Zeit für Spargel: Flatbread mit grünem Spargel

Unser heutiges Rezept reiht sich nicht in die Kategorie „Rezept der Woche“, sondern in die Kategorie „Rezept des Monats: Spargelzeit“ ein. Damit eröffnen wir feierlich eine neue Rubrik in der ERBEN Gemeinschaft!

Denn uns haben im letzten Jahr so viele schöne Rezepte zu den verschiedensten Anlässen erreicht, dass wir beschlossen haben, die besten Rezeptideen mit euch zu teilen.

Den Anfang macht das Rezept Flatbread mit grünem Spargel von Mitglied Mucky. Eine herrliche Rezeptidee für die aktuellen Witterungsverhältnisse: erfrischend und bissfest zugleich ;-)

Und so wird’s gemacht:

Für den Teig gebt ihr Mehl, Salz, Hefe und Wasser in eine Schüssel, rührt alles glatt und lasst den Teig an einem warmen Ort etwa 90 Minuten gehen. In der Zwischenzeit zupft ihr den Mozzarella in Stücke, reibt die Zitronenschale dünn ab und vermischt diese mit dem Mozzarella. Nun könnt ihr den Käse grob abhobeln, die Aprikosen kleinschneiden, die Rosmarin-Nadeln abzupfen und ebenfalls kleinschneiden sowie den Speck in kleine Würfel schneiden. Vom Spargel werden dann die harten Enden abgeschnitten und geschält und die Köpfe abgeschnitten. Die Stangen teilt ihr einmal längs und schneidet den Basilikum in dünne Streifen.

Nachdem sich der Teil ausgeruht hat, bestäubt ihr diesen mit etwas Mehl, gebt ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und rollt ihn auf einen 1 cm dicken Fladen aus. Den Fladen belegt ihr zuerst mit dem Zitronen-Mozzarella, anschließend mit Speck, Rosmarin, Aprikosen und verteilt dann die Spargelhälften sowie Spargelspitzen darauf. Mit etwas Salz und grobgeschrotetem Pfeffer wird alles gewürzt und zum Schluss mit dem gehobelten Käse bestreut.
Jetzt backt ihr das Flatbread im vorgeheizten Ofen bei etwas 250 Grad auf der unteren Schiene für etwa 18 Minuten. Dann wird es noch einmal bei gleicher Temperatur für ca. 3–5 Minuten auf der mittleren Schiene gebacken. Es sollte nur wenig Farbe bekommen.
Abschließend bestreut ihr das Flatbread mit den Basilikum-Sreifen und wer mag, gibt noch etwas Olivenöl darüber. Et voilà: Fertig ist das Flatbread mit grünem Spargel :-)

Unser Tipp: Serviert dazu den ERBEN Riesling halbtrocken, denn dieser macht sich aufgrund seiner feinen Säure hervorragend zu diesem Rezept!

Und nun wünschen wir gutes Gelingen und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.