Neues aus dem Jubiläums-Weinberg

In den vergangen Wochen haben wir ja einiges über unsere ERBEN Rooftop Bar in Berlin geschrieben – in dieser Zeit hat sich aber auch einiges in unserem Jubiläums-Weinberg in Traben-Trabach getan! Davon möchte ich euch an dieser Stelle berichten.

Zuerst möchte ich mich aber gerne bei euch vorstellen: Mein Name ist Laura und ich studiere im 4. Semester Internationale Weinwirtschaft an der Hochschule in Geisenheim. In den nächsten 3 Monaten werdet ihr mehrere Beiträge von mir lesen dürfen, da ich die ERBEN Gemeinschaft im Rahmen meines Praktikums unterstützen werde. Schon seit meiner Kindheit konnte ich mich mit dem Thema Wein intensiv beschäftigen, da meine Familie ein Weingut in Rheinhessen bewirtschaftet.

Aber genug von mir und zurück zum Jubiläums-Weinberg: Die Trauben reifen zusehends. Leider ist die Witterung dieses Jahr nicht so schön wie 2015 und die Trauben sind somit anfälliger für Infektionen. Doch kein Grund zur Sorge, wir haben alles im Griff und es hängen derzeit viele gesunde und schöne Trauben in den Rebzeilen.

Um die Qualität zu steigern und einen noch besseren Wein zu ernten, entblättern wir die Laubwand und dünnen die Trauben aus. Das heißt: Die Blätter werden in der Traubenzone entfernt, damit die Trauben mehr Sonne bekommen und somit auch nach dem Regen besser abtrocknen können, um die Fäulnisgefahr zu reduzieren. Auch das Ausdünnen der Trauben reduziert die Fäulnisgefahr und bewirkt, dass die Trauben mehr Platz zum heranreifen haben.

Ihr könnt euch schon jetzt auf den neuen Jahrgang freuen – allzu lang dauert es nicht mehr, bis die Trauben gelesen werden. Und vorher können die ein oder anderen von euch beim ERBEN Winzerfest ein paar Trauben direkt vom Rebstock probieren :-)

Liebe Grüße

Eure Laura

 

 

Neues aus dem Erben Jubiläums-Weinberg: Rebschnitt 2016

Diejenigen unter euch, die uns auf unserem Weg schon länger begleiten, wissen, dass es auch in den Wintermonaten in unserem Erben Jubiläums-Weinberg etwas zu tun gibt. Vorzugsweise an sonnigen Tagen steht der Rebschnitt an. Mit dem Zurückschneiden der Reben wird sozusagen der Grundstein dafür gelegt, dass euch und uns auch 2016 wieder ein hervorragender Jahrgang ins Haus steht. Alois hat euch bereits im letzten Jahr geschildert, worauf es dabei ankommt.

Unter der Woche war ich unterwegs und habe für euch den Arbeitsfortschritt dokumentiert. Wie ihr seht, waren wir im Januar und Februar schön fleißig, so dass die Schnittarbeiten für dieses Jahr abgeschlossen sind. Jetzt fiebern wir schon alle dem nächsten großen Ereignis entgegen, dem Austrieb. Im letzten Jahr war der Austriebstermin am 17. April. Was glaubt ihr, wann findet der Austrieb in diesem Jahr statt? Na, wer von euch wagt einen Tipp?  :)

Neues aus dem Erben Jubiläums-Weinberg: Morgens im Weinberg

Am Sonntag war unsere liebe Kollegin Manuela in den frühen Morgenstunden bei Nebel und schon merkbaren Sonnenstrahlen mit ihrer Kamera im Trabener Königsberg unterwegs. Diese wunderschönen Impressionen möchten wir euch nicht vorenthalten!