Knusper-Pizza mit Pastinake, Haselnüssen und Thymian

knusper-pizza-1

Liebe Erben-Gemeinschaft,

gerade jetzt, wo es (zumindest gefühlt) nochmal richtig knackig kalt draußen ist, braucht mein Körper Seelenfutter!

Ein Essen, das einfach richtig glücklich macht, lecker ist und man dafür am besten nicht noch Stunden in der Küche stehen muss. Mein letztes Rezept, das ich euch hier mitgebracht habe, war ja zugegebenermaßen ein bisschen aufwändiger, aber es gibt auch einfach diese Tage, da muss es schnell gehen! Egal, ob man nach Feierabend nicht mehr so viel Zeit hat oder keine Lust … Da hab ich heute was für euch :-)

Es gibt eine leckere Knusper-Pizza mit Pastinaken, gerösteten Haselnüssen, Thymian und einem Hauch Honig! Knusprig-krosser Boden, cremiger Belag, ein schöner Crunch mit den Haselnüssen und eine tolle Geschmackskombination der nussigen Pastinake mit Thymian und dem Honig. Klingt ungewöhnlich, schmeckt aber MMHHHH …!

Weiter unten im Rezept erfahrt ihr, wie easy-peasy das ist!

knusper-pizza-2
Die Pastinake (auch so ein Wintergemüse der Marke „optisch unscheinbar“), ist eines meiner liebsten Gemüse in der kalten Zeit! Von der Verwendung her ist sie vergleichbar unkompliziert wie eine Karotte, aber sie hat so ein mildes-nussiges Aroma! Hier auch der Vergleich zu ihrer Schwester, der Petersilienwurzel (rechts im Bild), die ihr von weitem doch recht ähnlich ist, aber wesentlich bleicher daherkommt …

knusper-pizza-3

Hier mein Rezept für euch:

Knusper-Pizza mit Pastinake, Haselnüssen und Thymian

Rezept für zwei Personen als Hauptgericht in einer rechteckigen Tarteform:

1/2 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
etwas Fett für die Form
100 g Crème fraîche
1/2 EL Milch
1 Handvoll Haselnüsse
1 Pastinake (ca. 175 g)
1 kleines Bund frischer Thymian
1 EL Honig
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Salz

Zubereitung:
Die Pastinake mit dem Sparschäler schälen und den Blätteransatz wegschneiden. Nun die Pastinake in möglichst dünne Scheiben schneiden bzw. mit einem Gemüsehobel hobeln.

Den Ofen auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen. Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Die Pastinakenscheibchen für ca. 4 Minuten im Wasser blanchieren, bis sie weich sind. Sofort mit einer Siebkelle abseihen und gut abtropfen lassen. Die Scheiben mit Küchenkrepppapier trocken tupfen.

Nun die gewünschte Form gründlich fetten. Ich habe eine Tarteform mit herausnehmbarem Boden in der Größe 35×12 cm verwendet. Alternativ kann die Pizza aber auch einfach auf einem mit Backpapier belegten Backblech backen.

In die gefettete Form nun den Blätterteig legen und etwas andrücken. Die Seiten, falls sie überstehen etwas einrollen. Die Crème fraîche mit der Milch glattrühren und nun die Pizza damit gleichmäßig bestreichen.

Die Haselnüsse grob hacken. Die Blättchen von den Thymianzweigen abstreifen.

Nun die vorgekochten Pastinakenscheiben auf der Pizza verteilen. Die gehackten Haselnüsse und die Thymianblättchen darüber streuen.

Nun die Pizza für ca. 15–20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. In den letzten Minuten den Honig darüberträufeln.

Die Pizza, sobald sie knusprig und fertig gebacken ist, aus dem Ofen nehmen und sofort servieren.

Guten Appetit!

knusper-pizza-4

Über Eva

Jeden Monat laden wir einen Foodblogger ein, in unserem ERBEN Blog seine besondere Leidenschaft für ein Food-Thema mit uns zu teilen.

Im November versorgt uns Eva Minges mit tollen Rezeptideen rund um das Thema Wintergemüse. Vor ein paar Jahren hat sie das kulinarische Fieber gepackt seitdem bloggt die Pfälzerin rund um regionale und saisonale Rezepte. Alle Produkte aus der „Nachbarschaft“ sind bei ihr herzlich willkommen und verbringt ihre Freizeit am liebsten auf Wochenmärkten.

Wir freuen uns auf deine Beiträge, liebe Eva!

3 comments

  1. Das ist bestimmt eine sehr leckere Pizza.Meine Pizza wird wieder gelöscht ,weil das Bild nicht mehr passend für das Erben Rezeptbuch ist.Das wurde nach über Einem Jahr festgestellt .

    1. Das wurde mit einem meiner Rezepte auch gemacht. Verstehe nicht, warum nicht lieber nach einem neuen/besseren Bild angefragt wird, als gleich alles komplett zu löschen…

      1. Ihr Lieben, da wir bestrebt sind, die Qualität unseres ERBEN Rezeptbuches weiter zu optimieren und nun einen „Frühjahrsputz“ durchgeführt haben, mussten wir uns leider gegen einige bereits veröffentlichte Rezepte entscheiden. Wir bitten um euer Verständnis und freuen uns auf neue, tolle Rezepte von euch :) Wir arbeiten auch an der Struktur unseres Rezeptbuches und demnächst wird euch auch eine Suchfunktion zur Verfügung stehen. Liebe Grüße von der Mosel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.