Rezept der Woche: Herzhafte Eier-Speck Muffins

RDW

In dieser Woche stellen wir euch ein Rezept vor, das auf Partys oder auch einfach als kleines Abendessen serviert werden kann. Es sind die herzhaften Eier-Speck Muffins von der lieben Bea.

Eier-Speckmuffin

Das tolle Bild der drei herzhaften Muffins lässt einem das Wasser im Munde zusammen laufen! Einfach zum Anbeißen.

Als Snack zwischendurch oder als Beilage zu einem leichten Abendessen lassen sich die herzhaften Eier-Speck Muffins hervorragend kombinieren. Die Zubereitungszeit für diese Leckerei beträgt nur etwa eine Stunde und ist somit schnell servierfertig.

Kommen wir zur Zubereitung: Der Speck wird angebraten und mit den restlichen Komponenten wie Eier, Crème fraîche, Sahne und Parmesan verrührt. Je nach Geschmack kann mit Salz und Pfeffer nachgewürzt werden. Der Mürbeteig wird in die 12 Muffinformen gedrückt und mit der zuvor vorbereiteten Masse befüllt. Zum Schluss wird über jede Form Parmesan gestreut, damit später im Backofen eine schöne gold-gelbe Kruste entsteht.

Zu einem Snack dieser Art schlagen wir ein Glas von unserem Erben Kabinett vor. Er ergänzt sich super zum Käse und Speck.

Dieses Rezept ist es doch wert, nachgemacht zu werden. Also ab in die Küche und los geht´s! Wir wünschen viel Vergnügen :-)

Vielen Dank, liebe Bea, für das tolle Rezept!

Rezept der Woche: Frankfurter-Kranz

RDW

In dieser Woche wird Stefanies Frankfurter-Kranz als Rezept der Woche gekürt. Der perfekte Kuchen, um Gästen zu imponieren!

Frankfurter-Kranz von Stefanie

Frankfurter-Kranz von Stefanie

Wer sich gerne einer Herausforderung stellt, sollte sich dieses Rezept zu Herzen nehmen. Der Frankfurter-Kranz ist zwar aufwendig in der Zubereitung, aber es lohnt sich!

Als erstes wird der Biskuitteig vorbereitet. Dieser wird für etwa 50 Minuten gebacken und sollte anschließend 3 Stunden auskühlen, damit er sich perfekt schneiden lässt.

Während der Wartezeit kann bereits der Krokant hergestellt werden. Dafür werden in einem kleinen Topf  Mandeln, Zucker, Butter und Zimt stark erhitzt. Die hellbraune Zuckerkruste um die Mandeln herum ist ein Zeichen dafür, dass der Krokant auf einem Blech ausgelegt werden und erkalten kann.

Nun geht es an die Buttercreme. Als erstes kocht man wie gewohnt Vanillepudding. Diesen lässt man dann auskühlen, bis er die selbe Temperatur wie die Butter hat. Diese beiden Komponenten werden anschließend nach und nach vermischt und fertig ist auch schon die Buttercreme für den Frankfurter-Kranz.

Nun wird es etwas kniffliger. Der Biskuitteig muss in ca. 1 cm breite Scheiben geschnitten werden und wird auf jeder Lage mit Marmelade und Buttercreme befüllt. Sind alles Scheiben verarbeitet, muss der Kranz von außen und innen nur noch mit der restlichen Buttercreme bestrichen werden.

Kurz vor Schluss wird der Krokant großzügig über dem Kuchen verteilt. Zu guter Letzt werden mit dem Rest der Buttercreme 16 Tuffs auf den oberen Rand des Kranzes drapiert und jeweils mit einer halben belgischen Kirsche versehen.

Stefanie bietet euch in ihrem Rezept viele hilfreiche Tipps. Also schaut doch mal vorbei! :-)

Natürlich darf eins nicht fehlen: Die Weinempfehlung! Wir haben für ein Stückchen Frankfurter-Kranz die beliebte Erben Spätlese vorgesehen.

Vielleicht traut ihr euch ja mal an Stefanies Rezept ran? Wir wünschen auf jeden Fall viel Freude dabei! :-)

Vielen Dank, liebe Stefanie, für dein tolles Rezept!

Rezept der Woche: Hefezopf

RDW

Vergangene Woche erreichten uns jede Menge Rezepte von neuen Nutzern,  z. B. von montaki (Christian). Er hat uns das Rezept für einen Hefezopf eingesendet, das uns wirklich überzeugt hat.

2016-01-28-07.28.33

Wer dieses Rezept nachbacken möchte, sollte viel Zeit mitbringen. Da es sich um einen Hefeteig handelt, beträgt die Zubereitungszeit mehrere Stunden. Wer möchte, kann den Teig auch über Nacht gehen lassen.

Ist der Teig dann fertig, dauert es gar nicht mehr lange, bis das erste leckere Stück verzehrt werden kann. Er wird geflochten, darf sich noch einmal für 30 Minuten ausruhen und wird zum Schluss mit Ei bestrichen und nach Belieben mit Zucker bestreut.

Nun wird der Hefezopf im vorgeheizten Backofen bei 200° C 45 Minuten gebacken und kann anschließend mit einem Gläschen Wein serviert werden.

Als passenden Wein empfehlen wir euch den Erben Kabinett. Er enthält wenig Säure und gibt dem Hefezopf den perfekten Geschmack.

Vielen Dank, lieber Christian, für das tolle Rezept!

Rezept der Woche: Semmelknödel mit Pilzrahmsoße

RDW

Anlässlich des Valentinstags am kommenden Sonntag haben wir dieses schmackhafte Rezept ausgewählt. Das Besondere daran ist: Es stammt von unserem Kollegen Julian Dahms. Denn seit Anfang November letzten Jahres können auch die Mitarbeiter von Langguth Erben der Erbengemeinschaft im Mitarbeiterbereich beitreten und ebenfalls Rezepte einsenden. Wir finden, das muss belohnt werden!

Anhang-1

Am Sonntag ist es so weit: Valentinstag steht vor der Tür. Einige von euch haben sich vielleicht schon Gedanken gemacht, wie sie ihrer/ihrem Liebsten eine Freude machen können.

Wir hätten eine Idee! Wie wäre es mit den Semmelknödeln mit Pilzrahmsoße. Dieses Gericht lässt sich einfach nachmachen, ob alleine am Herd oder romantisch zu zweit.

Erst werden die Semmelknödel vorbereitet, indem man ein paar alte Brötchen in einer Milchmischung aufweichen lässt. Dann wird das Gemisch in ein feuchtes Küchentuch gewickelt und damit in einem großen Topf zum Garen gebracht.

Während die Semmelknödel garen, kann die Pilzrahmsoße vorbereitet werden. Zwiebeln und Pilze in Öl andünsten, mit der Erben Spätlese ablöschen, Gewürze, Sahne und Crème fraîche hinzugeben und ein wenig köcheln lassen. Mittlerweile sind die Knödel gar und können in dünne Scheiben geschnitten werden. Zu guter Letzt werden diese noch angebraten und können dann mit der Pilzrahmsoße serviert werden!

Um den Abend abzurunden, darf ein Gläschen Wein natürlich nicht fehlen. Wir empfehlen den Erben Dornfelder halbtrocken. Er ist nicht zu stark im Geschmack und übertrumpft das Gericht nicht, genau wie ein leichter Rotwein sein sollte.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen, ob alleine oder als Paar, und einen schönen Valentinstag!

 

Vielen Dank, lieber Julian, für das tolle Rezept!

 

 

Rezept der Woche: Süßkartoffel-Karottensuppe

RDW

Auf Wunsch von Verena küren wir heute Toms Rezept Süßkartoffel-Karottensuppe als Rezept der Woche. Sie hat es bereits ausprobiert und ist restlos begeistert!

IMG_20151204_115348_1

Schnell und einfach in der Zubereitung und verdammt lecker – diese Suppe hat es uns angetan!

Die Süßkartoffeln und die Karotten werden in mundgerechte Stücke geschnitten und die Zwiebeln glasig angebraten. Anschließend werden sie zusammen mit dem Tomatenmark, den Kartoffeln und den Karotten gebraten. Nun wird die Gemüsebrühe hinzugegeben. Bei geringer Hitze für 30 Minuten köcheln lassen.

Etwas Crème Fraîche und ein paar Gewürze können – je nach Geschmack – hinzugefügt werden. Jetzt wird die Suppe bis zur gewünschten Konsistenz püriert.

Dazu ein Ciabattabrot oder ein Stück Baguette mit Butter und die Suppe ist perfekt.

Aber eins fehlt noch: Der Wein! Eine Süßkartoffel-Karottensuppe mit leichter Süße sollte von unserem Erben Riesling halbtrocken begleitet werden.

Vielen Dank, lieber Tom, für das tolle Rezept!