Zurück zum Rezeptbuch

Maishuhn mit Rosmarin gespickt

Ein Rezept von Ellaberta

Die Zutaten

1 maisgefüttertes Huhn vom Geflügelhändler
4 Rosmarinzweige, 25 cm lang, kleingeschnitten
2 Zitronen ausgepresst
6 ELOlivenöl
Salz und Pfeffer

Die Zubereitung

Ein ganz einfaches Rezept, es schmeckt köstlich wenn man ein sehr gutes Maishuhn hat, ich kaufe immer auf dem Wochenmarkt beim Geflügelhändler.
Das Huhn wird am Rückgrat ganz durchgeschnitten und dann so auf das Backblech gelegt, dass die Brust nach oben zeigt. Auf diese Weise brät es gleichmäßiger und schneller. Von beiden Seiten wird es gepfeffert und gesalzen. Dann schneidet man Rosmarin in etwa 3 cm lange Stücke, mit denen man das Huhn spickt. D.h. man schiebt an vielen Stellen den Rosmarin unter die Haut.Zitronensaft auspressen und mit dem Olivenöl verrühren. Das Huhn gut damit einreiben, während des Bratens den Vorgang wiederholen. Jetzt ab in den Ofen und bei 180 Grad etwa anderthalb Stunden braun braten. Dazu braucht man nur ein Stück Brot und einen grünen Salat!
Guten Appetit.


Gefällt dir das Rezept? Hinterlasse einen Kommentar!

2 comments

  1. Super Rezept. So einfach, und trotzdem weiß ich schon beim Lesen, daß es wunderbar schmeckt. DasRezept merke ich mir und mache es so bald wie möglich. Und bestimmt immer wieder.

    1. Ich danke dir, flusch, für deinen netten Kommentar.
      Das Rezept ist wirklich lecker, allerdings steht und fällt es mit dem Huhn.
      Es muss ein glückliches Leben gehabt haben und gut gegessen!
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

001:30
leicht