2. ERBEN Osterdeko DIY: Bastelanleitung „Osterhase“

ERBEN DIY Bastelanleitung Ostern ERBEN Gemeinschaft Do it yourself machdentagzumfest osterdeko

Vergangene Woche haben wir euch unsere Bastelanleitung für die ERBEN Osterdeko mit Ostergruß vorgestellt. Wir haben noch eine zweite Variante für euch: Mit dieser DIY-Anleitung könnt ihr eure leeren ERBEN Weinflaschen mit einem Osterhasen verschönern. Die Vorlage zum Ausschneiden findet ihr am Ende des Artikels.

ERBEN Deko-Flasche mit Osterhase

Was ihr braucht:

  • leere ERBEN Weinflasche (Keine zur Hand? Zum Online-Shop)
  • Vorlage (siehe unten)
  • Sprühlack
  • farbigen Permanentstift
  • doppelseitiges Klebeband
  • Watte
  • Heißkleber
  • Blumen nach Wahl

So wird’s gemacht:

  1. Den Hasen (oder andere österliche Vorlagen) ausdrucken, ausschneiden, auf der Rückseite mit doppelseitigem Klebeband versehen und mittig auf der Flasche befestigen.
  2. Flasche mit Sprühlack besprühen und ca. 2 Stunden trocknen lassen.
  3. Wenn die Flasche getrocknet ist, kann die Vorlage vorsichtig von der Flasche entfernt werden.
  4. Aus Watte kleine Kugeln formen und mit Heißkleber am unteren Ende des aufgesprühten Hasen befestigen.
  5. Der Hase kann mit einem farbigen Permanentstift umrandet werden, damit die Kanten ordentlicher aussehen.
  6. Zu guter Letzt kann die DIY Deko-Flasche mit Blumen nach Wahl bestückt werden.
Bastelvorlage herunterladen

Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln!

Übrigens! Morgen startet ein Fotowettbewerb zum Thema Ostern, bei dem ihr reichlich Oechsle sammeln könnt. Es lohnt sich also, eure Werke zu fotografieren. Wenn ihr sie auf Facebook oder Instagram teilt, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr sie mit den Hashtags #machdentagzumfest mit #erbenwein verseht.

Zur ersten Bastelanleitung für die ERBEN Osterdeko

#machdentagzumfest mit #erbenwein

Frühlingsangebot: 20 % Rabatt im Online-Shop

Der Frühling kündigt sich an! Das möchten wir mit euch feiern. Deshalb gibt es ab heute bis zum 05. April ganze 20 % Rabatt auf Bestellungen von ERBEN Wein und anderen Produkten aus dem Hause Langguth in unserem Online-Shop.

Bei der Bestellung einfach diesen Gutscheincode* eingeben: WEIN2018E

Wir wünschen euch viel Spaß beim Shoppen!

Gutschein einlösen

 

#machdentagzumfest mit #erbenwein

 

* Gutscheincode während des Bestellvorgangs unter https://shop.langguth.de/#wine in das dafür vorgesehene Feld einfügen. Die Gesamtsumme der Bestellung verringert sich damit um den Gutscheinwert. Versandkosten werden nicht reduziert. Eine nachträgliche Verrechnung des Gutscheincodes ist aus technischen Gründen nicht möglich. Ausgeschlossen sind die Kombination mit anderen Rabatt-Aktionen und die Veröffentlichung der Gutscheincodes zu gewerblichen Zwecken sowie die Übertragung auf andere Personen. Der Gutschein ist einmalig, gerne auch telefonisch einlösbar.

Rezept der Woche: Kräuterhefebrot zum Osterbrunch

Mit großen Schritten gehen wir auf das Osterfest zu und freuen uns über eure leckeren Osterbrunch-Rezepte, mit denen ihr das Rezeptbuch der ERBEN Gemeinschaft bereichert.

Ein Brunch ohne Brot ist wie Ostern ohne bunte Eier. Kann man machen, fühlt sich aber nicht richtig an. Deshalb möchten wir dieses Kräuterhefebrot zum ersten Rezept der Woche im März küren. Ein ofenfrisches Brot mit frischen Kräutern – hmmmm, lecker!

Und welches Kraut besonders gut zu Ostereiern schmeckt, erfahren wir auch in diesem tollen Rezept von saluki74. Vielen Dank dafür!

Hier das Rezept zum Nachmachen:

Zutaten: 

2 Pck. Trockenhefe
700 g Mehl
1 EL Zucker oder Honig
1 EL Salz
450 ml warmes Wasser
1 Bund/Bündel Kräuter – ca. 100 g nach Saison und Belieben
2 EL Olivenöl
2 TL grobes Meersalz

Zubereitung:

  1. Das Mehl in einer Schüssel mit Zucker, Salz, Trockenhefe und einem Esslöffel Olivenöl vermengen und zu einem elastischen Teig kneten.
  2. Den fertigen Teig abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen. Nach der Ruhezeit den Teig kräftig kneten und in zwei gleich große Teigkugeln formen.
  3. In der Zwischenzeit die Kräuter hacken. Es bietet sich an, Kräuter der Saison zu nutzen. Es eignen sich Petersilie, Kerbel, Koriander, Bärlauch, Dill… – je nachdem, wozu das Brot gereicht werden soll. Zu orientalischem Curry passt Koriander, zu Fisch passt Dill, Bärlauch schmeckt ganz toll zu Ostereiern!
  4. Die ausgewählten Kräuter waschen, trocken tupfen und klein hacken. Mit 1 EL Olivenöl und grobem Meersalz vermengen.
  5. Eine Teigkugel nehmen und die Kräutermischung hineinkneten. Zu einer Teigrolle formen.
    Dann wird der ungewürzte Brotteig ausgerollt und die Kräuterrolle hineingelegt. Durch Umschlagen und Falten wird der Kräuterteig ganz bedeckt. Einen länglichen Brotlaib formen (man kann den Brotlaib auch noch einmal twisten, das sieht besonders schön aus).
  6. Den Brotlaib auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
    Den Backofen auf 220 Grad (keine Umluft) vorheizen. Eine feuerfeste Schale mit ca. 200 ml Wasser auf den Boden des Backofens stellen. Den Brotlaib mit ein wenig Wasser bestreichen und auf der mittleren Schiene des Backofens ca. 35 Minuten backen, bis der Laib schön gebräunt ist.

Reicht Rezepte ein und werdet mit Oechsle belohnt!

Ihr möchtet auch Rezepte einreichen und 500 Oechsle bekommen? Das Rezept des Monats wird sogar mit 1.000 Oechsle belohnt!

Hier könnt ihr Rezepte einreichen

DIY: Osterdeko mit ERBEN zum selbermachen

ERBEN Gemeinschaft Blog DIY Ostern Osterdeko

Langsam, aber sicher kündigen sich die Osterfesttage an. Höchste Zeit, sich mit der Osterdekoration für zu Hause oder das Büro zu beschäftigen. Wir haben uns voller Vorfreude auf die Feiertage kreativ ausgetobt und die Ergebnisse möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten. Die Anleitung zum Nachmachen liefern wir gleich mit.

Wenn ihr gerne bastelt und eine ERBEN Weinflasche zu Hause habt, solltet ihr unbedingt weiterlesen:

Deko-Flasche mit Ostergruß

Was ihr braucht: 

  • leere ERBEN Weinflaschen
    Keine ERBEN Flasche zur Hand? Erst genießen, dann basteln! Hier gibt es volle zum Leermachen: zum Online-Shop!
  • Vorlagen
  • Sprühlack
  • Kordel
  • farbigen Permanentstift
  • Federn
  • Heißkleber
  • doppelseitiges Klebeband
  • Blumen nach Wahl

So wird’s gemacht:

  1. Den Schriftzug „Frohe Ostern“ und die Vorlagen ausdrucken, ausschneiden und auf der Rückseite mit doppelseitigem Klebeband auf der Flasche befestigen.
  2. Flaschen mit Sprühlack besprühen und ca. 2 Stunden trocknen lassen.
  3. Wenn die Flaschen getrocknet sind, können die Vorlage und der Schriftzug vorsichtig von der Flasche entfernt werden.
  4. Ein Stück Kordel um den Flaschenhals binden und die Federn mit Heißkleber an der Kordel befestigen.
  5. Die aufgesprühten Vorlagen können mit einem farbigen Permanentstift umrandet werden, damit die Kanten ordentlicher aussehen.
  6. Zu guter Letzt können die DIY Deko-Flaschen mit Blumen nach Wahl bestückt werden.
Bastelvorlage herunterladen

Gefallen euch unsere Kreationen? Habt ihr eigene DYI-Ideen mit ERBEN Weinflaschen? Wir würden uns freuen, wenn ihr sie mit uns teilt!

Ladet eure Bilder davon auf Facebook oder Instagram hoch (bitte immer mit den Hashtags #machdentagzumfest mit #erbenwein, damit wir sie sehen) – oder nehmt beim Oster-Fotowettbewerb der ERBEN Gemeinschaft teil, der demnächst startet. Lasst euch überraschen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln und freuen uns auf eure Fotos!

#machdentagzumfest mit #erbenwein

Deine Rebe, dein Wein: Werde Rebstock-Pate!

ERBEN Rebstock-Patenschaft Patenschaft-Riesling

ERBEN Rebstock-Pate Rebstock-Patenschaft

Der eine oder andere hat den neuen Flaschenanhänger vielleicht schon gesehen, der seit wenigen Tagen so manche ERBEN Weinflasche im Supermarkt schmückt:

Wir haben 250 Rebstock-Patenschaften zu vergeben!

Unser Jubiläumsweinberg wurde im Jahr 2014 anlässlich des 50. Jubiläums von ERBEN angelegt und die ersten Rebstock-Patenschaften verliehen. Auf dem für die Region typischen Schieferverwitterungsboden wachsen und gedeihen unsere Riesling-Reben seither prächtig und warten nun auf weitere würdige Patinnen und Paten.

Personalisierte Rebe und Weinetikett

Jeder Rebstock wird mit dem Namen seiner Patin bzw. seines Paten versehen. In der dreijährigen Patenschaft darf sich der Würdenträger jährlich auf eine Flasche exklusiven Patenschaft-Riesling freuen, auf dessen Etikett sogar sein Name steht. Der Patenschaft-Riesling ist nicht im Handel erhältlich.

Der Patenschaft-Riesling ist ein absolutes Liebhaberstück mit Seltenheitswert

Wir möchten unsere Rebstock-Patenschaften an jene vergeben, die sie mit Freude tragen. Natürlich würden wir am liebsten allen Mitgliedern der ERBEN Gemeinschaft eine Patenschaft verleihen, doch leider ist die Anzahl der Rebstöcke begrenzt.

Deshalb haben wir die Qual der Wahl. Um sie uns etwas zu erleichtern, haben wir uns eine kleine Frage ausgedacht, mit deren Antwort ihr euch ins Rennen schicken könnt:

„Warum bist du die oder der Richtige für eine ERBEN Rebstock-Patenschaft?“

Wenn ihr diese Frage in zwei Sätzen beantworten könnt, solltet ihr euch unbedingt bewerben. Wir freuen uns auf eure Zuschriften! Der Teilnahmeschluss ist der 30.06.2018

Hier für eine Rebstock-Patenschaft bewerben

Rezept des Monats „Süße Verführung“: Dornfelder Schichtdessert

ERBEN Gemeinschaft Rezeptbuch Gewinner Rezept des Monats süße Verführung Dornfelder Dessert

ERBEN Gemeinschaft Rezeptbuch Gewinner Rezept des Monats süße Verführung Dornfelder Dessert

Der Februar war zwar ein kalorienreicher Monat, aber dafür auch ein sehr leckerer. Wir danken euch für die zahlreich eingereichten süßen Rezepte! Die Entscheidung fiel uns nicht leicht bei all den Leckereien. Das Rennen hat das Dornfelder Schichtdessert von Kafka gemacht, wir gratulieren dir zu 1.000 Oechsle!

Allein der Anblick dieses Desserts lässt einem sprichwörtlich das Wasser im Mund zusammenlaufen. Doch der „besondere Kick“ an diesem Rezept ist der Dornfelder halbtrocken, der als spezielle Zutat beigemischt wird. Wer also Lust auf eine süße Verführung mit einem Schuss ERBEN hat, kann sie innerhalb von 30 Minuten nachzaubern.

Und so geht’s:

Zutaten

1 Beutel Götterspeise Himbeere
180 g Zucker
200 ml Rotwein ( z. B. Dornfelder halbtrocken)
300 ml Wasser
150 g saure Sahne
150 g Crème fraîche
3 EL Limettensaft
1/2 Beutel Gelatinepulver (Sofortgelatine)
200 ml Sahne (geschlagen)

Zubereitung

  1. Götterspeise mit 100 g Zucker, Wasser und Rotwein verrühren und unter Rühren erhitzen.
  2. Masse in eine flache Auflaufform gießen und vollständig auskühlen lassen.
  3. Saure Sahne mit Crème fraîche, 80 g Zucker und Limettensaft gut verrühren, die Sofortgelatine unterrühren, dann geschlagene Sahne unterheben.
  4. Die fest gewordene Götterspeise in Würfelchen schneiden und abwechselnd mit der Creme in Gläschen schichten.

Wir wünschen gutes Gelingen und viel Spaß beim Schlemmen. Hier gibt es weitere sündig-süße Rezepte.

Du möchtest auch mit deinen Rezepten Oechsle sammeln?

Im März stimmen wir uns auf die Osterfesttage ein und läuten kulinarisch das Thema Osterbrunch ein. Jedes freigeschaltete Rezept wird mit 500 Oechsle, das Gewinnerrezept des Monats sogar mit 1.000 Oechsle belohnt.

Rezept zum Thema „Osterbrunch“ einreichen

Kurze Pause der ERBEN Gemeinschaft am Dienstag

Das Workout für die ERBEN Gemeinschaft geht in die nächste Runde und die Seite wird deswegen am

Dienstag, den 6. März, von 9 bis 11 Uhr vormittags

temporär nicht erreichbar sein. Danach sollte alles wieder wie gewohnt funktionieren.

Wir hoffen auf euer Verständnis und wünschen weiterhin viel Vergnügen :-)

 

Rezept der Woche: Erdbeer-Buttermilch-Torte

Da der Frühling wettermäßig leider noch auf sich warten lässt, möchten wir euch mit diesem Rezept der Woche wenigstens kulinarisch darauf einstimmen. Erdbeeren geben Power und Buttermilch soll ja angeblich für „Schönheit von Innen“ sorgen :-) Also gleich zwei gute Gründe, dieser Erdbeer-Buttermilch-Torte von ERBEN Gemeinschaftsmitglied Sway28 besondere Aufmerksamkeit zu schenken – vielen Dank für diese süße Verführung!

Unsere Weinempfehlung dazu: Die ERBEN Spätlese Feinfruchtig.

Hier das Rezept für euch zum Nachbacken:

Zutaten:

7 Eier (Größe M) getrennt
7 EL Mehl
7 EL Zucker
7 EL Wasser (heiß)
Pck. Vanillezucker für den Teig
1,5 TL Backpulver
1 kg Erdbeeren
500 ml Buttermilch
500 g Quark Magerstufe
100 g Erdbeerkonfitüre
200 g Puderzucker
3 Pck. Vanillezucker für die Füllung
400 ml Sahne geschlagen
4 Pck. Gelatine (Pulver)
1 Pck. Sahnesteif
Erdbeeren zum Garnieren

Zubereitung:

Für den Biskuitboden die Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Dann das heiße Wasser dazugeben und weiter schlagen. Anschließend Mehl mit Backpulver vermischen, in die Eischaummasse geben und vorsichtig unterheben.

Die Teigmasse in eine gefettete und bemehlte Backform füllen, glatt streichen und bei 170 Grad 30 Minuten backen. Dann erkalten lassen und einmal waagerecht durchschneiden.

Für die Füllung 500 g Erdbeeren pürieren. Konfitüre, Zucker, Quark und Buttermilch hinzufügen und gut mixen. Dann die 3 Packungen Gelatine nach Packungsanweisung in die Masse geben. Anschließend für eine Stunde kühl stellen.

In der Zwischenzeit die Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und unter die Erdbeermasse heben, sobald diese zu stocken beginnt. Nun einen Tortenring um den Biskuitboden legen und die Erdbeermasse einfüllen. Den zweiten Biskuitboden darauf setzen und die restliche Erdbeermasse darauf verteilen und wieder kühl stellen. Die restlichen Erdbeeren pürieren, mit Zucker abschmecken und mit einer Packung Gelatinepulver vermischen. Sobald die Masse anfängt gut zu gelieren, den Tortenring vom Kuchen entfernen und das Erdbeerpüree von der Mitte aus über den Kuchen verteilen, sodass es langsam an den Seiten runterläuft. Bei Bedarf den Kuchen mit ein paar Erdbeeren garnieren.

Wir wünschen gutes Gelingen und viel Spaß beim Schlemmen.

Mitmachen → Eigenes Rezept einreichen

Mehr Rezepte → Zum ERBEN Rezeptbuch

 

 

Euer Festtagsmoment am Valentinstag – das Gewinnerfoto

Der Festtag der Liebe stand in der ERBEN Gemeinschaft ganz im Zeichen der Farbe Rot: Rote Rosen, rote Herzen und passend dazu der rote ERBEN Dornfelder Halbtrocken. Wir möchten uns bei allen bedanken, die bei dem FotowettbewerbZeigt uns euren Festtagsmoment am Valentinstag“ mitgemacht haben!

Es wurden tolle Bilder eingereicht – von romantisch gedeckten Tafeln über Valentinstagsgeschenken bis hin zu euren Abendbeschäftigungen. Allerdings möchten wir beim nächsten Mal EUCH auf den Fotos sehen, die Menschen der ERBEN Gemeinschaft. Wir dürfen an dieser Stelle schon verraten, dass der nächste Fotowettbewerb in den Startlöchern steht :-)

Den schönsten Beitrag zum Festtagsmoment am Valentinstag hat janina24 eingereicht und den Wettbewerb für sich entschieden. Wir gratulieren dir zu 3.500 Oechsle! Viel Spaß beim Prämien einlösen. Ihr Foto seht ihr oben ↑.

Die schönsten Bilder möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten. Jedes wurde mit 150 Oechsle belohnt.

Rezept der Woche: Eierlikörkranzkuchen mit Blaubeeren

Den Valentinstag habt ihr hoffentlich alle gut verlebt und ohne Pannen hinter euch gebracht :-) Auch wenn der Festtag der Liebe vorbei ist, bleiben wir kulinarisch bei der Verführung – der süßen Verführung.

Das Rezept der Woche stimmt uns direkt auf das nächste Fest ein: Ostern. Der Eierlikörkranzkuchen mit Blaubeeren hat uns besonders gut gefallen, weil Eierlikör in Kuchenform kultig ist und Blaubeeren voll im Superfood-Trend liegen. Eine „gesunde“ Schlemmerei sozusagen :-)

Und so geht’s:

Die flüssigen Zutaten, also Öl, Likör und Eier mit dem Zucker gut verrühren, bis eine Creme entsteht. Das Mehl mit dem Beutel Pudding sowie Salz und Backpulver vermischen und gut unterrühren. Mit Zitronensaft würzen. Eine Kranzkuchenform oder Gugelhupfform ausbuttern und dann unter gleichmäßigem Rütteln mit Bröseln bestreuen. Dann löst sich der Kuchen gut aus der Form.

Eine Stunde etwa bei 175 Grad Ober- und Unterhitze backen. Ich stelle eine Tasse Wasser dazu wegen der Feuchtigkeit.
In der Form 15 Minuten erkalten lassen, dann vorsichtig den Rand mit einem Messer lösen und auf eine Platte stürzen.
Mit Puderzucker bestreuen. Den Tunnel in der Mitte mit Beeren nach Wahl füllen. Schlagsahne schadet nicht. Und dazu Kaffee und einen Eierlikör!

Unsere Weinempfehlung dazu: Die ERBEN Huxelrebe Auslese.

Wir danken Ellaberta für dieses tolle Rezept und wünschen allen viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!