Erben Rezeptbuch Eigenes Rezept hinzufügen

Array
(
    [post_status] => publish
    [post_type] => rezept
    [tax_query] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [taxonomy] => anlass
                    [field] => slug
                    [terms] => backen
                )

        )

    [posts_per_page] => 12
    [paged] => 1
    [meta_query] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [key] => _thumbnail_id
                    [value] => 
                    [compare] => !=
                )

        )

)
WP_Query Object
(
    [query] => Array
        (
            [post_status] => publish
            [post_type] => rezept
            [tax_query] => Array
                (
                    [0] => Array
                        (
                            [taxonomy] => anlass
                            [field] => slug
                            [terms] => backen
                        )

                )

            [posts_per_page] => 12
            [paged] => 1
            [meta_query] => Array
                (
                    [0] => Array
                        (
                            [key] => _thumbnail_id
                            [value] => 
                            [compare] => !=
                        )

                )

        )

    [query_vars] => Array
        (
            [post_status] => publish
            [post_type] => rezept
            [tax_query] => Array
                (
                    [0] => Array
                        (
                            [taxonomy] => anlass
                            [field] => slug
                            [terms] => backen
                        )

                )

            [posts_per_page] => 12
            [paged] => 1
            [meta_query] => Array
                (
                    [0] => Array
                        (
                            [key] => _thumbnail_id
                            [value] => 
                            [compare] => !=
                        )

                )

            [error] => 
            [m] => 
            [p] => 0
            [post_parent] => 
            [subpost] => 
            [subpost_id] => 
            [attachment] => 
            [attachment_id] => 0
            [name] => 
            [static] => 
            [pagename] => 
            [page_id] => 0
            [second] => 
            [minute] => 
            [hour] => 
            [day] => 0
            [monthnum] => 0
            [year] => 0
            [w] => 0
            [category_name] => 
            [tag] => 
            [cat] => 
            [tag_id] => 
            [author] => 
            [author_name] => 
            [feed] => 
            [tb] => 
            [meta_key] => 
            [meta_value] => 
            [preview] => 
            [s] => 
            [sentence] => 
            [title] => 
            [fields] => 
            [menu_order] => 
            [embed] => 
            [category__in] => Array
                (
                )

            [category__not_in] => Array
                (
                )

            [category__and] => Array
                (
                )

            [post__in] => Array
                (
                )

            [post__not_in] => Array
                (
                )

            [post_name__in] => Array
                (
                )

            [tag__in] => Array
                (
                )

            [tag__not_in] => Array
                (
                )

            [tag__and] => Array
                (
                )

            [tag_slug__in] => Array
                (
                )

            [tag_slug__and] => Array
                (
                )

            [post_parent__in] => Array
                (
                )

            [post_parent__not_in] => Array
                (
                )

            [author__in] => Array
                (
                )

            [author__not_in] => Array
                (
                )

            [ignore_sticky_posts] => 
            [suppress_filters] => 
            [cache_results] => 1
            [update_post_term_cache] => 1
            [lazy_load_term_meta] => 1
            [update_post_meta_cache] => 1
            [nopaging] => 
            [comments_per_page] => 50
            [no_found_rows] => 
            [taxonomy] => anlass
            [term] => backen
            [order] => DESC
        )

    [tax_query] => WP_Tax_Query Object
        (
            [queries] => Array
                (
                    [0] => Array
                        (
                            [taxonomy] => anlass
                            [terms] => Array
                                (
                                    [0] => backen
                                )

                            [field] => slug
                            [operator] => IN
                            [include_children] => 1
                        )

                )

            [relation] => AND
            [table_aliases:protected] => Array
                (
                    [0] => ew51i8_term_relationships
                )

            [queried_terms] => Array
                (
                    [anlass] => Array
                        (
                            [terms] => Array
                                (
                                    [0] => backen
                                )

                            [field] => slug
                        )

                )

            [primary_table] => ew51i8_posts
            [primary_id_column] => ID
        )

    [meta_query] => WP_Meta_Query Object
        (
            [queries] => Array
                (
                    [0] => Array
                        (
                            [key] => _thumbnail_id
                            [value] => 
                            [compare] => !=
                        )

                    [relation] => OR
                )

            [relation] => AND
            [meta_table] => ew51i8_postmeta
            [meta_id_column] => post_id
            [primary_table] => ew51i8_posts
            [primary_id_column] => ID
            [table_aliases:protected] => Array
                (
                    [0] => ew51i8_postmeta
                )

            [clauses:protected] => Array
                (
                    [ew51i8_postmeta] => Array
                        (
                            [key] => _thumbnail_id
                            [value] => 
                            [compare] => !=
                            [alias] => ew51i8_postmeta
                            [cast] => CHAR
                        )

                )

            [has_or_relation:protected] => 
        )

    [date_query] => 
    [request] => SELECT SQL_CALC_FOUND_ROWS  ew51i8_posts.ID FROM ew51i8_posts  LEFT JOIN ew51i8_term_relationships ON (ew51i8_posts.ID = ew51i8_term_relationships.object_id) INNER JOIN ew51i8_postmeta ON ( ew51i8_posts.ID = ew51i8_postmeta.post_id ) WHERE 1=1   AND (  ( ew51i8_posts.post_type = 'rezept' AND ( ( 1=1 AND (  ( ew51i8_posts.post_status IN ('publish') )  ) )  ) )  )  AND ( 
  ew51i8_term_relationships.term_taxonomy_id IN (4142)
) AND ( 
  ( ew51i8_postmeta.meta_key = '_thumbnail_id' AND ew51i8_postmeta.meta_value != '' )
) AND ew51i8_posts.post_type = 'rezept' AND ((ew51i8_posts.post_status IN ('publish','private'))) GROUP BY ew51i8_posts.ID ORDER BY ew51i8_posts.post_date DESC LIMIT 0, 12
    [posts] => Array
        (
            [0] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 16374361
                    [post_author] => 14
                    [post_date] => 2017-06-20 11:41:10
                    [post_date_gmt] => 2017-06-20 10:41:10
                    [post_content] => Eier mit Zucker schaumig schlagen, Butter langsam dazu geben und weiter rühren.Mehl,Mandeln und Backpulver mischen,das Gemisch abwechselnd mit dem Eierlikör unterrühren. Bei 170 Grad etwa 65-70 Minuten backen.
                    [post_title] => Eierlikörkuchen
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => eierlikoerkuchen-2
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2017-06-20 11:41:10
                    [post_modified_gmt] => 2017-06-20 10:41:10
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => http://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=16374361
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [1] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 16374385
                    [post_author] => 9764
                    [post_date] => 2017-06-20 11:12:12
                    [post_date_gmt] => 2017-06-20 10:12:12
                    [post_content] => Margarine und Mehl mit den Rührgabeln zu Krümeln verrühren. Nüsse, Zucker, Zitronenschale, Nelken, Zimt, Ei und Eigelb hinzugeben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten und im Kühlschrank eine Stunde kühlstellen.

Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Muffinblech einfetten. Teig in 14 Portionen teilen und mit 12 Portionen das Muffinblech auskleiden. Den Teig dabei am Rand etwas hochziehen, sodass eine Mulde entsteht.

Jeweils 1 Esslöffel Marmelade in die Teigschalen füllen. Den restlichen Teig in 12 Teeile aufteilen und diese zu Kugeln formen, plattdrücken und auf die Muffins legen.

Teig mit Milch bestreichen und im vorgeheizten Ofen ca. 22 Minuten backen.

Kurz in der Form abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen.
                    [post_title] => Linzer Muffins
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => linzer-muffins
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2017-06-20 11:12:12
                    [post_modified_gmt] => 2017-06-20 10:12:12
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => http://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=16374385
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [2] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 16374318
                    [post_author] => 8958
                    [post_date] => 2017-06-15 09:46:53
                    [post_date_gmt] => 2017-06-15 08:46:53
                    [post_content] => Alle Zutaten gut verrühren, den Teig 1 Stunde gehen lassen, anschließend in eine Brotbackform geben.
Nochmals 30 Minuten gehen lassen.
Bei 170 Grad 50 Minuten backen.
                    [post_title] => Dänisches Sauerrahmbrot
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => daenisches-sauerrahmbrot
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2017-06-15 09:46:53
                    [post_modified_gmt] => 2017-06-15 08:46:53
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => http://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=16374318
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [3] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 16374295
                    [post_author] => 2236
                    [post_date] => 2017-06-15 09:42:39
                    [post_date_gmt] => 2017-06-15 08:42:39
                    [post_content] => Das Marzipan grob reiben. Kirschen entsteinen und mit dem Vanillezucker bestreuen Weiche Butter u. Zucker schaumig rühren, Marzipan zufügen u. beide Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver zusammen sieben und unterheben. Kirschen und gehackte Nüsse zufügen, etwas abgetropfen Kirschsaft aufheben (für den Puderzucker) Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden und den Teig darin verteilen. Im vorgeheizten Backofen 175 °C ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Aus Puderzucker, etwas Wasser, Zitrone und Kirschsaft eine Glasur zum Garnieren herstellen und die Muffins damit dekorieren.
                    [post_title] => Kisch-Marzipan-Muffins
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => kisch-marzipan-muffins
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2017-06-15 09:42:39
                    [post_modified_gmt] => 2017-06-15 08:42:39
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => http://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=16374295
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [4] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 16374271
                    [post_author] => 11882
                    [post_date] => 2017-06-12 08:30:02
                    [post_date_gmt] => 2017-06-12 07:30:02
                    [post_content] => Zuerst den Knetteig herstellen. Dazu die gemahlenen Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und auf einem Teller erkalten lassen. Ein höheres Backblech von ca. 40 x 30 cm Größe einfetten und den Backofen auf Ober-/Unterhitze etwa 200°C vorheizen.
Das Mehl mit Backpulver und Puderzucker mischen und in eine Rührschüssel
sieben. Die Haselnüsse und die Butter dazu geben und alles zu einem Knetteig verarbeiten, anschließend zu einer Rolle formen. Den Teig auf dem
Backblech ausrollen und mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit der Boden nicht ungleichmäßig aufgeht. Im Backofen für ca. 12 Minuten backen.

Dann das Blech aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost etwas abkühlen lassen. Den Boden nun mit der Konfitüre bestreichen.

Jetzt einen Biskuitteig herstellen. Dazu Eier und heißes Wasser kurz auf höchster Stufe verrühren, dann den Zucker zufügen und die Masse hellcremig aufschlagen. Das Mehl mit Backpulver und Speisestärke mischen und auf die Masse sieben und gleichmäßig unterrühren. Den Teig auf dem Knetteigboden verstreichen und das Backblech nochmals in den Backofen schieben und für ca. 15 Min. backen.

Den Boden aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Zwischenzeitlich die Erdbeeren putzen und waschen und mit 3 EL Puderzucker zum Saft ziehen einige Zeit stehen lassen. Den so gewonnen Saft auffangen und mit Wasser auf 500 ml ergänzen. Mit den Erdbeeren den abgekühlten Boden belegen. Dann den Tortenguß mit Tortengußpulver, 4 EL Zucker und der Flüssigkeit herstellen und über die Erdbeeren geben. Den Kuchen abkühlen lassen und später in Stücke schneiden.

Es ist zwar ein bisschen Arbeit, aber die Mühe lohnt sich.
                    [post_title] => Erdbeerschnitten
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => erdbeerschnitten
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2017-06-12 08:30:02
                    [post_modified_gmt] => 2017-06-12 07:30:02
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => http://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=16374271
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [5] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 16374080
                    [post_author] => 6154
                    [post_date] => 2017-06-07 09:29:33
                    [post_date_gmt] => 2017-06-07 08:29:33
                    [post_content] => Mehl, Puderzucker, Mandeln, 1 Ei und Butter zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.
Die Aprikosen abtropfen lassen. 2 Eier trennen. Eigelbe, Vanillinzucker und Zucker cremig schlagen. Puddingpulver, Quark und saure Sahne zugeben, verrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben.
Tarte- oder Springform fetten. Den Teig rund auf ca. 30 cm Durchmesser ausrollen und eine 26er Form damit auslegen. Rand andrücken.
Quarkmasse in der Form verteilen und mit den Aprikosen auslegen.
Mandelblättchen darüber streuen.
Bei 175 Grad 40-55 Min. backen.
                    [post_title] => Aprikosen-Quark-Tarte
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => aprikosen-quark-tarte
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2017-06-07 09:29:33
                    [post_modified_gmt] => 2017-06-07 08:29:33
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => http://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=16374080
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [6] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 16373932
                    [post_author] => 8995
                    [post_date] => 2017-06-06 08:59:05
                    [post_date_gmt] => 2017-06-06 07:59:05
                    [post_content] => Die Brötchenhälften auf ein Backblech geben die anderen Zutaten in einer Schüssel vermischen und auf die Brötchenhälften verteilen. 20 Minuten bei 180 Grad im Backofen backen.
                    [post_title] => Italienisches Pizzabrot
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => italienisches-pizzabrot
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2017-06-06 08:59:05
                    [post_modified_gmt] => 2017-06-06 07:59:05
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => http://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=16373932
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [7] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 16374045
                    [post_author] => 10258
                    [post_date] => 2017-06-06 08:31:29
                    [post_date_gmt] => 2017-06-06 07:31:29
                    [post_content] => Eine Tortenbodenform gut fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Rührteigtortenboden zubereiten. Dazu die Margarine mit Zucker schaumig rühren, die Eier unterrühren und zum Schluß das mit Mehl gemischte Backpulver sieben und unterrühren. Den Teig in die Form geben und gut glatt streichen. Dann im vorgeheizten Backofen bei 180° C 20 Minuten goldbraun backen. Den Tortenboden auf eine Tortenplatte stürzen und erkalten lassen.
Eine Dose Pfirsiche abtopfen lassen, den Saft auffangen und die Pfirsiche in Spalten schneiden oder direkt eine Dose Tortenpfirisiche nehmen. Eine Banane in Scheiben schneiden. Erdbeeren waschen. Den Tortenboden mit dem Obst ansprechend belegen (s. Foto). Den Tortenguss nach Packungsanweisung mit 2 EL Zucker und 250 ml Flüssigkeit herstellen. An Flüssigkeit 100 ml Weißwein und 150 ml Pfirsichsaft (von den Dosenpfirsichen) verwenden. Den Guss über das Obst geben und fest werden lassen.
                    [post_title] => Bunter Obstkuchen mit Weinguss
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => bunter-obstkuchen-mit-weinguss
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2017-06-06 08:31:29
                    [post_modified_gmt] => 2017-06-06 07:31:29
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => http://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=16374045
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [8] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 16374053
                    [post_author] => 10639
                    [post_date] => 2017-06-06 08:22:47
                    [post_date_gmt] => 2017-06-06 07:22:47
                    [post_content] => Zuerst Butter, 100g Zucker, Mehl und eine Prise Salz erst mit dem Knethaken, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30min in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit den Quark, 150g Zucker, Vanille-Zucker und 1 Prise Salz verrühren. Die Eier nach und nach unterrühren, anschließend auch das Puddingpulver und das Soßenpulver, die Himbeeren verlesen und vorsichtig unter die Käsemasse heben. Den Teig halbieren und eine Hälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und eine gefettete Springform (26cm) damit auslegen. Anschließend die Käsemasse in die Form füllen. Den ürbigen Teil noch einmal teilen und die eine Hälfte mit den Kokosraspel und 1 El Wasser verkneten, die zweite Hälfe mit dem Kakao verkneten. Nun die Streusel abwechselnd auf die Käsemasse verteilen und den Kuchen bei 175°C (Umluft:150°C) ca. 50min auf der mittleren Schiene backen. Wenn er abgekühlt ist mit Puderzucker bestäuben.
                    [post_title] => Himbeer-Käsekuchen
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => himbeer-kaesekuchen
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2017-06-06 08:22:47
                    [post_modified_gmt] => 2017-06-06 07:22:47
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => http://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=16374053
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [9] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 16373937
                    [post_author] => 3229
                    [post_date] => 2017-06-02 15:20:14
                    [post_date_gmt] => 2017-06-02 14:20:14
                    [post_content] => Die Zubereitung ist denkbar einfach!
Zunächst wird die Schokolade geschmolzen. Dies kann in einem Wasserbad geschehen oder in der Mikrowelle wenn es besonders schnell gehen soll. Bei letzterem ist allerdings Vorsicht geboten. Besonders weiße Schokolade ist da recht empfindlich. Da man hier gute Schokolade verwenden sollte empfiehlt es sich diese schonend zu schmelzen.
Als Gefäß empfehle ich eine kleinere Schüssel. So kühlt die Schokolade später nicht zu schnell wieder aus und es ist genügend Platz für die Haferfleks gesichert.

Nun nach und nach einige der Haferfleks einfach hinzugeben und gut vermengen bis eine annähernd klumpige Masse entstehen. Zusätzlich können Gewürze nach Wahl hinzugegeben werden. Ich habe beispielsweise Zimt und Tonkabohnen verwendet.

Abschließend wird die Masse mit einem Löffel auf Backpackier verteilt und kalt gestellt. Wenige Stunden später sind die Pralinen bereits zum Verzehr geeignet.

Viel Spaß und guten Appetit :)
                    [post_title] => Knusperpralinen
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => knusperpralinen
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2017-06-02 15:20:14
                    [post_modified_gmt] => 2017-06-02 14:20:14
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => http://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=16373937
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [10] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 16373909
                    [post_author] => 9005
                    [post_date] => 2017-05-31 09:02:48
                    [post_date_gmt] => 2017-05-31 08:02:48
                    [post_content] => 1. Zunächst den Backofen auf ca. 160 Grad Celsius (Ober & Unterhitze) vorheizen und eine Kastenform (ca. 11 x 20 cm) mit Öl einpinseln.
2. In einer Schüssel die geschälten Bananen, den Sirup, das Öl, die Pflanzenmilch, den Zucker und den Vanillezucker zermanschen. Das geht am besten mit einem Kartoffelstampfer oder einfach mit einer Gabel. Es dürfen ruhig Stückchen darin bleiben!
3 Stärke und Natron mit einem Esslöffel einrühren.
3. Mehl und eine Prise Salz nach und nach mit einem Esslöffel einrühren und den Teig umrühren, bis er schön "schlotzig" ist. Wer mag, kann seinen Teig probieren, um zu schauen, ob er auch süß genug ist. :-)
4. Den Teig in die Kastenform geben und im Ofen auf unterer Schiene ca. 50 bis 60 Minuten backen. Zwischendurch nachschauen, dass das Bananenbrot nicht zu dunkel wird (Farbe darf es aber ruhig haben!). Sollte das der Fall sein, einfach mit einem Stückchen Backpapier von oben abdecken.
5. Das fertige Bananenbrot aus dem Backofen nehmen und mindestens eine Viertelstunde auskühlen lassen.
6. Den fertigen Kuchen auf ein Brett oder einen Rost sürzen und weiter auskühlen lassen.

Am Besten schmeckt das Bananenbrot, wenn es innen noch ganz leicht bananig-teigig ist.
Sehr lecker zum Picknick, direkt aus dem Kühlschrank oder mit einer Kugel Eis dazu. Wer es süß mag, kann einen Mandel- oder Erdnussbutterzuckerguss aus 80g Puderzucker, 4 EL Mandelmilch (oder 3TL Erdnussbutter + 2 - 3 EL Wasser) über das Bananenbrot ziehen.

Dazu passt (meiner Meinung nach) ein Gläschen kühler Erben Dornfelder Rosé.
                    [post_title] => Bananenbrot (vegan), perfekt für den Sommer
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => bananenbrot-vegan-perfekt-fuer-den-sommer
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2017-05-31 09:02:48
                    [post_modified_gmt] => 2017-05-31 08:02:48
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => http://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=16373909
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

            [11] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 16373917
                    [post_author] => 12974
                    [post_date] => 2017-05-31 08:43:59
                    [post_date_gmt] => 2017-05-31 07:43:59
                    [post_content] => Butter und Zucker schaumig schlagen, die Eier einzeln unterschlagen, bis eine homogene und schaumige Masse entsteht. Abrieb der Zitrone, Der Orange und das Mark der Vanilleschote unterrühren. Gesiebtes Mehl, Saft der Orange und Ziteone hinzufügen und zum Schluss den Schmand unterrühren. Inzwischen den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Eine Kastenform fetten und mit Bröseln oder Grieß ausschütten und den Teig hinzufügen. Den Kuchen ca. 50 Minuten backen und auskühlen lassen. Ich verziere ihn gerne mit Zuckerguss und Zuckerperlen.
                    [post_title] => Zitrus-Schmand-Kuchen
                    [post_excerpt] => 
                    [post_status] => publish
                    [comment_status] => open
                    [ping_status] => closed
                    [post_password] => 
                    [post_name] => zitrus-schmand-kuchen
                    [to_ping] => 
                    [pinged] => 
                    [post_modified] => 2017-05-31 08:43:59
                    [post_modified_gmt] => 2017-05-31 07:43:59
                    [post_content_filtered] => 
                    [post_parent] => 0
                    [guid] => http://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=16373917
                    [menu_order] => 0
                    [post_type] => rezept
                    [post_mime_type] => 
                    [comment_count] => 0
                    [filter] => raw
                )

        )

    [post_count] => 12
    [current_post] => -1
    [in_the_loop] => 
    [post] => WP_Post Object
        (
            [ID] => 16374361
            [post_author] => 14
            [post_date] => 2017-06-20 11:41:10
            [post_date_gmt] => 2017-06-20 10:41:10
            [post_content] => Eier mit Zucker schaumig schlagen, Butter langsam dazu geben und weiter rühren.Mehl,Mandeln und Backpulver mischen,das Gemisch abwechselnd mit dem Eierlikör unterrühren. Bei 170 Grad etwa 65-70 Minuten backen.
            [post_title] => Eierlikörkuchen
            [post_excerpt] => 
            [post_status] => publish
            [comment_status] => open
            [ping_status] => closed
            [post_password] => 
            [post_name] => eierlikoerkuchen-2
            [to_ping] => 
            [pinged] => 
            [post_modified] => 2017-06-20 11:41:10
            [post_modified_gmt] => 2017-06-20 10:41:10
            [post_content_filtered] => 
            [post_parent] => 0
            [guid] => http://gemeinschaft.erben-wein.de/?post_type=rezept&p=16374361
            [menu_order] => 0
            [post_type] => rezept
            [post_mime_type] => 
            [comment_count] => 0
            [filter] => raw
        )

    [comment_count] => 0
    [current_comment] => -1
    [found_posts] => 141
    [max_num_pages] => 12
    [max_num_comment_pages] => 0
    [is_single] => 
    [is_preview] => 
    [is_page] => 
    [is_archive] => 1
    [is_date] => 
    [is_year] => 
    [is_month] => 
    [is_day] => 
    [is_time] => 
    [is_author] => 
    [is_category] => 
    [is_tag] => 
    [is_tax] => 1
    [is_search] => 
    [is_feed] => 
    [is_comment_feed] => 
    [is_trackback] => 
    [is_home] => 
    [is_404] => 
    [is_embed] => 
    [is_paged] => 
    [is_admin] => 
    [is_attachment] => 
    [is_singular] => 
    [is_robots] => 
    [is_posts_page] => 
    [is_post_type_archive] => 1
    [query_vars_hash:WP_Query:private] => a823684589bada0d7cbb4c2fcd55c289
    [query_vars_changed:WP_Query:private] => 
    [thumbnails_cached] => 
    [stopwords:WP_Query:private] => 
    [compat_fields:WP_Query:private] => Array
        (
            [0] => query_vars_hash
            [1] => query_vars_changed
        )

    [compat_methods:WP_Query:private] => Array
        (
            [0] => init_query_flags
            [1] => parse_tax_query
        )

)
Eierlikörkuchen Kafka

01:15

leicht, Backen, Picknick,

Linzer Muffins Katherl

01:00

moderat, Backen, Picknick,

Dänisches Sauerrahmbrot Maara

00:25

leicht, Backen, Beilage,

Kisch-Marzipan-Muffins Benrex

00:45

moderat, Backen, Picknick,

Erdbeerschnitten Weissherbst

1:05

moderat, Backen, Picknick,

Aprikosen-Quark-Tarte elke

00:25

leicht, Backen

Italienisches Pizzabrot Froedo01

00:15

leicht, Backen, Beilage,

Bunter Obstkuchen mit Weinguss Dahlia

00:30

leicht, Backen, Picknick,

Himbeer-Käsekuchen Michaela Schollmeier

1:30

leicht, Backen

Knusperpralinen Churon

00:15

leicht, Backen, Dessert,

Bananenbrot (vegan), perfekt für den Sommer Eline Bakker

00:15

leicht, Backen

Zitrus-Schmand-Kuchen Selena85

01:15

leicht, Backen