Himmlische Grüße aus der ERBEN Weihnachtsküche!

Ihr seid in diesem Jahr noch nicht dazu gekommen, euer Weihnachtsmenü zu planen? Kein Problem! Wie wäre es mit „Kalbsrücken mit Pinotage-Jus Risotto und Kaiserschoten“ nach einem Rezept von unserem lieben Mitglied MarcelR? Das sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt auch noch himmlisch gut!

Und so wird’s gemacht:

  • Kalbsrücken
    Als Erstes wird der Kalbsrücken pariert und ordentlich mit Salz und Pfeffer gewürzt. Nun wird das Fleisch in Öl rundum angebraten, auf ein Backblech gelegt und bei etwa 80 Grad bis zu einer Kerntemperatur von 62 Grad gegart.
  • Pinotage-Jus
    Für den Jus schneidet ihr drei Schalotten in kleine Würfel und röstet sie an. Mit Rotwein ablöschen, den Kalbsfonds hinzugeben, bis die Masse sirupartig wird. Kurz vor dem Servieren rührt ihr 50 g Butter unter. Es sollte rasch serviert werden.
  • Kaiserschoten
    Die Zuckerschoten halbiert ihr diagonal und längs. Zum Anrichten schwenkt ihr sie in etwas Butter und schmeckt sie mit Salz, Pfeffer und Muskat ab.
  • Risotto
    Nun kommen wir zum Risotto. Dafür schwitzt ihr den Reis mit zwei Schalotten (klein würfeln) in etwas Olivenöl glasig an und löscht das Ganze mit Weißwein ab. Lorbeerblatt, Nelke, Salz und Pfeffer gebt ihr dann hinzu. Unter ständigem Rühren lasst ihr den Reis bissfest garen (ca. 16 Minuten) und gebt immer so viel Brühe hinzu, dass der Reis knapp bedeckt ist. Anschließend schneidet ihr den Schnittlauch in feine Ringe und hebt ihn mit Butter (70 g) und dem Parmesan unter das Risotto.  Und nun darf angerichtet werden!

Dazu empfehlen wir euch den ERBEN Spätburgunder Réserve: Einen Wein, der für höchste Ansprüche steht! Er besticht durch seine üppigen Burgundernoten, unter anderem mit Aromen von Waldbeeren, Brombeeren und süßen roten Früchten und passt hervorragend zu Wildgerichten, knuspriger Ente oder reifem Käse.

Lasst es euch gut schmecken!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.