Rosé-Sommerbeeren-Popsicles – eisgekühlter Weißherbst

Unbenannt

Liebe Erben Gemeinschaft,

heute habe ich ein neues Eis-Rezept für euch dabei.

Ich hoffe, ihr habt alle schon eine große Portion des Schokoladeneises genossen!? Es schmeckt ja auch bei kühleren Temperaturen.

Denn so richtig sommerlich war es in den letzten Tagen nicht. Zumindest hier in Hamburg konnte man schon den Eindruck bekommen, der Herbst sei eingekehrt. Aber es wäre doch gelacht, wenn wir uns von dem Wetter die Laune verderben lassen würden! Mit diesen erfrischenden Popsicles holen wir uns einfach den Sommer zurück.

Unbenannt1

Und das geht ganz schnell & einfach. Sommerbeeren, Minze und zart-rosaner Weißherbst vereinen sich in fruchtig-frischen Eispops. Ihr könnt dafür eure Lieblingsbeeren verwenden oder ganz bunt mischen, wie ich es getan habe. Wichtig ist, dabei die frische Minze nicht zu vergessen. Sie harmoniert perfekt mit Beeren und Wein.

Diese Wine-Pops sind nur was für Erwachsene – das darf ja auch mal sein! Denn sie können natürlich für einen kleinen Schwips sorgen. Wie wäre es denn, einfach mal mit Eis anzustoßen?

Perfekt für den Mädelsabend oder als spannender Aperitif für die Sommerparty!

Unbenannt3

Die Eis-Pops müssen rechtzeitig ins Gefrierfach. Wein friert nämlich nicht ganz so schnell durch wie normale Flüssigkeit und wird während des Gefriervorgangs auch nicht ganz so hart. Sorgt also dafür, dass die Popsicles mindestens 18 Stunden Zeit haben um fest zu werden und dass sie nach dem Servieren direkt verputzt werden!

Sehen sie nicht hübsch aus, die Kleinen? Na, wenn diese Wine-Pops die Sommerlaune nicht zurückholen, dann weiß ich auch nicht!

Unbenannt4

Rosé-Sommerbeeren-Popsicles (6 Stück)

So wird´s gemacht:

Zutaten:

  • Eisformen & Holzstiele
  • 3 EL Zucker
  • 5 EL Wasser
  • 150 ml Erben Weißherbst, lieblich
  • 1 kleine handvoll Blaubeeren
  • 1 kleine handvoll Himbeeren
  • 10 Erdbeeren
  • 2 Stiele frische Minze
  • 2 Rispen rote Johannisbeeren

Zubereitung:

  1. Zucker in einen kleinen Topf geben, Wasser einrühren und so lange erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Abkühlen lassen.
  2. Kalten Zuckersirup mit dem Wein verrühren.
  3. Beeren waschen, trocken tupfen. Johannisbeeren von den Stielen abstreifen, Erdbeeren vom Grün befreien und halbieren. Minzblättchen von den Stielen zupfen. Nun die Eisförmchen nach Belieben mit den Beeren und Minzblättchen füllen. Weinmischung auf die Beeren gießen und in jedes Förmchen vorsichtig einen Stiel stecken.
  4. Mindestens über Nacht gefrieren.

Prösterchen und lasst es euch schmecken!

Bis bald & alles Liebe,
Eure Sarah

 

 

 

 

 

Profilbild von sarahaugust

Über Sarah

Jeden Monat laden wir einen Foodblogger ein, in unserem ERBEN Blog seine besondere Leidenschaft für ein Food-Thema mit uns zu teilen.

Im August versorgt uns Sarah Renziehausen mit tollen Rezeptideen rund um das Thema Eis & Sorbet. Die Hamburgerin versprüht in ihrem Blog jede Menge positive Energie und liebt es, sich auch an Kleinigkeiten zu erfreuen. Sie ist ein Genussmensch durch und durch und liest am liebsten Kochbücher! Ihr Blog ist ihr absolutes Herzensding!

Wir freuen uns auf deine Beiträge, liebe Sarah!

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.