Erben Crowdsourcing –
4. Entscheid: die Geschmacksrichtung

crowdsourcing_4

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt: Weil es beim dritten Entscheid richtig knapp war und bei der Frage nach der Weinart die Farbe Rot am Ende nur mit hauchdünnem Vorsprung vorne lag, haben wir unseren Plan spontan geändert. Wir werden nicht nur einen, sondern gleich zwei neue Erben Weine entwickeln. Ein Produkt-Pärchen: einen Roten UND einen Weißen – für das Glas Wein am Abend! Vielen Dank, dass ihr uns auf diese Idee gebracht habt!

Beim vierten Entscheid ist euer Geschmack also gleich zweimal gefragt. Denn die nächste Frage lautet:

Wie sollen die neuen Erben Weine schmecken?

Folgende Optionen stehen euch zur Wahl:

Für Rot: Trocken / Halbtrocken / Lieblich / Süß
Für Weiß: Trocken / Feinherb bzw. Halbtrocken / Lieblich / Süß

Auf zur Abstimmung …

Update 23.02.2015

Das Ergebnis des 4. Entscheids steht fest:

Rotwein:

39% Complete
29% Complete
26% Complete
6% Complete

Weißwein

42% Complete
32% Complete
16% Complete
11% Complete

 

Alle bisherigen Beiträge zum Erben Crowdsourcing:

3. Entscheid: die Weinart (13.02.2015)
2. Entscheid: der Anlass (09.02.2015)
Der Anfang ist gemacht! (08.02.2015)
Los geht’s! (27.01.2015)
Ihr sagt uns, was wir abfüllen! (09.12.2014)

Erben Crowdsourcing –
3. Entscheid: die Weinart

crowdsourcing_3

Ihr habt es so gewollt: Unser neuer „Erben“ soll gut sein, „für das Glas Wein am Abend, zum Beispiel zum gemütlichen Tagesausklang, beim Lesen, zu einer Tüte Chips, in netter Runde“. Nachdem dies nun entschieden ist, schreiten wir direkt zur nächsten gemeinschaftlichen Abstimmung.

Die aktuelle Frage lautet: Welche Weinart wünschst du dir?

  • Rot
  • Rosé
  • Weiß

Auch diesmal kannst du wieder 150 Oechsle verdienen, wenn du dich am Voting beteiligst. Vielen Dank fürs Mitmachen!

Hier geht’s zur Abstimmung…

 

UPDATE 18.02.2015

Das Ergebnis des 3. Entscheids steht fest:

welche-Weinart

Alle bisherigen Beiträge zum Erben Crowdsourcing:

2. Entscheid: der Anlass (09.02.2015)
Der Anfang ist gemacht! (08.02.2015)
Los geht’s! (27.01.2015)
Ihr sagt uns, was wir abfüllen! (09.12.2014)

Gastbeitrag: Ein Rückblick auf die Erben Jungweinprobe

Letzte Woche fand bei uns in Traben-Trarbach die Jungweinprobe statt. Zur Abwechslung berichten wir diesmal nicht selbst, sondern lassen eines unserer Mitglieder zu Wort kommen. Ein Beitrag von Gaby Weimer.

Am Freitag war es nun endlich soweit. Ich reiste wieder nach Traben-Trarbach zum Team der Familie Langguth. Angefangen hat es letztes Jahr mit einer Einladung zum Erben Winzerwochenende aufgrund des 50-jährigen Bestehens des Weinhauses F.W. Langguth Erben und einer gewonnenen Rebstock-Patenschaft. Diese Rebstöcke stehen im Erben Jubiläums-Weinberg und werden vorzüglich von den Mitarbeitern gepflegt. Mehr dazu später.

Nun aber zum Freitag: Es gab auf der Communityseite ein Gewinnspiel, in dem für drei Personen eine Weinprobe des exklusiven Patenschafts-Rieslings aus dem Erben Jubiläums-Weinberg ausgeschrieben war. Selbstverständlich beteiligte ich mich daran, denn ich wollte ja schließlich den erstmals produzierten Wein exklusiv probieren ;-) Wie es der Zufall oder auch die Mitarbeiter so wollten, gewann ich einen der Plätze und wurde von der Familie Langguth an die Mosel eingeladen, den Nachmittag und Abend mit drei Mitarbeitern dort zu verbringen, wo die guten Tröpfchen produziert, gelagert und abgefüllt werden.

Um 16 Uhr trafen wir uns am Hotel Bellevue, in dem von Langguths die Zimmer für uns drei Gewinner gebucht waren. Es ist ein wunderschön, direkt am Moselufer gelegenes, Vier-Sterne-Hotel, das ich wirklich weiterempfehlen kann :-) Verena empfing uns dort sehr herzlich und geleitete uns fußläufig zum Weingut Langguth, was nur ungefähr 500 Meter entfernt liegt. Dort wurden wir nochmals von Alois begrüßt und außerdem erwartete uns ein Filmteam ;-) Schließlich sollten solche exklusiven und erstmaligen Augenblicke ja nicht nur auf unseren Handycams festgehalten werden ;-)

Nach einer kurzen Ansprache ging es also los. Wir durften in den Weinkeller, in dem die Tanks  mit den guten Tröpfchen liegen. Rund um uns herum waren noch einige Mitarbeiter damit beschäftigt, nach der Weinabfüllung wieder aufzuräumen und für Ordnung zu sorgen. Im Weinkeller gab es noch eine kurze Vorstellungsrunde des Filmteams und außerdem war dort schon alles für unsere Weinprobe vorbereitet worden.

Wir bekamen jeder ein Weinglas und Alois erklärte uns, wo welcher Wein lagert. Dann ging es als erstes an DEN Wein, auf den wir sehr gespannt schon seit dem Erben Winzerwochenende im September 2014 gewartet hatten. Schließlich stammt er von „unseren“ Rebstöcken ;-) Da will man ja wissen, was daraus wurde ;-)

Mit einem speziellen Zapfschlüssel gelang Alois der Zugang an das gute Tröpfchen und jeder bekam einen großen Schluck direkt vom Fass ins Glas geschenkt. Wir schnupperten, schwenkten, begutachteten den Wein in unseren Gläsern, bekamen nochmals genau erklärt, auf was zu achten ist und dann ging es ans Probieren. Schlürfschmatzschluck … Oh, der ist ja … mmmmmhh … leckerlecker! Gleich noch ein Näschen, noch ein Schlückchen … Ah ja, man roch schon, dass noch die Hefe ihre Spuren hinterlassen hatte, allerdings war auch sofort erkennbar, dass dieser Weiße ein guter Jahrgang, ein sehr guter Tropfen ist :-) Trocken, etwas herb, aber schon sehr lecker. Er bräuchte von uns aus keine zusätzliche Süße mehr, müsste also nicht mehr mit süßem, unvergorenen Wein angereichert werden. So das Urteil von den drei Weintestern ;-) Auch Alois, Anke und Verena mundete er gut. Natürlich war das Filmteam um Susanne sehr fleißig und es wurde alles festgehalten, um es später den anderen in einem Filmbeitrag vorführen zu können. Weiter ging es an zwei weitere Fässer mit Wein vom Erben Jubiläums-Weinberg. Auch diese wurden von uns für gut befunden. Hier schmeckte und sah man allerdings auch, dass es dem Wein gut tut, wenn er noch ein paar Tage gelagert wird und dass etwas mehr Hefe enthalten ist, die natürlich, wie auch beim ersten Probieren, noch herausgefiltert werden muss.

Anschließend durften wir noch weitere Weine direkt vom Fass testen, die teils auch schon angereichert waren, sie hatten dementsprechend etwas mehr Süße und waren füllbereit. Weiterlesen

Erben Crowdsourcing –
2. Entscheid: der Anlass

crowdsourcing
Wie gestern angekündigt, gehen wir mit unserem Crowdsourcing-Projekt heute in die nächste Runde. Ab jetzt könnt ihr per Voting regelmäßig Einfluss auf die Frage nehmen, wie der neue Erben Wein werden soll. Für eure Antwort müsst ihr euch allerdings etwas sputen, denn ihr habt jeweils nur 48 Stunden Zeit. Nach Ablauf dieser Frist ist leider keine Abstimmung mehr möglich. Bitte habt Verständnis!

Der heutige Entscheid dreht sich um den Anlass: „Für welche Gelegenheit soll der neue Erben Wein bestimmt sein?“

Ihr habt die Wahl:

  • Für jeden Tag zum Essen und Kochen
  • Für festliche Anlässe, z. B. zu einem besonderen Essen
  • Für das Glas Wein am Abend, z. B. zum gemütlichen Tagesausklang, beim Lesen, zu einer Tüte Chips, in netter Runde
  • Für Partys bzw. für unterwegs zum Feiern
  • Zum Verschenken

Für deine Antwort schreiben wir dir 150 Oechsle gut. Wir bedanken uns schon jetzt für deinen Beitrag und sind gespannt auf das Ergebnis

Hier geht’s zur Abstimmung.

 

UPDATE 12.02.2015

Das Ergebnis des 2. Entscheids steht fest:

53% Complete

34% Complete

11% Complete

1% Complete

1% Complete

 

Für alle Neueinsteiger, hier weitere Beiträge zum Thema:

Erben Crowdsourcing: Der Anfang ist gemacht! (08.02.2015)
Erben Crowdsourcing: Los geht’s! (27.01.2015)
Crowdsourcing: Ihr sagt uns, was wir abfüllen! (09.12.2014)

Erben Crowdsourcing: Der Anfang ist gemacht!

crowd

Morgen nehmen wir die nächste Stufe bei unserem Crowdsourcing-Projekt. (Für all diejenigen, die den Anfang verpasst haben, der Einstieg ist jederzeit möglich. Hier könnt ihr nachlesen, worum es beim Erben Crowdsourcing geht.) An den Anfang haben wir folgende Frage gestellt: „Gemessen an deinen Bedürfnissen: Was ist dir an einem Wein besonders wichtig?“

Die Frage war bewusst offen formuliert, um euch die Möglichkeit zu geben, zunächst einmal völlig frei zu antworten, was euch zum Thema Wein alles auf dem Herzen liegt. Wir haben ein breites Spektrum an Antworten erhalten, dass wir heute gerne mit euch teilen: siehe obiges Schaubild. Die Begriffe, die groß dargestellt sind, wurden besonders häufig genannt. Allen Mitgliedern, die mitgemacht haben, herzlichen Dank!

In den kommenden Wochen werden wir nun eine Serie von Votings durchführen, die zum Ziel hat, euch bei der Produktentwicklung einzubeziehen und der wir mit großer Spannung entgegensehen. Los geht’s mit einem Aspekt, der vielen Mitgliedern unserer Erben Gemeinschaft bei der Auswahl eines Weins besonders wichtig ist, wie der erste Entscheid gezeigt hat: der Anlass.

Ab morgen Nachmittag könnt ihr hier abstimmen!

Endlich ist es soweit – die erste Erben Jungweinprobe!

Lange haben wir auf diesen Tag hin gefiebert und endlich ist er da! Wie wir bereits berichtet haben, wird heute die erste Erben Jungweinprobe stattfinden. Nachdem der Wein aus der Lage Trabener Königsberg seit der Traubenlese Mitte Oktober im Keller von Traubensaft zu Wein vergoren wurde, ist dieser Prozess abgeschlossen und wir sind nun bereit, dem Votum der Erben Gemeinschaft Stand zu halten.

Während unsere werten Mitglieder Gaby, Andreas und Alexander vermutlich noch bei der Anreise sind, haben wir bereits alle Vorbereitungen getätigt. Die Übernachtung im unvergleichlichen Romantik Jungstilhotel Bellevue ist gebucht, die Weine im Tank sind ausgewählt und die Gläser gespült.

Wir werden gemeinsam und ausgiebig den Patenschafts-Riesling aus dem Erben Jubiläums-Weinberg verkosten und besprechen. Natürlich darf dabei ein kleiner Streifzug im Keller nicht fehlen. Da wir gerne noch ein paar Erfahrungen beim Verkosten von Wein weitergeben möchten, haben wir uns das ein oder andere Schmankerl ausgedacht. Seid schon jetzt gespannt! Dieses Mal ist es zu kalt ist für einen gemütlichen Abend in unserem schönen Keller (die „Weinflussreichen“ unter euch Lesern werden sich sicher gerne an das Erben Winzerwochenende erinnern), darum greifen wir auf eine regionale Lokalität zurück und lassen dort den Abend gemütlich ausklingen.

Den Rückblick gibt es dann in der nächsten Woche als Video und vielleicht hat ja auch einer unserer Teilnehmer Lust, einen Beitrag im Blog zu veröffentlichen, wir werden sehen. Wir sind gespannt und freuen uns schon sehr!

Glückliche Erben Rebstockpaten aus nah und fern

So schnell vergeht die Zeit … Es ist schon fast fünf Monate her, dass sich unsere Erben Patrone in den Kellern des Weinhauses F.W. Langguth eingefunden und die glücklichen Gewinner der Aktion ‚Rebstock-Patenschaften gewinnen‘ gezogen haben. Nachdem nun die Erben Gemeinschaft auch im Web ein ‚Zuhause‘ bekommen hat, war es für uns an der Zeit, endlich die frohen Nachrichten hinaus zu tragen. Ein erster Teil der 1.789 Rebstock-Patenschaften ist somit vergeben und wir begrüßen alle neuen Erben Freunde in unserer Runde.

Für alle, die noch keine Nachricht von uns erhalten haben, seid nicht traurig! Wir haben im Erben Jubiläums-Weinberg noch einige Rebstöcke, für die wir gerne eine Patenschaft verlosen. Die Teilnahme ist noch unter folgendem Link möglich. Viel Glück!

In dieser Woche findet die Erben Jungweinprobe bei uns in Traben-Trarbach statt. Sobald der Wein aus dem Erben Jubiläums-Weinberg abgefüllt ist, werden wir die Päckchen packen und den frisch gebackenen Paten das erste gute Tröpfchen nach Hause senden. Seid schon jetzt gespannt!

Weinprobe zuhause: Ihr testet unsere neuen Erben Weine!

IMG_1378_____

Wie bereits berichtet, veranstalten wir demnächst bei uns in Traben-Trarbach eine Jungweinprobe unter Expertenaufsicht, um die Güte unseres Jubiläumsweins zu begutachten. Mit dabei werden drei Mitglieder der Erben Gemeinschaft sein, die sich als Erste von der Qualität des Jahrgangs 2014 überzeugen können.

Der nächste Höhepunkt lässt allerdings nicht lange auf sich warten: Denn noch im Februar möchten wir noch mehr Mitgliedern der Community die Möglichkeit eröffnen, sich ein Urteil zu bilden, wie der Jahrgang 2014 geworden ist. Im Rahmen der großen Erben Probe könnt ihr euch ein Set für die Weinprobe in den eigenen vier Wänden bestellen.

Als Jahrgangstester erhältst du eine Lieferung frei Haus mit einer kleinen Auswahl unserer Sorten zum Probieren. Dein Urteil kannst du uns anschließend ganz einfach online abgeben. Als Dank für deine Mitwirkung bekommst du selbstverständlich Oechsle gutgeschrieben. Teilnehmen kann jeder, der Mitglied in unserer Erben Gemeinschaft ist. Nähere Infos zum Start gibt’s demnächst hier im Blog.

Was, du bist noch kein Mitglied? Dann melde dich jetzt an!

Erben Crowdsourcing: Los geht’s!

 

crowdsourcing

Heute starten wir, wie bereits angekündigt, ein Experiment, das in vielen Aspekten neu ist – nicht nur für unser Haus, sondern für die gesamte Weinbranche. Für die Dauer von vier Wochen laden wir die Mitglieder der Erben Gemeinschaft ein, sich an der Entwicklung eines neuen Erben Weins zu beteiligen: zum Beispiel in Form von Abstimmungen bis hin zu kreativen Namens- oder Etikettvorschlägen. Mitmachen kann jeder, der sich hier in der Community angemeldet hat.

Das Verfahren klingt für eine Weinkellerei sicher ungewöhnlich, liegt aber eigentlich auf der Hand. Zum Einen sind solche sogenannten „Crowdsourcing-Projekte“ seit einigen Jahren aus vielen anderen Branchen und Bereichen bekannt. Zum Anderen beklagt sich der Handel oft über Produkte, die vollkommen an den Bedürfnissen der Kunden vorbei entwickelt werden und keine Abnehmer finden. Darum haben wir uns entschlossen, unsere Erben Freunde diesmal von Anfang an einzubeziehen.

An den Beginn haben wir ganz bewusst eine offene Frage gestellt: „Gemessen an deinen Bedürfnissen: Was ist dir an einem Wein besonders wichtig?“ Wir erhoffen uns ein breites Spektrum an Antworten, die dazu dienen sollen, die anschließenden Voting-Entscheide inhaltlich zu strukturieren und zu fokussieren. Bis zum 2. Februar habt ihr Zeit, eure Gedanken an uns weiterzugeben.

Selbstverständlich wird eure Mitarbeit an unserem Entwicklungsprozess angemessen honoriert und zwar in Oechsle, wie das hier in unserer Gemeinschaft üblich ist. Für die Mitwirkung am ersten Entscheid können beispielsweise 250 Oechsle eingestrichen werden. Wer sich an allen Entscheiden beteiligt, kann nicht nur bis zu 1.500 Oechsle sammeln, sondern erhält zusätzlich eine Flasche unseres Erben Crowdsourcing-Weins frei Haus.

Wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis und freuen uns auf die Mitarbeit mit euch!

Tusch, Konfettiregen, Korkenknallen!

verlosung

Anfang Februar wird es spannend: Da nämlich werden wir sehen, ob unser 2014er-Jahrgang hält, was er versprochen hat. Unter fachmännischer Aufsicht werden wir hier bei uns in Traben-Trarbach eine Jungweinprobe veranstalten. Vor kurzem haben wir angekündigt, dass wir drei Teilnehmerplätze unter den Mitgliedern der Erben Gemeinschaft verlosen. Jetzt stehen die Gewinner fest:

Herzlichen Glückwunsch:
Alexander Kruser, Gaby Weimer und Andreas Freckmann!

Natürlich werden wir hier im Blog ausführlich vom Ergebnis der Weinprobe berichten und die geschätzte Meinung unserer Mitglieder mit euch teilen. Wir freuen uns jedenfalls schon jetzt auf ein Wiedersehen mit altbekannten Gesichtern und lieb gewonnenen Freunden!

Und für alle, die diesmal nicht gewonnen haben, eröffnet sich schon bald die nächste Chance auf ein exklusives Erben-Event. Aktuell verlosen wir nämlich fünf Plätze für die Erben Tafelrunde am 19. Juni 2015 in Berlin: Wining and Dining in einer Geheimlocation irgendwo in der Hauptstadt. Überraschungen inklusive. Willst du mit dabei sein? Jetzt für 50 Oechsle ein Los erwerben!