Von Kellergeistern und dem Geist der Weihnacht: Der 7. Mosel-Wein-Nachts-Markt

Es gibt viele gute Gründe unser kleines, beschauliches Doppelstädtchen zu besuchen: Die Baukunst mit ihren Kostbarkeiten aus der Zeit des Jugendstils, die unvergleichliche Schönheit der Mittelmosel und natürlich die wunderbaren Steilhänge unserer Weinberge. Seit 2011 hat Traben-Trarbach in der Adventszeit noch eine weitere Attraktion zu bieten, die es so an keinem anderen Ort auf der Welt gibt: Den Weihnachtsmarkt in der Unterwelt.

Jedes Jahr, von Ende November bis Anfang Januar, verwandeln sich die Katakomben, die unsere Stadt durchziehen und die teilweise aus dem 16. Jahrhundert stammen, in eine stimmungsvolle und mystische Weihnachtswelt. Wenn die Kellergeister und der Geist der Weihnacht gemeinsame Sache machen, kommen inzwischen rund 200.000 Besucher von nah und fern, um diese einzigartige Atmosphäre zu erleben.

Auch ich lasse es mir selbstverständlich nicht nehmen, so oft ich kann, durch die unterirdischen, halbdunklen Gänge zu schlendern, den warmen Duft von Glühwein, gebrannten Mandeln und Tannengrün einzuatmen und mich von diesem Ambiente verzaubern zu lassen. Schließlich sind es nur ein paar Minuten zu Fuß von unserem Stammsitz bis zum Eingang der Weihnachtswelt.

Der „7. Mosel-Wein-Nachts-Markt” hat bis zum 3. Januar 2018 geöffnet. Jeweils an den Wochenenden gibt es hier hochwertige Dekoartikel, Geschenkideen, kulinarische Spezialitäten, Produkte rund um Wein und Wellness, Antikes sowie kreatives Mode- und Schmuckdesign zu entdecken. Wer von euch in der Nähe ist, sollte unbedingt die Gelegenheit zu einem spontanen Abstecher nutzen. Ihr werdet es nicht bereuen!

Eure Ann-Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.