankreich: Spargel-Quiche

Erben Gemeinschaft Rezept der Woche KW 18 2018 Spargel Tarte

Erben Gemeinschaft Rezept der Woche KW 18 2018 Spargel Tarte

Diese Woche machen wir mit dem Rezept der Woche einen kleinen Ausflug in die französische Küche. Eine Quiche ist ein herzhafter Kuchen, der in einer flachen Tarte-Form gebacken wird. Der kleine, aber feine Unterschied zu einer Tarte ist, dass ein Eier-Milch-Gemisch hinzugegeben wird und das Ganze „fluffiger“ schmeckt.

Sicherlich kennen die meisten die klassische Quiche mit Speck. Diese Woche möchten wir euch die Spargel-Quiche von Keke ans Herz legen: Sie kombiniert Spargel mit Schinken und Käse. Lecker. Zum Rezept!

Unsere Weinempfehlung dazu: Der ERBEN Grauburgunder trocken.

Ihr möchtet eure Rezepte ebenfalls mit der ERBEN Gemeinschaft teilen? Für jedes freigeschaltete Rezept gibt es 500 Oechsle. Das beste Rezept des Monats wird mit 1.000 Oechsle prämiert.

Eigenes Rezept einreichen

 

Rezept der Woche: Glasierter Spargel mit Lachs, Avocado, Spinat und Süßkartoffel-Pommes

Rezept der Woche ERBEN Gemeinschaft Spargel

Rezept der Woche ERBEN Gemeinschaft Spargel

Der Frühling klopft an die Tür und der Appetit auf leichte Kost wächst. Da ist Spargel die richtige Wahl, denn er ist fettarm, gesund und macht munter. Unter Food & Genuss könnt ihr noch den gesamten April Rezepte rund um das weiße und grüne Stangengemüse einreichen und mit 500 Oechsle belohnt werden.

Das Rennen um das Rezept der Woche hat Selena85 für sich entschieden, denn sie hat den Superstengel mit Zutaten kombiniert, die ganz weit oben auf der Gesundheits- und Food-Trend-Skala stehen: Mit Lachs, Avocado, Spinat und Süßkartoffeln (zum Rezept).

Unsere Weinempfehlung in der Spargelzeit ist der ERBEN Grauburgunder trocken. Mit seiner ausgewogenen Struktur von Ananas-, Aprikosen- und Grapefruit-Aromen harmoniert er optimal mit Spargelgerichten, aber auch zu hellem Fleisch oder reifem Käse.

Wir wünschen viel Spaß beim Genießen!

Eigenes Rezept einreichen

Oster-Rezept der Woche: Kuchen im Ei

ERBEN Rezept der Woche Osterbrunch Kuchen im Ei Ostern

ERBEN Rezept der Woche Osterbrunch Kuchen im Ei Ostern

Der Countdown zum Osterfest läuft: Eier, Hasen und Naschereien, so weit das Auge reicht. Auch im ERBEN Rezeptbuch ostert es sehr. Beim kulinarischen Monatsthema Osterbrunch wurden einige tolle Rezepte eingereicht. Vielen Dank an die ideenreichen und fleißigen Köche!

Das Rezept dieser Woche ist der Kuchen im Ei von Persus – denn besser kann man Ostern und Brunch kaum kombinieren, oder? Da werden eure Gäste staunen, wenn ihr das am Wochenende serviert.

Unsere Weinempfehlung dazu: Die feinfruchtige ERBEN Spätlese.

Zum Rezept

 

Weitere Rezepte für euren Osterbrunch gibt es hier.

Euer Rezept hat Potenzial zum Rezept des Monats?

In der kommenden Woche wird das Rezept des Monats gekürt und mit 1.000 Oechsle belohnt! Ihr habt ein schönes Rezept für den Osterbrunch, das ihr noch schnell ins Rennen schicken möchtet? Dann solltet ihr es unbedingt einreichen, der Einsendeschluss ist der 31.03.2018. Für jedes freigeschaltete Rezept gibt es 500 Oechsle.

Rezept einreichen

 

Rezept der Woche: Octopus-Salat mit Avocado und Mango

Das Rezept der Woche zum Thema Osterbrunch ist dieses Mal kein Klassisches. Mit dem Octopus-Salat mit Avocado und Mango sind wir frisch, leicht und gesund unterwegs.

Die Avocado zählt zu den Superstars im Gesundheitstrend. Sie enthält eine große Menge an ungesättigten Fettsäuren (die Guten), die den Cholesterinspiegel im positiven Sinne regulieren. Darüber hinaus enthält sie viele wichtige Vitamine – ebenso wie Mango und Octopus. Der Meeresbewohner liefert außerdem viel leicht verdauliches Eiweiß und ist ein Jodlieferant. Drei wertvolle Zutaten in einem leckeren Rezept für euren Osterbrunch.

Unsere Weinempfehlung dazu: ERBEN Grauburgunder Trocken.

Vielen Dank an Selena85 für dieses tolle Rezept!

Habt ihr auch eine Idee für den Osterbrunch?

Eigenes Rezept einreichen und 500 Oechsle bekommen

Zu allen anderen Osterbrunch-Rezepten

 

Rezept der Woche: Kräuterhefebrot zum Osterbrunch

Mit großen Schritten gehen wir auf das Osterfest zu und freuen uns über eure leckeren Osterbrunch-Rezepte, mit denen ihr das Rezeptbuch der ERBEN Gemeinschaft bereichert.

Ein Brunch ohne Brot ist wie Ostern ohne bunte Eier. Kann man machen, fühlt sich aber nicht richtig an. Deshalb möchten wir dieses Kräuterhefebrot zum ersten Rezept der Woche im März küren. Ein ofenfrisches Brot mit frischen Kräutern – hmmmm, lecker!

Und welches Kraut besonders gut zu Ostereiern schmeckt, erfahren wir auch in diesem tollen Rezept von saluki74. Vielen Dank dafür!

Hier das Rezept zum Nachmachen:

Zutaten: 

2 Pck. Trockenhefe
700 g Mehl
1 EL Zucker oder Honig
1 EL Salz
450 ml warmes Wasser
1 Bund/Bündel Kräuter – ca. 100 g nach Saison und Belieben
2 EL Olivenöl
2 TL grobes Meersalz

Zubereitung:

  1. Das Mehl in einer Schüssel mit Zucker, Salz, Trockenhefe und einem Esslöffel Olivenöl vermengen und zu einem elastischen Teig kneten.
  2. Den fertigen Teig abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen. Nach der Ruhezeit den Teig kräftig kneten und in zwei gleich große Teigkugeln formen.
  3. In der Zwischenzeit die Kräuter hacken. Es bietet sich an, Kräuter der Saison zu nutzen. Es eignen sich Petersilie, Kerbel, Koriander, Bärlauch, Dill… – je nachdem, wozu das Brot gereicht werden soll. Zu orientalischem Curry passt Koriander, zu Fisch passt Dill, Bärlauch schmeckt ganz toll zu Ostereiern!
  4. Die ausgewählten Kräuter waschen, trocken tupfen und klein hacken. Mit 1 EL Olivenöl und grobem Meersalz vermengen.
  5. Eine Teigkugel nehmen und die Kräutermischung hineinkneten. Zu einer Teigrolle formen.
    Dann wird der ungewürzte Brotteig ausgerollt und die Kräuterrolle hineingelegt. Durch Umschlagen und Falten wird der Kräuterteig ganz bedeckt. Einen länglichen Brotlaib formen (man kann den Brotlaib auch noch einmal twisten, das sieht besonders schön aus).
  6. Den Brotlaib auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
    Den Backofen auf 220 Grad (keine Umluft) vorheizen. Eine feuerfeste Schale mit ca. 200 ml Wasser auf den Boden des Backofens stellen. Den Brotlaib mit ein wenig Wasser bestreichen und auf der mittleren Schiene des Backofens ca. 35 Minuten backen, bis der Laib schön gebräunt ist.

Reicht Rezepte ein und werdet mit Oechsle belohnt!

Ihr möchtet auch Rezepte einreichen und 500 Oechsle bekommen? Das Rezept des Monats wird sogar mit 1.000 Oechsle belohnt!

Hier könnt ihr Rezepte einreichen

Rezept der Woche: Erdbeer-Buttermilch-Torte

Da der Frühling wettermäßig leider noch auf sich warten lässt, möchten wir euch mit diesem Rezept der Woche wenigstens kulinarisch darauf einstimmen. Erdbeeren geben Power und Buttermilch soll ja angeblich für „Schönheit von Innen“ sorgen :-) Also gleich zwei gute Gründe, dieser Erdbeer-Buttermilch-Torte von ERBEN Gemeinschaftsmitglied Sway28 besondere Aufmerksamkeit zu schenken – vielen Dank für diese süße Verführung!

Unsere Weinempfehlung dazu: Die ERBEN Spätlese Feinfruchtig.

Hier das Rezept für euch zum Nachbacken:

Zutaten:

7 Eier (Größe M) getrennt
7 EL Mehl
7 EL Zucker
7 EL Wasser (heiß)
Pck. Vanillezucker für den Teig
1,5 TL Backpulver
1 kg Erdbeeren
500 ml Buttermilch
500 g Quark Magerstufe
100 g Erdbeerkonfitüre
200 g Puderzucker
3 Pck. Vanillezucker für die Füllung
400 ml Sahne geschlagen
4 Pck. Gelatine (Pulver)
1 Pck. Sahnesteif
Erdbeeren zum Garnieren

Zubereitung:

Für den Biskuitboden die Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Dann das heiße Wasser dazugeben und weiter schlagen. Anschließend Mehl mit Backpulver vermischen, in die Eischaummasse geben und vorsichtig unterheben.

Die Teigmasse in eine gefettete und bemehlte Backform füllen, glatt streichen und bei 170 Grad 30 Minuten backen. Dann erkalten lassen und einmal waagerecht durchschneiden.

Für die Füllung 500 g Erdbeeren pürieren. Konfitüre, Zucker, Quark und Buttermilch hinzufügen und gut mixen. Dann die 3 Packungen Gelatine nach Packungsanweisung in die Masse geben. Anschließend für eine Stunde kühl stellen.

In der Zwischenzeit die Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und unter die Erdbeermasse heben, sobald diese zu stocken beginnt. Nun einen Tortenring um den Biskuitboden legen und die Erdbeermasse einfüllen. Den zweiten Biskuitboden darauf setzen und die restliche Erdbeermasse darauf verteilen und wieder kühl stellen. Die restlichen Erdbeeren pürieren, mit Zucker abschmecken und mit einer Packung Gelatinepulver vermischen. Sobald die Masse anfängt gut zu gelieren, den Tortenring vom Kuchen entfernen und das Erdbeerpüree von der Mitte aus über den Kuchen verteilen, sodass es langsam an den Seiten runterläuft. Bei Bedarf den Kuchen mit ein paar Erdbeeren garnieren.

Wir wünschen gutes Gelingen und viel Spaß beim Schlemmen.

Mitmachen → Eigenes Rezept einreichen

Mehr Rezepte → Zum ERBEN Rezeptbuch

 

 

Rezept der Woche: Eierlikörkranzkuchen mit Blaubeeren

Den Valentinstag habt ihr hoffentlich alle gut verlebt und ohne Pannen hinter euch gebracht :-) Auch wenn der Festtag der Liebe vorbei ist, bleiben wir kulinarisch bei der Verführung – der süßen Verführung.

Das Rezept der Woche stimmt uns direkt auf das nächste Fest ein: Ostern. Der Eierlikörkranzkuchen mit Blaubeeren hat uns besonders gut gefallen, weil Eierlikör in Kuchenform kultig ist und Blaubeeren voll im Superfood-Trend liegen. Eine „gesunde“ Schlemmerei sozusagen :-)

Und so geht’s:

Die flüssigen Zutaten, also Öl, Likör und Eier mit dem Zucker gut verrühren, bis eine Creme entsteht. Das Mehl mit dem Beutel Pudding sowie Salz und Backpulver vermischen und gut unterrühren. Mit Zitronensaft würzen. Eine Kranzkuchenform oder Gugelhupfform ausbuttern und dann unter gleichmäßigem Rütteln mit Bröseln bestreuen. Dann löst sich der Kuchen gut aus der Form.

Eine Stunde etwa bei 175 Grad Ober- und Unterhitze backen. Ich stelle eine Tasse Wasser dazu wegen der Feuchtigkeit.
In der Form 15 Minuten erkalten lassen, dann vorsichtig den Rand mit einem Messer lösen und auf eine Platte stürzen.
Mit Puderzucker bestreuen. Den Tunnel in der Mitte mit Beeren nach Wahl füllen. Schlagsahne schadet nicht. Und dazu Kaffee und einen Eierlikör!

Unsere Weinempfehlung dazu: Die ERBEN Huxelrebe Auslese.

Wir danken Ellaberta für dieses tolle Rezept und wünschen allen viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!