Croquetas de Jamón y Queso

kroketten-mit-serranoschinken-und-manchegokaese

Liebe Mitglieder der Erben-Gemeinschaft,

ich heiße Nileen Marie und bin Foodbloggerin, Foodfotografin und Kochbuchautorin aus München. Meine süßen und herzhaften Rezepte zeige ich auf meinem Foodblog Schätze aus meiner Küche. Eine ganz große Foodliebe habe ich vor ein paar Jahren zu Tapas entwickelt. Die verschiedenen Häppchen, die bunt auf kleinen Tellern und in Schälchen serviert werden, haben es mir besonders angetan. Ich finde sie einfach herrlich für gesellige Abende mit Familie und/oder Freunden. Ein Krug frische Sangria dazu und der Tapas-Abend ist perfekt.

Tapas werden oft mit Sommer, Urlaub und mediterraner Küche verbunden, denn Tapas haben in Spanien ihren Ursprung. Aber gerade an kalten Winterabenden ist ein gemütlicher Tapas-Abend Balsam für die Seele und macht großen Spaß!
Damit auch ihr einen solchen Tapas-Abend verbringen könnt, habe ich euch im Februar ein paar Rezepte für superleckere Tapas mitgebracht. Mehr Rezepte für euren Tapas-Abend findet ihr auch auf meinem Foodblog.

Mein erstes Rezept sind feine Kroketten aus einer cremigen Béchamelmasse, verfeinert mit würzigem Serranoschinken und feinem Manchegokäse. Dazu gibt es eine feine Cocktailsauce zum Dippen.

Croquetas de Jamón y Queso
(Kroketten mit Serranoschinken und Käse)

Für ca. 18 Stück
Für die Kroketten:
40 g Butter
¼ Zwiebel
3 Scheiben Serranoschinken
600 ml Milch
45 g Mehl Typ 405 + 2 EL Mehl für die Panade
15 g Manchegokäse
Salz
Frisch gemahlener Pfeffer
Muskatnuss
1 Ei
4–5 EL Semmelbrösel oder Paniermehl
Pflanzenöl zum Ausbacken

Für die Cocktailsauce:
4 EL gute Mayonnaise
1 EL Tomatenmark
1–2 EL Ketchup
1 Knoblauchzehe, frisch
Paprikapulver, scharf
Salz
Frisch gemahlener Pfeffer

Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Zwiebeln in den Topf geben und unter Rühren darin anschwitzen. Den Serranoschinken klein hacken und ebenfalls in den Topf geben. Ebenfalls einige Minuten anschwitzen. Dann das Mehl hinzugeben und unter ständigem Rühren ca. 5 Minuten anschwitzen.

Die Milch langsam in einem dünnen Strahl unter ständigem Rühren in den Topf geben. So entsteht eine feine, leicht cremige Béchamelsauce. Die Sauce einmal aufkochen lassen, dann unter regelmäßigem Rühren ca. 30–40 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Den Manchegokäse reiben und unter die entstandene Krokettenmasse rühren. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken, dann in eine flache Form geben.
Die Krokettenmasse mit Frischhaltefolie (direkt auf der Oberfläche) abdecken und für mindestens drei Stunden, besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Aus der Krokettenmasse kleine Kroketten oder Kugeln formen. Das geht am besten mit leicht bemehlten Händen.

2 EL Mehl in einen Teller geben, das Ei in einer Schüssel verquirlen und die Semmelbrösel auf einem weiteren Teller verteilen. Die geformten Kroketten nacheinander im Mehl wenden, durch das Ei ziehen und in Semmelbröseln wenden.

Für die Cocktailsauce, die Mayonnaise mit dem Tomatenmark und dem Ketchup verrühren. Die Knoblauchzehe schälen, fein hacken und unter die Sauce rühren. Die Sauce mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Pflanzenöl ca. 1 cm hoch in eine große, tiefe Pfanne geben und erhitzen. Die richtige Temperatur zum Ausbacken ist erreicht, wenn an einem Holzstäbchen, das in das heiße Öl gehalten wird, kleine Bläschen aufsteigen.
Die Kroketten portionsweise im heißen Öl ca. 1–2 Minuten ausbacken, bis sie goldbraun und knusprig sind. Kroketten anschließend auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen und noch warm mit dem Dip servieren.
Guten Appetit!

 

Über Nileen

Jeden Monat laden wir einen Foodblogger ein, in unserem ERBEN Blog seine besondere Leidenschaft für ein Food-Thema mit uns zu teilen.

Im Februar sorgt Nileen mit ihren tollen Rezepten rund um das Thema „Tapas deluxe“ für spanisches Urlaubsfeeling. Die Kochbuchautorin liebt Schokolade und Tapas und verpasst ihren Rezeptideen leidenschaftlich gern ein perfektes Styling. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Wir freuen uns auf deine Beiträge, liebe Nileen!

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.