Open Air chillen und Fußball schauen: DIY-Anleitung für eine Paletten-Couch

DIY Palettenmöbel ERBEN Gemeinschaft Blog

DIY Palettenmöbel ERBEN Gemeinschaft BlogEinige Mitarbeiter von Franz Wilhelm Langguth Erben sind echte Do-it-yourself-Fans. Hier im Blog stellen wir euch regelmäßig ihre Kreationen vor, die sie gebastelt haben. Kurz vor dem „großen Anpfiff“ dreht sich natürlich alles darum, wie man die Fußballspiele mit Freunden und Familie unter freiem Himmel genießen kann. Dann kam ihnen die Idee für eine Garten-Couch aus Paletten.

DYI-Anleitung für die Paletten-Couch

Was ihr braucht:

  • 9 Paletten (je nach gewünschter Größe für die Sitzfläche)
  • Bohrmaschine
  • Min. 4 Schrauben pro Palette (8×200 mm)
  • Schmirgelpapier oder Schleifmaschine
  • Decken, Kissen, Matratzen

Und so geht’s:   

Schritt 1: Die Paletten abschleifen, damit ihr es euch splitterfrei auf der Outdoor-Couch gemütlich machen könnt. Besonders komfortabel und schnell geht das mit einer Schleifmaschine.DIY Palettenmöbel ERBEN Gemeinschaft Blog

Schritt 2: Um eure Couch vor der Witterung zu schützen, solltet ihr die Paletten mit Holzlasur anstreichen. Lasur trocken lassen, bevor ihr mit Schritt 3 beginnt.

Schritt 3: Als nächstes werden die Paletten als Sitzflächen mit Rückenlehnen angeordnet und mit Schrauben fixiert.

DIY Palettenmöbel ERBEN Gemeinschaft Blog

Schritt 4: Zu guter Letzt könnt ihr euer Werk mit Matratzen, Kissen und Decken belegen, um es richtig gemütlich zu machen.

Optional: Wer es bunt mag, kann seine Paletten-Couch mit Farbe anstreichen.

Und ab dem 14. Juni müsst ihr nur noch den Fernseher nach draußen verlegen und der Open Air Fußball-Spaß kann beginnen!

Außerdem wird pünktlich zur Meisterschaft eine neue Aktion in der ERBEN Gemeinschaft starten. Lasst euch überraschen.

Weitere DIY-Kreationen von uns

 

ERBEN Throwback: Damals in Traben-Trarbach

ERBEN Throwback Thursday Traben-Trarbach

In unserem ersten ERBEN Throwback haben wir euch den optischen Werdegang unserer ERBEN Weinflaschen in Bildern gezeigt. Im heutigen zweiten Teil unserer Throwback Thursday-Serie möchten wir euch Traben-Trarbach vorstellen, wo im Jahr 1789 Franz Wilhelm Langguth das Weinhaus an der Mosel gründete und seit 1964 ERBEN Weine ihren Weg in die Flasche finden.

ERBEN Throwback Thursday Traben-Trarbach

Hannelore I. – Stadtweinkönigin von Traben-Trarbach 1975/1976

ERBEN Throwback Thursday Traben-Trarbach

ERBEN Throwback Thursday Traben-Trarbach

Franz Wilhelm Langguth Erben in den 1950er-Jahren

Noch bis zum 30. Juni könnt ihr euch um eine Patenschaft für einen Rebstock auf unserem Erben Jubiläums-Weinberg bewerben. Mehr erfahren!

Reise-Tipp Traben-Trarbach

Unser beschauliches Städtchen liegt im Bundesland Rheinland-Pfalz und wird durch die Mosel im wahrsten Sinne des Wortes geteilt: Auf der einen Uferseite liegt Traben, auf der anderen Trarbach. Eine fantastische Kulisse aus Weinbergen und historischer Architektur. Mit einer Vielzahl von unterschiedlichsten Hotels, Restaurants und Straußenwirtschaften gibt es einige Sehenswürdigkeiten, wie die Grevenburg oder das Buddha-Museum, zu entdecken. Und wenn ihr eine romantische Wanderung entlang unseres ERBEN Pfads unternehmt, könnt ihr auch noch 750 Oechsle sammeln :-)

Mehr erfahren!

Im dritten und (vorerst) letzten Teil von ERBEN Throwback gibt es etwas zum Schmunzeln: Wir zeigen euch alte ERBEN Werbungen. Lass euch überraschen.

Picknick-Rezept der Woche: Falafel auf Kraut im Glas

Im Mai widmen wir uns kulinarisch vor allem kleinen Köstlichkeiten, die wir auf der Picknickdecke verknuspern können, während uns die Sonne ins Gesicht strahlt. Ganz besonders gut gefallen hat uns das Rezept für Falafelkugeln auf Kraut im Glas.

Falafel stammen aus der arabischen Küche und bestehen aus einer Mischung aus Kichererbsen, Kräutern und Gewürzen. Sie werden zu kleinen Kugeln geformt und frittiert. Klassisch isst man dazu Hummus, Couscous-Salat, Schawarma oder Makali (frittiertes Gemüse).

Doch die kreative und fleißige Rezept-Einreicherin Kafka kombiniert diesen deftigen Snack mit einem typisch deutschen Gericht: Weinsauerkraut. Eine klasse Idee wie wir finden, vielen Dank für diese leckere Kreation!

Zum Rezept!

Unsere Weinempfehlung dazu: der ERBEN Grauburgunder trockenHier bestellen!

Ihr habt auch eine Idee für einen Picknick-Snack?

Lasst die ERBEN Gemeinschaft daran teilhaben und werdet mit 500 Oechsle für euer Rezept belohnt. Dem Gewinner des Monats mit dem besten Rezept winken zusätzliche 1.000 Oechsle!

Rezept einreichen

 

ERBEN Throwback: Fundstücke aus unserem Archiv

ERBEN Throwback Thursday

Die Marke ERBEN blickt auf eine über 50-jährige Geschichte zurück. Seit 1964 haben die ERBEN Weine unzählig viele Festtage begleitet und viele andere Tage zum Fest gemacht. Im Laufe der Jahrzehnte wurden viele Weingenießer zu treuen Fans, sodass heute nicht selten mehrere Generationen einer Familie gemeinsam ein Gläschen ERBEN Wein genießen. Wir finden, das ist eine wundervolle Tradition, die uns auf die Idee dieser Artikelserie brachte.

In den sozialen Medien hat sich der Trend „Throwback Thursday(TBT) längst etabliert, bei dem an Donnerstagen ein Blick in die Vergangenheit geworfen und in Erinnerungen geschwelgt wird.

Bei unserem ERBEN Throwback möchten wir euch einen exklusiven historischen Einblick in unsere Marke geben. Dafür haben wir in unserem Archiv in Traben-Trarbach gestöbert und so einige Schätzchen aufgetan. Im ersten Teil widmen wir uns unseren Weinflaschen, die sich ebenso wie auch die Mode und Musik mit der Zeit gewandelt haben.

ERBEN Weinflaschen aus den 1960er bis 1990ern

1960er-Jahre

ERBEN Throwback Thursday

1970er-Jahre

1980er-Jahre

1990er-Jahre

Im zweiten Teil von Throwback ERBEN zeigen wir euch historische Fotos vom schönen Traben-Trarbach, wo wir unseren Firmensitz haben.

 

Schnell, lecker und gesund: Flammkuchen mit Spargel

ERBEN Gemeinschaft Rezeptbuch April 2018 Spargel Gewinner Flammkuchen

ERBEN Gemeinschaft Rezeptbuch April 2018 Spargel Gewinner Flammkuchen

Die Spargelzeit endet traditionell am 24. Juni, d. h. wir können die Superstangen noch ein paar Wochen genießen. Wir runden heute das Thema mit dem Gewinnerrezept des Monats April ab. Hier haben wir Infos und Tipps zum beliebten Stangengemüse für euch zusammengestellt.

Den klassischen Flammkuchen mit Speck, Zwiebeln und Schmand kennen wir alle. Doch habt ihr euren Flammkuchen schon mal mit grünem Spargel belegt? Dazu einen Feldsalat mit Radieschen und Apfel – lecker! Vielen Dank für dieses Rezept tropsap, wir gratulieren dir zu 1.000 Oechsle! Zum Rezept!

Ein optimaler Begleiter für dieses leckere Gericht (und generell zu Spargel): Unser ERBEN Grauburgunder trocken.

Kulinarisch widmen wir uns im Mai dem Thema Picknick. Reicht euer Rezept ein und werdet mit 500 Oechsle belohnt. Das beste Rezept des Monats wird mit zusätzlichen 1.000 Oechsle prämiert!

Ein wichtiger, genereller Hinweis zum ERBEN Rezeptbuch: Wir schalten nur Rezepte mit eigenen Fotos und Texten frei.

Eigenes Rezept einreichen

 

Teste die neue ERBEN 4 to GO Tragebox

Pünktlich zum Start der schönsten Zeit des Jahres geben wir euch ein praktisches Helferlein für den Sommer und die Fußballweltmeisterschaft zur Hand: Die ERBEN 4 to GO Tragebox für vier 0,25 l Flaschen, die ihr überall mit hinnehmen könnt.

Die Tragebox wird in ein paar Wochen in gut sortierten Supermärkten erhältlich sein. Ihr könnt sie nach euren Wünschen mit der ERBEN Spätlese und dem ERBEN Dornfelder bestücken.

Ihr könnt ERBEN 4 to GO jetzt vorab exklusiv testen.

25 Mitglieder der ERBEN Gemeinschaft erhalten die Chance, die ERBEN 4 to GO Tragebox auszuprobieren, bevor sie offiziell in den Handel kommt!

Alles, was ihr dafür tun müsst? Euren Test mit ein paar Fotos dokumentieren.

Als Dankeschön bekommen unsere Produkttester eine volle 4 to GO Tragebox schon vor dem Verkaufsstart geschenkt. Die Teilnahmebedingungen findet ihr beim Bewerbungsformular. Bewerbungsschluss ist der 11. Mai um 14 Uhr!

Frühjahrsputz beendet: Die ERBEN Gemeinschaft erstrahlt in neuem Glanz

Wie angekündigt haben wir in der ERBEN Gemeinschaft einen Frühjahrsputz vorgenommen. Sprich: Wir haben die Seite abgestaubt. Da unsere Community ein digitaler Raum ist, ist das natürlich im übertragenen Sinne gemeint.

Was wurde beim Frühjahrsputz gemacht?

  • Die Startseite ist übersichtlicher und hält mehr Infos zu aktuellen Themen parat.
  • Neues Design: Die Seite hat eine Verjüngungskur bekommen.
  • Neue Login-Mechanik, mit der sich Probleme beim Einloggen behoben haben dürften.

Es folgen im Laufe der kommenden Wochen weitere Änderungen und neue Aktionen. So viel vorab: Es wird nicht langweilig in der ERBEN Gemeinschaft. Lasst euch überraschen und schaut täglich vorbei! 

Wir wünschen euch weiterhin viel Vergnügen in der ERBEN Gemeinschaft!

Zur neuen Startseite!

Rezept der Woche: Lauwarmer Nudelsalat mit grünem Spargel

ERBEN Gemeinschaft Rezeptbuch Rezept der Woche Spargel Nudelsalat

ERBEN Gemeinschaft Rezeptbuch Rezept der Woche Spargel Nudelsalat

Der Mai hält einige Festtage für uns bereit und die Temperaturen klettern langsam, aber sicher in sommerliche Sphären. Höchste Zeit, den Grill bereit zu machen oder den Picknickkorb zu packen – ab sofort kann wieder unter freiem Himmel geschlemmt werden!

Passend zur Spargelzeit hat es uns diese Woche der lauwarme Nudelsalat mit grünem Spargel und Tomaten von Arwen1987 ganz besonders angetan. Eine leckere Beilage zum Steak oder aus der Schüssel auf der Decke im Grünen. Mit seinem italienischen Einschlag von Tomate mit Mozzarella kommt gleich Urlaubsstimmung auf. Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

Unsere Weinempfehlung dazu: Der ERBEN Grauburgunder trocken.

Kulinarisch dreht sich im Mai alles rund um das Picknick. Verratet uns eure Rezepte für den Schmaus in der Natur, für jedes eurer freigeschalteten Rezepte winken 500 Oechsle. Das beste Rezept des Monats wird mit zusätzlichen 1.000 Oechsle belohnt!

Eigenes Rezept einreichen

Tipps zur Spargelzeit: Wissenswertes zu den Superstangen

ERBEN Gemeinschaft Rezepte Rezeptbuch Spargel

ERBEN Gemeinschaft Rezepte Rezeptbuch SpargelSpargel ist ein Tausendsassa unter den Gemüsen. Er ist gesund, kalorienarm und lecker. Zu Recht besagt der Volksmund: Wer Spargel isst, der sündigt nicht. Wir haben interessante Fakten, praktische Tipps und die passende Weinempfehlung für die Spargelzeit zusammengestellt.

Heilmittel und Delikatesse mit langer Geschichte

Spargel blickt auf eine 5000-jährige Geschichte zurück. Schrieben die Chinesen ihm eine heilende Wirkung gegen Husten, Blasenprobleme und Geschwüre zu, setzten die Ägypter ihn als „Hilfsmittel in Liebesbelangen“ ein. Erstmals kultiviert wurde das Stangengemüse von den Römern, die es auch zu uns nach Deutschland brachten.

Nach dem Untergang der römischen Kultur verschwand der Spargelanbau in unseren Landen wieder, bis er im 16. Jahrhundert wieder aufgenommen wurde, aber als Delikatesse aristokratischen Kreisen vorbehalten blieb. Mit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert begann der Siegeszug des Spargels ins Bürgertum und ist heute ein sehr beliebtes Gemüse.

Heute verzehren wir in Deutschland im Schnitt 1,5 Kilogramm Spargel jährlich pro Kopf. Recht ordentlich im Vergleich: Bei Blumen- und Grünkohl sind es gerade mal 2 Kilogramm, die zusammen fast ganzjährig verfügbar sind. Kurzum: Wir lieben das weiße und grüne Stangengemüse. Doch hättet ihr auch Folgendes gewusst?

Grün und weiß: So entsteht die Farbe   

Anders als weißer Spargel wächst grüner Spargel überirdisch. Seine Farbgebung verdankt er der Photosynthese. Violetter Spargel entsteht, wenn weißer Spargel erst gestochen wird, nachdem die Spitze für kurze Zeit oberhalb der Erde der Sonne ausgesetzt war.

Grüner Spargel enthält mehr Inhaltsstoffe und Vitamine als der weiße und ist empfehlenswert für alle, die auf eine gesunde Ernährung wert legen. Übrigens: Beide Spargelsorten könnt ihr auch roh verzehren.

Frischetest: Darauf solltet ihr beim Kauf achten

Spargel sollte frisch auf den Tisch. Mit diesem Kniff könnt ihr im Supermarkt testen, ob ihr zugreifen solltet: Reibt zwei Stangen aneinander. Wenn sie quietschen, ist das ein gutes Zeichen. Weitere Indizien sind eine glatte und feuchte Schnittfläche und wenn die Stangen leicht zerbrechen.

Spargel schälen: So geht’s richtig

ERBEN Gemeinschaft Spargelschäler Prämienwelt Oechsle Weißen Spargel am unteren Ende abschneiden, danach von oben nach unten die Schale entfernen. Die Spargelspitzen werden nicht geschält.

Grünen Spargel muss man theoretisch nicht schälen. Bei dickeren Stangen empfehlen wir es dennoch, denn je dicker die Stange, desto dicker die Schale und umso bitterer der Geschmack.

Zur Spargelsaison gibt es in der Prämienwelt den ERBEN Spargelschäler (nur solange der Vorrat reicht).

Spargel einfrieren: Kniffe für längere Haltbarkeit

Spargel sollte möglichst frisch und roh eingefroren werden. Bevor er luftdicht verpackt wird, sollte er  gewaschen und gut getrocknet werden. Die holzigen Enden abschneiden und weißen Spargel solltet ihr vorher schälen. So hält sich eingefrorener Spargel etwa sechs Monate. Bei der Verwendung unaufgetaut in kochendes Wasser geben.

Knigge: Spargel darf man mit den Fingern essen

Wenn euch im Restaurant ein Fingerschälchen mit lauwarmen Wasser zum Spargel serviert wird, dürft ihr ihn mit der Hand essen. Ansonsten gilt: Schneiden und mit der Gabel essen. Achtung: Immer mit der Spitze beginnen.

Spargel zubereiten: Rezepte aus der ERBEN Gemeinschaft

Der Klassiker Spargel mit Schinken hat eine lange Tradition, die entstand, weil die fertige Reifezeit des Schinkens schlichtweg auf die Spargelsaison fiel.

Im ERBEN Rezeptbuch wurde eine Vielzahl an leckeren Rezepten eingereicht. Ihr möchtet auch eines mit uns teilen? Bis Ende April könnt ihr noch ein Spargelrezept einreichen und 500 Oechsle sammeln.

Zum ERBEN Rezeptbuch

Der passende Wein zum Spargel: Unsere Empfehlung

ERBEN Gemeinschaft Prämienwelt Grauburgunder trocken Weißwein OechsleWird der Spargel mit Fleisch oder einer kräftigen Soße serviert, richtet sich die Weinauswahl nach dem Fleisch oder der Soße (je kräftiger, desto stärker darf der Wein sein). Grundsätzlich gilt: Ein Weißwein oder Rosé passt wunderbar zum Spargelgericht.

Unser Allrounder zur Spargelzeit ist der ERBEN Grauburgunder trocken, den ihr momentan in der Prämienwelt gegen Oechsle tauschen könnt.

Grauburgunger trocken im Prämienshop

Ein Hauch von Frankreich: Spargel-Quiche

Erben Gemeinschaft Rezept der Woche KW 18 2018 Spargel Tarte

Erben Gemeinschaft Rezept der Woche KW 18 2018 Spargel Tarte

Diese Woche machen wir mit dem Rezept der Woche einen kleinen Ausflug in die französische Küche. Eine Quiche ist ein herzhafter Kuchen, der in einer flachen Tarte-Form gebacken wird. Der kleine, aber feine Unterschied zu einer Tarte ist, dass ein Eier-Milch-Gemisch hinzugegeben wird und das Ganze „fluffiger“ schmeckt.

Sicherlich kennen die meisten die klassische Quiche mit Speck. Diese Woche möchten wir euch die Spargel-Quiche von Keke ans Herz legen: Sie kombiniert Spargel mit Schinken und Käse. Lecker. Zum Rezept!

Unsere Weinempfehlung dazu: Der ERBEN Grauburgunder trocken.

Ihr möchtet eure Rezepte ebenfalls mit der ERBEN Gemeinschaft teilen? Für jedes freigeschaltete Rezept gibt es 500 Oechsle. Das beste Rezept des Monats wird mit 1.000 Oechsle prämiert.

Eigenes Rezept einreichen