Erben Rezeptbuch Eigenes Rezept hinzufügen

Array
(
    [post_status] => publish
    [post_type] => rezept
    [tax_query] => 
    [posts_per_page] => 12
    [paged] => 1
    [meta_query] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [key] => _thumbnail_id
                    [value] => 
                    [compare] => !=
                )

        )

)
WP_Query Object
(
    [query] => Array
        (
            [post_status] => publish
            [post_type] => rezept
            [tax_query] => 
            [posts_per_page] => 12
            [paged] => 1
            [meta_query] => Array
                (
                    [0] => Array
                        (
                            [key] => _thumbnail_id
                            [value] => 
                            [compare] => !=
                        )

                )

        )

    [query_vars] => Array
        (
            [post_status] => publish
            [post_type] => rezept
            [tax_query] => 
            [posts_per_page] => 12
            [paged] => 1
            [meta_query] => Array
                (
                    [0] => Array
                        (
                            [key] => _thumbnail_id
                            [value] => 
                            [compare] => !=
                        )

                )

            [error] => 
            [m] => 
            [p] => 0
            [post_parent] => 
            [subpost] => 
            [subpost_id] => 
            [attachment] => 
            [attachment_id] => 0
            [name] => 
            [static] => 
            [pagename] => 
            [page_id] => 0
            [second] => 
            [minute] => 
            [hour] => 
            [day] => 0
            [monthnum] => 0
            [year] => 0
            [w] => 0
            [category_name] => 
            [tag] => 
            [cat] => 
            [tag_id] => 
            [author] => 
            [author_name] => 
            [feed] => 
            [tb] => 
            [meta_key] => 
            [meta_value] => 
            [preview] => 
            [s] => 
            [sentence] => 
            [title] => 
            [fields] => 
            [menu_order] => 
            [embed] => 
            [category__in] => Array
                (
                )

            [category__not_in] => Array
                (
                )

            [category__and] => Array
                (
                )

            [post__in] => Array
                (
                )

            [post__not_in] => Array
                (
                )

            [post_name__in] => Array
                (
                )

            [tag__in] => Array
                (
                )

            [tag__not_in] => Array
                (
                )

            [tag__and] => Array
                (
                )

            [tag_slug__in] => Array
                (
                )

            [tag_slug__and] => Array
                (
                )

            [post_parent__in] => Array
                (
                )

            [post_parent__not_in] => Array
                (
                )

            [author__in] => Array
                (
                )

            [author__not_in] => Array
                (
                )

            [ignore_sticky_posts] => 
            [suppress_filters] => 
            [cache_results] => 1
            [update_post_term_cache] => 1
            [lazy_load_term_meta] => 1
            [update_post_meta_cache] => 1
            [nopaging] => 
            [comments_per_page] => 50
            [no_found_rows] => 
            [order] => DESC
        )

    [tax_query] => WP_Tax_Query Object
        (
            [queries] => Array
                (
                )

            [relation] => AND
            [table_aliases:protected] => Array
                (
                )

            [queried_terms] => Array
                (
                )

            [primary_table] => ew51i8_posts
            [primary_id_column] => ID
        )

    [meta_query] => WP_Meta_Query Object
        (
            [queries] => Array
                (
                    [0] => Array
                        (
                            [key] => _thumbnail_id
                            [value] => 
                            [compare] => !=
                        )

                    [relation] => OR
                )

            [relation] => AND
            [meta_table] => ew51i8_postmeta
            [meta_id_column] => post_id
            [primary_table] => ew51i8_posts
            [primary_id_column] => ID
            [table_aliases:protected] => Array
                (
                    [0] => ew51i8_postmeta
                )

            [clauses:protected] => Array
                (
                    [ew51i8_postmeta] => Array
                        (
                            [key] => _thumbnail_id
                            [value] => 
                            [compare] => !=
                            [alias] => ew51i8_postmeta
                            [cast] => CHAR
                        )

                )

            [has_or_relation:protected] => 
        )

    [date_query] => 
    [request] => SELECT SQL_CALC_FOUND_ROWS  ew51i8_posts.ID FROM ew51i8_posts  INNER JOIN ew51i8_postmeta ON ( ew51i8_posts.ID = ew51i8_postmeta.post_id ) WHERE 1=1   AND (  ( ew51i8_posts.post_type = 'rezept' AND ( ( 1=1 AND (  ( ew51i8_posts.post_status IN ('publish') )  ) )  ) )  )  AND ( 
  ( ew51i8_postmeta.meta_key = '_thumbnail_id' AND ew51i8_postmeta.meta_value != '' )
) AND ew51i8_posts.post_type = 'rezept' AND ((ew51i8_posts.post_status IN ('publish','private'))) GROUP BY ew51i8_posts.ID ORDER BY ew51i8_posts.post_date DESC LIMIT 0, 12
    [posts] => Array
        (
            [0] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 19506501
                    [post_author] => 899
                    [post_date] => 2018-05-25 12:42:56
                    [post_date_gmt] => 2018-05-25 10:42:56
                    [post_content] => Die Milch (100ml) mit der Butter (35g) im Topf erwärmen.
Das Mehl mit der Hefe vermischen und die lauwarme Milch mit der Butter dann dazugeben und verrühren. Zucker und Vanillezucker dazugeben und gut durchkneten. Dann den Teig ruhen lassen und warten bis er aufgeht.
Etwas Mehl auf den Tisch geben und dann den Teig ausrollen.
Die Rosinen mit dem Rum vermischen. Den restlichen Zucker mit Zimt gut durchmischen.
Die Butter erwärmen. Die flüssige Butter dann auf dem ausgerollten Teig verteilen. Die Zucker-Zimt Mischung nun gut auf dem Teig verteilen. Zum Schluss die Rosinen darüber verteilen.
Nun den Teig aufrollen und dann in Stücke schneiden.
Die Rosinenschnecken dann ca. 25 Minuten bei 180 Grad backen.
                    [post_title] => süße Rosinenschnecken
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => suesse-rosinenschnecken
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2018-05-25 12:42:56
                    [post_modified_gmt] => 2018-05-25 10:42:56
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => https://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=19506501
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [1] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 19506497
                    [post_author] => 479
                    [post_date] => 2018-05-25 12:35:56
                    [post_date_gmt] => 2018-05-25 10:35:56
                    [post_content] => Dinkel und Gojibeeren über Nacht (getrennt) in Wasser einweichen.

Am nächsten Tag Quinoa in einem Sieb abspülen, um die Bitterstoffe zu entfernen
Gemüsebrühe in einem Topf bei hoher Hitze zum Kochen bringen. Dinkel und Quinoa dazugeben, Hitze reduzieren und zugedeckt langsam köcheln lassen, bis das ganze Wasser aufgesogen ist (etwa 13 Minuten).

Vom Herd nehmen und Olivenöl unterrühren. Mit einer Gabel auflockern und beiseite stellen und abkühlen lassen. Minze, Mandeln und Gojibeeren klein hacken , Möhren und Frühlingszwiebeln in schmale Streifen schneiden, Tomaten vierteln, alles mit Zitronensaft mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Dinkel Quinoa Masse geben. Und schon ist dieser exotische Salat fertig.

Dinkel und Quinoa eignen sich für köstliche, gesunde Gerichte - alles andere als langweilige Öko-Kost! Und er lässt sich prima in kleinen Schraubgläsern zum Picknick mitnehmen, pur oder als Beilage .

Die reine Zubereitungszeit ist nicht so lang, aber mit den Vorbereitungen muss man schon einen halben Tag einplanen ( durch die Einweichzeit).
                    [post_title] => Quinoa Dinkelsalat mit Mandeln und Minze
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => quinoa-dinkelsalat-mit-mandeln-und-minze
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2018-05-25 12:35:56
                    [post_modified_gmt] => 2018-05-25 10:35:56
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => https://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=19506497
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [2] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 19506469
                    [post_author] => 12990
                    [post_date] => 2018-05-25 12:33:01
                    [post_date_gmt] => 2018-05-25 10:33:01
                    [post_content] => Den Spargel waschen, die Spitzen abschneiden und den Rest (bis auf die Stielenden) schräg in dünne Scheiben scheiden
Die Tomaten klein schneiden schneiden. Die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsaufschrift garen, dabei die Rosmarinzweige zugeben und 5 Min. vor Garzeitende den Spargel zufügen.
Zwischenzeitlich den Käse fein zerbröseln.
Die Knoblauchzehen und die Zwiebel abziehen und alles in feine Scheiben schneiden, in dem Öl glasig dünsten, mit Wein ablöschen und 2 Min. köcheln. die Nudeln abgießen, abtropfen, unter die Zwiebelmischung mengen, Tomaten und Käse untermengen und kurz erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf Tellern anrichten und servieren.
                    [post_title] => Pasta mit Spargel und Feta
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => pasta-mit-spargel-und-feta
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2018-05-25 12:33:01
                    [post_modified_gmt] => 2018-05-25 10:33:01
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => https://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=19506469
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [3] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 19506451
                    [post_author] => 2047
                    [post_date] => 2018-05-24 09:06:02
                    [post_date_gmt] => 2018-05-24 07:06:02
                    [post_content] => Dieses vegetarische Gericht schmeckt köstlich, durch die gebratenen Pilze sehr aromatisch.
Die Kartoffeln werden gewaschen und samt Schale in dünne Scheiben gehobelt. Eine Auflaufform wird mit Butter ausgestrichen und 3 Knoblauchzehen werden darauf gehackt verteilt. Die Kartoffelscheiben werden in Lagen geschichtet, gepfeffert und gesalzen. Sahne und Milch mischen, würzen, mit dem zerkrümelten Brühwürfel mischen und darübergießen. Bei 200 Grad hellbraun backen, etwa 40 Minuten.
Kurz vor Ende der Garzeit in einer Pfanne die Champignons braten, würzen und auf dem Gratin verteilen. Guten Appetit!
                    [post_title] => Kartoffelgratin mit knusprigen Champignons
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => kartoffelgratin-mit-knusprigen-champignons
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2018-05-24 09:06:02
                    [post_modified_gmt] => 2018-05-24 07:06:02
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => https://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=19506451
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [4] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 19506449
                    [post_author] => 2163
                    [post_date] => 2018-05-24 08:59:54
                    [post_date_gmt] => 2018-05-24 06:59:54
                    [post_content] => Die Brötchen in knapp1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Schinkenwürfel anbraten und dabei ďie Zwiebeln weichdünsten. Die Petersilie waschen, trockenschwenken und kleinschneiden. Den Käse grob reiben.
In eine gebutterte Auflaufform abwechselnd Brötchen, Zwiebeln, Käse und Petersilie schichten, mit Käse abschließen.
Die Sahne mit der Milch, den Eiern , Salz und Pfeffer und dem Quark verquirlen und über den Auflauf gießen.
Bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten überbacken.
                    [post_title] => Ofenschlupfer
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => ofenschlupfer-2
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2018-05-24 08:59:54
                    [post_modified_gmt] => 2018-05-24 06:59:54
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => https://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=19506449
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [5] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 19506445
                    [post_author] => 7848
                    [post_date] => 2018-05-24 08:45:00
                    [post_date_gmt] => 2018-05-24 06:45:00
                    [post_content] => Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen. Butterkekse in einen Gefrierbeutel füllen, verschließen und mit Hilfe einer Kuchenrolle fein zermahlen. Butterkeksbrösel und Butter gut mischen. Eine Springform (26 cm Ø) mit Öl ausstreichen. Brösel gleichmäßig in die Form verteilen, zu einem glatten Boden andrücken. Ca. 30 Minuten kalt stellen. Eier, 200 g Zucker und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Frischkäse, Sahne und Stärke zufügen und unterrühren. Masse auf den Bröselboden geben, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen 175 °C ca. 1 1/4 Stunden backen. Nach ca. 45 Minuten der Backzeit den Kuchen mit Alufolie zudecken. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitter setzen, vom Springformrand lösen und in der Form auskühlen lassen. Erdbeeren waschen, abtropfen lassen und putzen und in Scheiben schneiden. Erdbeerscheiben fächerförmig in mehreren Schichten auf den Boden legen. Tortengusspulver und 20 g Zucker in einem Topf mischen. Nach und nach 250 ml Wasser zugießen und glatt rühren. Unter Rühren aufkochen. Guss sofort von der Mitte aus über die Erdbeeren verteilen.
                    [post_title] => Erdbeer-Käsekuchen
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => erdbeer-kaesekuchen
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2018-05-24 08:45:00
                    [post_modified_gmt] => 2018-05-24 06:45:00
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => https://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=19506445
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [6] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 19506441
                    [post_author] => 9760
                    [post_date] => 2018-05-23 16:38:11
                    [post_date_gmt] => 2018-05-23 14:38:11
                    [post_content] => Himbeeren auftauen. Berliner in etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.

Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen.

Aus Sahne, Vanillezucker, Zucker und Eiern eine Creme schlagen.

Berliner Scheiben und Himbeeren abwechselnd in die Form schräg einschichten und mit der Creme gleichmäßig übergießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Unter- und Oberhitze) 30 Minuten überbacken.

Mit Puderzucker bestäuben.

Anmerkung:
Man kann das Gericht abgekühlt sehr gut mit zum Picknick nehmen. Liebhaber reichen noch eine Vanillesoße dazu. Für dieses Gericht kann man auch fertig gebackene Kuchen wie Sand- und Zitronenkuchen einsetzen. Milch- und Rosinenbrötchen sind auch gut geeignet.
                    [post_title] => Süßer Auflauf mit Himbeeren
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => suesser-auflauf-mit-himbeeren
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2018-05-23 16:38:11
                    [post_modified_gmt] => 2018-05-23 14:38:11
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => https://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=19506441
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [7] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 19506398
                    [post_author] => 579
                    [post_date] => 2018-05-22 09:26:29
                    [post_date_gmt] => 2018-05-22 07:26:29
                    [post_content] => 6 Kekse grob zerbröseln. Frischkäse, saure Sahne, Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Eier einzeln unterrühren. Zum Schluss die Keksbrösel unterheben. Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und jeweils ein Oreo-Keks auf den Boden der Förmchen legen.
Creme auf die Kekse verteilen. Bei 135 Grad vorgeheizt 25 bis 30 Minuten backen.
Auskühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren.
                    [post_title] => Oreo-Cheesecake-Muffins
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => oreo-cheesecake-muffins
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2018-05-23 15:44:37
                    [post_modified_gmt] => 2018-05-23 13:44:37
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => https://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=19506398
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [8] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 19506396
                    [post_author] => 7429
                    [post_date] => 2018-05-22 09:24:24
                    [post_date_gmt] => 2018-05-22 07:24:24
                    [post_content] => Teig:
Mehl, Zucker, Margarine, Ei und Backpulver verkneten und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) drücken, dabei einen Rand hochziehen.
Backofen vorheizen.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Auf dem Kuchenboden geschichtet verteilen.
Schmand, Joghurt, Zucker und Zironenöl mit dem Schneebesen glatt rühren. Vanillepuddingpulver einrühren und zum Schluss die Eier unterrühren. Masse über die Äpfel geben.
Den Kuchen bei 200 Grad etwa 45 Minuten backen. Evtl. nach 30 Minuten abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.
                    [post_title] => Apfel-Joghurt Kuchen
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => apfel-joghurt-kuchen
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2018-05-23 15:42:34
                    [post_modified_gmt] => 2018-05-23 13:42:34
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => https://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=19506396
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [9] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 19506393
                    [post_author] => 25
                    [post_date] => 2018-05-22 09:22:30
                    [post_date_gmt] => 2018-05-22 07:22:30
                    [post_content] => Spitzkohl fein hobeln, Karotten raspeln, den Eisbergsalat und die Lyoner in Streifen, die Champignons in feine Scheiben und den Lauch in feine Ringe schneiden.
Einen Tortenring innen mit Öl ausstreichen und auf eine Platte setzen.
Die Zutaten schichtweise hineingeben, mit Folie bedecken und beschweren (evtl. mit einem Topf). Einige Stunden gut kühlen, evtl. sogar über Nacht.
Aus Frühlingsquark, Zitronensaft, Sahne, Sour Cream, Apfelgelee, Salz und Pfeffer ein Dressing mischen, verschlagen und über die Salattorte gießen. Etwas durchziehen lassen, dann den Tortenring entfernen. Mit Kirsch- oder Datteltomaten garnieren und mit Petersilie bestreuen.

Die Salattorte ist bestens geeignet für das Picknick und zum Grillen. Selbstverständlich kann man den Salat auch in großen Schüsseln, Schalen und Gläsern anrichten.
                    [post_title] => Salattorte
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => salattorte
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2018-05-23 15:39:35
                    [post_modified_gmt] => 2018-05-23 13:39:35
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => https://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=19506393
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [10] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 19506387
                    [post_author] => 6154
                    [post_date] => 2018-05-22 09:20:39
                    [post_date_gmt] => 2018-05-22 07:20:39
                    [post_content] => Nektarinen klein schneiden und mit dem Gelierzucker und dem Ingwer in einen Topf geben. Aufkochen und 4 Minuten kochen, den Schaum mit einem Löffel abnehmen.
In sterilisierte Twist Off Gläser füllen und fest zuschrauben. Auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.
Schmeckt lecker auf frischem Brot.
                    [post_title] => Nektarinenmarmelade
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => nektarinenmarmelade
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2018-05-23 15:10:55
                    [post_modified_gmt] => 2018-05-23 13:10:55
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => https://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=19506387
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [11] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 19506385
                    [post_author] => 9764
                    [post_date] => 2018-05-22 09:17:30
                    [post_date_gmt] => 2018-05-22 07:17:30
                    [post_content] => Frischkäse mit Kakaopulver, Puderzucker und Schokostreuseln verrühren. Dabei nach Geschmack süßen.

Blätterteig ausrollen und mit der Frischkäsemasse bestreichen. Anschließend aufrollen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Schnecken mit etwas Abstand auf ein Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
                    [post_title] => Schoko-Blätterteigschnecken
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => schoko-blaetterteigschnecken
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2018-05-22 09:17:30
                    [post_modified_gmt] => 2018-05-22 07:17:30
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => https://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=19506385
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

        )

    [post_count] => 12
    [current_post] => -1
    [in_the_loop] => 
    [post] => WP_Post Object
        (
            [ID] => 19506501
            [post_author] => 899
            [post_date] => 2018-05-25 12:42:56
            [post_date_gmt] => 2018-05-25 10:42:56
            [post_content] => Die Milch (100ml) mit der Butter (35g) im Topf erwärmen.
Das Mehl mit der Hefe vermischen und die lauwarme Milch mit der Butter dann dazugeben und verrühren. Zucker und Vanillezucker dazugeben und gut durchkneten. Dann den Teig ruhen lassen und warten bis er aufgeht.
Etwas Mehl auf den Tisch geben und dann den Teig ausrollen.
Die Rosinen mit dem Rum vermischen. Den restlichen Zucker mit Zimt gut durchmischen.
Die Butter erwärmen. Die flüssige Butter dann auf dem ausgerollten Teig verteilen. Die Zucker-Zimt Mischung nun gut auf dem Teig verteilen. Zum Schluss die Rosinen darüber verteilen.
Nun den Teig aufrollen und dann in Stücke schneiden.
Die Rosinenschnecken dann ca. 25 Minuten bei 180 Grad backen.
            [post_title] => süße Rosinenschnecken
            [post_excerpt] => 
            [post_status] => publish
            [comment_status] => open
            [ping_status] => closed
            [post_password] => 
            [post_name] => suesse-rosinenschnecken
            [to_ping] => 
            [pinged] => 
            [post_modified] => 2018-05-25 12:42:56
            [post_modified_gmt] => 2018-05-25 10:42:56
            [post_content_filtered] => 
            [post_parent] => 0
            [guid] => https://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=19506501
            [menu_order] => 0
            [post_type] => rezept
            [post_mime_type] => 
            [comment_count] => 0
            [filter] => raw
        )

    [comment_count] => 0
    [current_comment] => -1
    [found_posts] => 1649
    [max_num_pages] => 138
    [max_num_comment_pages] => 0
    [is_single] => 
    [is_preview] => 
    [is_page] => 
    [is_archive] => 1
    [is_date] => 
    [is_year] => 
    [is_month] => 
    [is_day] => 
    [is_time] => 
    [is_author] => 
    [is_category] => 
    [is_tag] => 
    [is_tax] => 
    [is_search] => 
    [is_feed] => 
    [is_comment_feed] => 
    [is_trackback] => 
    [is_home] => 
    [is_404] => 
    [is_embed] => 
    [is_paged] => 
    [is_admin] => 
    [is_attachment] => 
    [is_singular] => 
    [is_robots] => 
    [is_posts_page] => 
    [is_post_type_archive] => 1
    [query_vars_hash:WP_Query:private] => b2924a8ca8c7e32e14ba61e46304992b
    [query_vars_changed:WP_Query:private] => 
    [thumbnails_cached] => 
    [stopwords:WP_Query:private] => 
    [compat_fields:WP_Query:private] => Array
        (
            [0] => query_vars_hash
            [1] => query_vars_changed
        )

    [compat_methods:WP_Query:private] => Array
        (
            [0] => init_query_flags
            [1] => parse_tax_query
        )

)
süße Rosinenschnecken janina24

00:20

leicht, Backen Picknick

Quinoa Dinkelsalat mit Mandeln und Minze Shoushou

12:00

leicht, Picknick

Pasta mit Spargel und Feta Leo01

00:15

leicht, Hauptgericht

Kartoffelgratin mit knusprigen Champignons Ellaberta

01:15

leicht, Mittag- oder Abendessen

Ofenschlupfer TrudeWagner

00:45

leicht, Zu jedem Anlass

Erdbeer-Käsekuchen Keke

00:15

leicht, Kaffeetafel

Süßer Auflauf mit Himbeeren Rehbock

00:40

leicht, Picknick

Oreo-Cheesecake-Muffins Jonnywalker

00:45

leicht,

Apfel-Joghurt Kuchen neandertalerin

00:15

leicht, Backen

Salattorte Christina Pabsch

00:30

leicht, Picknick

Nektarinenmarmelade elke

00:30

leicht, Frühstück und Brunch

Schoko-Blätterteigschnecken Katherl

00:35

leicht, Picknick, Feier, Kaffee