Eine süße Erfrischung gefällig?

Sommerzeit ist Erdbeerzeit! Und zusammen mit Rhabarber lässt sich damit eine wunderbare rote Grütze anrichten. Dazu eine Kugel Vanilleeis – et voilá! Fertig ist unser erstes Lieblingsrezept zum Thema Sommerdesserts.

Die Rezeptidee „Erdbeer-Rhabarber-Grütze“ kommt von unserem lieben Mitglied karin und ihr braucht dafür folgende Zutaten:

1 kg Rhabarber, 500 g frische Erdbeeren, 4 EL schwarzes Johannisbeergelee, 2 EL Speisestärke, 2 EL Zucker, 2 EL Wasser und natürlich das leckerste Vanilleeis, das ihr finden könnt.

Und so wird´s gemacht:

Ihr schält den Rhabarber und schneidet ihn in Stücke, wascht die Erdbeeren und putzt sie. Größere Früchte werden einfach halbiert. Nun gebt ihr das Johannisbeergelee in einen Topf und erhitzt es, bis es schmilzt. Den Rhabarber und die Hälfte der Erdbeeren gebt ihr hinzu und lasst das Ganze zugedeckt aufkochen.
Die Speisestärke rührt ihr mit 3 EL kaltem Wasser an, gebt sie zu den Früchten und lasst sie nochmals aufkochen. Jetzt rundet ihr alles mit Zucker ab, gebt die restlichen Erdbeeren hinzu und stellt die Grütze kalt.
Zu guter Letzt richtet ihr die Grütze mit einer Kugel Vanilleeis an und schon könnt ihr euch diese erfrischende Leckerei auf der Zunge zergehen lassen!

Dazu empfehlen wir euch unbedingt ein Glas von der ERBEN Spätlese feinfruchtig, die aufgrund ihres ausgeprägten und herzhaften Fruchtaromas wunderbar zu diesem sommerlichen Dessert passt.

3 comments

      1. Höhöhö, kleines Leckermäulchen oder was?
        Deshalb machen wir immer gleich die doppelte oder dreifache Menge und frieren die zu erwartenden „Reste“ vorher schon ein – nur zur Sicherheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.