Rezept der Woche: Vanillekipferl

RDW

In der letzten Woche traf ein Paket bei uns in der Marketingabteilung ein. Das kommt tagtäglich vor, jedoch nur selten mit einer solchen Überraschung darin. Ich kann euch sagen: Wir waren „von den Socken“! Ein Päckchen mit Vanillekipferl! Unser gesamtes Team probierte das äußerst leckere Gebäck und konnte sich diesmal höchstpersönlich vom tollen Rezept aus unserem Erben Rezeptbuch überzeugen. Schnell waren wir uns alle darüber einig: DAS wird unser Rezept der Woche! :-)

Vanillekipferl von Sabine

Vanillekipferl von Sabine

Wer kennt sie nicht, die typisch halbmondförmigen Vanillekipferl? In der Vorweihnachtszeit wird dieses Gebäck mit Vorliebe gebacken. Ich kenne nur wenige Leute in meinem Umfeld, denen Vanillekipferl nicht schmecken.

Das Tolle an ihnen ist, dass sie super schnell herzustellen sind. Wenn man den Teig erst mal zum Kühlen in den Kühlschrank gestellt hat, geht alles ruckzuck. Da die Backzeit nur 10 – 12 Minuten beträgt, kann man die Vanillekipferl, nachdem sie abgekühlt sind, sofort genießen.

Oder man macht es wie Sabine und verschenkt die süßen Leckereien. Die Kipferl dafür in eine schöne Tüte umfüllen, mit Bändern verschließen und verzieren. Schon entsteht ein kleines Geschenk für die Liebsten oder das Langguth Marketing-Team :-) !

Während der „anstrengenden“ Herstellungszeit der süßen Leckerei darf ein Gläschen Wein natürlich nicht fehlen. Wir haben unseren Erben Müller-Thurgau dazu auserkoren. Denn mit seiner betonten Fruchtsüße passt er hervorragend zu Sabines Vanillekipferl.

Lieben Dank, Sabine, für das tolle Rezept!

Rezept der Woche: Kartoffelkrustenbrot

RDW

In dieser Woche konnte uns Doreen mit ihrem Kartoffelkrustenbrot überzeugen!

Kartoffelkrustenbrot von Doreen

Kartoffelkrustenbrot von Doreen

Heute war ich auf der Suche nach einem leichten, aber dennoch schmackhaften Rezept. Deswegen stelle ich euch nachfolgend das Rezept von Doreen vor: ein Kartoffelkrustenbrot. So einfach und so schnell habt ihr noch kein Brot gebacken!

Es sind nur wenige Zutaten nötig, um solch einen leckeren Snack herzustellen: Mehl, Kartoffelpüree-Pulver, Hefe, Zucker, Salz und lauwarmes Wasser. Alle Zutaten werden miteinander vermischt und dann in einer Form in den Backofen gestellt. Fertig ist der Snack!

Das Kartoffelkrustenbrot passt super zu einem deftigen Hauptgericht oder auch einfach als Snack zwischendurch mit einem leckerem Dip. Zum Beispiel wenn ihr euch mit Freunden auf ein Gläschen Wein verabredet.

Ihr könnt dazu jeden beliebigen Wein genießen, ob süß oder trocken, weiß oder rot. Da kann man nichts falsch machen. Probiert doch einfach mal selbst aus, welcher Wein euch am besten mundet und ob ihr Unterschiede im Geschmack des Weines erkennt, wenn ihr dazu das Kartoffelkrustenbrot kostet.

Das Team der Erben Gemeinschaft wünscht viel Spaß beim Nachmachen! :-)

Vielen Dank, liebe Doreen, für das tolle Rezept!

Rezept der Woche: Spekulatiustrüffel

RDW

In dieser Woche konnte uns unsere liebe Karina wieder mit einem süßen Rezept erfreuen!

Spekulatiustrüffel von Karina

Spekulatiustrüffel von Karina

Wenn man in dieser Jahreszeit morgens aufsteht, kann man leider keinen Sonnenstrahl mehr am Himmel erwarten. Ganz im Gegenteil, es ist stockdunkel. Die Sonne versteckt sich hinter dicken Wolken und die Temperaturen sinken immer weiter. Und um 20:00 Uhr bricht schon wieder die Nacht herein. Aber was hat das alles mit diesen Spekulatiustrüffeln zu tun?

Ich erkläre es euch: Als ich mal wieder auf der Suche nach einem Rezept der Woche für euch war, ist mir die Anleitung für diese leckeren Spekulatiustrüffel direkt ins Auge gefallen. Denn der Winter naht mit großen Schritten. Heute morgen hat es hier in Traben-Trarbach geschneit, im OKTOBER!!

Spekulatius erinnert mich immer an die Weihnachtszeit, da werden Plätzchen gebacken und Mandarinen geschält. Probiert doch mal etwas Neues aus, wie wäre es mit Spekulatiustrüffeln? Sie sind so leicht herzustellen und einfach köstlich.

Der Spekulatius wird klein gebröselt, weiche Butter mit Puderzucker schaumig geschlagen und Amaretto untergemischt. Dazu flüssige Schokolade und den Spekulatius unterheben. Nachdem alles gekühlt wurde, können aus der Masse kleine Kugeln geformt werden. Diese werden zu guter Letzt noch in Kakao gewälzt und fertig sind die Spekulatiustrüffel.

Wenn ihr dazu noch den passenden Wein trinken möchtet, dann gönnt euch doch mal ein Gläschen von unserem Erben Müller-Thurgau! :-)

Das Team der Erben Gemeinschaft wünscht viel Spaß beim Naschen.

Lieben Dank, Karina, für dieses super Rezept!

Das Wandern ist der Erbens Lust …

Heute zeigen wir euch wieder tolle Impressionen von unserer Kollegin Manuela, die alle schönen Momente des Marketing-Wandertags mit ihrer Kamera festgehalten hat! :-)

An einem schönen Freitagmittag hat sich das Marketing-Team dazu entschlossen, die jährliche Wanderung zu begehen. Dieses Mal dachten wir, von Traben-Trarbach nach Bernkastel-Kues wäre doch eine nette Strecke.

7 km durch Wald und Wiesen sowie ein steiler Aufstieg lagen vor uns …

Dann sahen wir das Ende des Aufstiegs kommen …

Marketing_Wandertag_2015_11

Bei einem ausgiebigen Picknick mit leckerem Erben Wein konnten wir verschnaufen und die schöne Aussicht genießen …

Nachdem wir uns ausgiebig gestärkt hatten, traten wir die 2. Etappe unseres Aufstiegs an …

Nach einiger Zeit verließen wir den dichten Wald und fanden uns auf dem Plateau an der Eisernen Weinkarte wieder …

Marketing_Wandertag_2015_64

Hier konnten wir erneut ausruhen und die Schönheit der Natur genießen, natürlich wieder mit leckerem Erben Wein :-)

Jetzt war es auch nicht mehr sehr weit …

Marketing_Wandertag_2015_83

Und Bernkastel-Kues kam in Sicht …

Auch hier sind die Trauben schon reif und die Ernte steht kurz bevor …

Ein letztes Erinnerungsfoto vor schöner Kulisse …

Marketing_Wandertag_2015_103

Und schon ging es weiter zum Brauhaus, unserer letzten Station für diesen Tag (ja, auch das gibt es an der Mosel :-))

Wir hoffen, euch hat unser kleiner Ausflug genauso viel Spaß gemacht wie uns. Bis bald!

IMG_3192

Rezept der Woche: Hähnchenbrust mit Rhabarber

RDW

Auch in dieser Woche stellen wir euch wieder ein leckeres Rezept vor: Hähnchenbrust mit Rhabarber von Shanica (Tina).

Hähnchenbrust mit Rhabarber von Tina

Hähnchenbrust mit Rhabarber von Tina

Eure Schwiegereltern oder auch Eltern sind bei euch zum Essen eingeladen und ihr wisst nicht, was ihr kochen sollt? Dann passt gut auf, denn wir haben diese Woche genau das Richtige für euch! Eine fruchtige Soße zu saftigem Fleisch und vitaminreichem Spinat.

Das Hähnchenbrustfilet wird für eine Stunde im Backofen gegart. In der Zwischenzeit wird der Rhabarber in kleine Würfel geschnitten und für 20 Minuten stehen gelassen. In dieser Zeit hat der Rhabarber genug Saft gezogen, um daraus nun eine Soße zu zaubern. Jetzt muss das Ganze noch ordentlich gewürzt werden und die Soße für das Filet ist fertig. Zum Schluss nur noch das Hähnchenbrustfilet anbraten und würzen, den Spinat zubereiten und fertig ist der Gaumenschmaus.

Ein super Gericht, womit man bei einem Sonntagsessen bei den Schwiegereltern/Eltern gut punkten kann, oder ?! ;-)

PS: Und wenn ihr wirklich alles richtig machen wollt, dann darf der perfekte Wein natürlich nicht fehlen. Wie wäre es mit einem Glas Erben Grauburgunder trocken? Er passt hervorragend zum Hähnchenfleisch und verleiht das perfekte Aroma.

Probiert es doch einfach mal aus, ob dieses Rezept nicht nur uns überzeugt hat, sondern auch eure Schwiegereltern/Eltern :-)

Vielen Dank, liebe Tina, für diese super Rezept!