Zwei Brotaufstriche für euren Ostertisch

Liebe Erben Gemeinschaft,

was passt perfekt auf den gedeckten Ostertisch? Rhetorische Frage … Klar! Denn die Antwort lautet: frisch gebackenes Brot und den passenden Aufstrich dazu. Zwei ausgefallene Brotaufstriche habe ich euch heute für euren Osterbrunch mitgebracht. Und die sind so gut, dass man sie eigentlich am liebsten ganz ohne Brot – direkt aus dem Glas – löffeln möchte. Das sagen zumindest meine Freunde.

Die Dattelcreme mit Curry ist zum Beispiel in meinem Freundeskreis schon zum Party-Renner geworden und wird meistens als Erstes aufgegessen. Deswegen mache ich immer gleich etwas mehr davon. Denn die Kombination aus süßen Datteln, würzigem Curry und cremigem Frischkäse ist einfach sagenhaft gut. Das Schönste daran: Sie lässt sich auch noch richtig schnell zubereiten. Denn wer möchte schon am Ostersonntag lange in der Küche stehen?

Ähnlich ist es auch mit meinem zweiten Rezept. Das eignet sich nicht nur als Brotaufstrich perfekt, sondern schmeckt auch richtig gut zu reifem Käse. Die Rede ist von Zwiebel-Rotwein-Confit. Das könnt ihr sogar bereits einige Tage vorher zubereiten, heiß verschließen und bis zum Ostersonntag im Kühlschrank aufbewahren. Praktisch, oder?

Übrigens darf auf dem Ostertisch der traditionelle Eiersalat natürlich nicht fehlen. Wie ihr den zubereitet, verrate ich euch auf „Behyflora”, dem vegetarischen Foodblog mit Pfiff: Hier geht’s zum „Egg Salad Sandwich” .

Jetzt spanne ich euch aber nicht weiter auf die Folter. Hier kommen die Rezepte für euren Osterbrunch.

Dattelcreme mit Curry und schwarzem Sesam zum Erben Patenschafts-Riesling

Zutaten:

150 g Soft-Datteln

250 g Quark

150 g Frischkäse

1/2 bis 1 TL Currypulver

Salz

Pfeffer

Schwarzer Sesam

Optional: 1/2 Knoblauchzehe, fein gehackt

Die Datteln im Blitzhacker oder mit dem Messer fein hacken. Zusammen mit den restlichen Zutaten gut verrühren und mit Salz und kräftig Pfeffer abschmecken. Gut durchziehen lassen. Am besten über Nacht, damit sich die Curry-Aromen mit der Creme verbinden. Optional passt zur Quarkcreme auch ein Hauch Knoblauch.

Rotes Zwiebelconfit mit Erben Regent

Zutaten

1 kleines Netz Rote Zwiebeln, 500g

2 EL Butter

125 ml Rotwein

4 El Balsamico Essig

2 El Zucker

2 Äste frischer Thymian

Salz, Pfeffer

Die Zwiebeln halbieren und dann in Ringe schneiden. Anschließend mit Butter andünsten. Mit Erben Regent und Balsamico ablöschen und aufkochen lassen. Erst dann den Zucker einrühren und alles ca. 30 Min. einkochen lassen. Den Thymian von den Ästchen zupfen und in die heiße Masse geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in kleine Gläser abfüllen. Zum Servieren rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sich die Aromen entfalten können.

Einen kleinen Deko-Tipp habe ich selbstverständlich auch noch. Jetzt zu Ostern lassen sich zwei Dattelhälften sehr süß als Hasenohren zum Dekorieren in die Dattelcreme stecken. Probiert es doch einfach einmal aus!

 Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen,

 Eure Claudia vom vegetarischen Foodblog Behyflora 

Über Claudia Zesewitz

Jeden Monat laden wir einen Foodblogger ein, in unserem ERBEN Blog seine besondere Leidenschaft für ein Food-Thema mit uns zu teilen.

Im April versorgt uns unser Mitglied Claudia Zesewitz mit tollen Rezeptideen rund um das Thema Osterbrunch. Sie liebt schöne Dinge, hat den Kopf voller Ideen und steht jeden Morgen mit einem Lächeln auf! Na, wenn das nicht unsere perfekte Gastbloggerin für das schöne Thema Ostern ist!

Wir freuen uns auf deine Beiträge, liebe Claudia!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.