Rezept der Woche: Lachs-Sahne-Muffins

RDW

Heute stellen wir euch wieder ein Rezept der Woche vor. Dieses Mal kommt es von der lieben Anna. Sie hat uns ein Rezept für Lachs-Sahne-Muffins zugesendet.

IMG_20160403_205702

Ein leckerer Snack auf einer Fete oder zum Naschen: Diese kleinen Muffins kommen immer gut an! Es sind nur wenige Handgriffe nötig, um die Lachs-Sahne-Muffins zuzubereiten.

Als Erstes werden die Blätterteigecken in die Muffinform gelegt. Die Füllung ist im Handumdrehen fertig, denn sie besteht nur aus Zitronensaft, Kräutern, Eiern, Pfeffer und Salz. Diese Komponenten werden vermischt und dann mit den Lachswürfeln auf dem Blätterteig verteilt. Die Ecken werden dann zur Mitte des Muffins gelegt, damit sie verschlossen sind und keine Füllung mehr zu sehen ist.

Dann werden die Muffins für etwa 30 Minuten in den Backofen geschoben. Nach 15 Minuten Backzeit wird die Temperatur etwas runtergedreht. Und schon sind die Lachs-Sahne-Muffins fast servierfertig!

Zu guter Letzt müssen die Muffins vorsichtig aus der Form gehoben werden. Das i-Tüpfelchen kommt aber erst jetzt: Honigsenf! Dieser wird mit den Muffins aufgetischt und sorgt für den besonderen Kick.

Passend zum Lachs, der in den Muffins verarbeitet wurde,  haben wir den Erben Dornfelder Rosé ausgewählt. Er ist ein leichter Roséwein, der hervorragend mit den Lachs-Sahne-Muffins übereinstimmt. Aber auch leichte Rotweine lassen sich gut dazu kombinieren.

PS: Wir finden, dass die Muffins auch mit Hackfleisch oder Käse gefüllt werden können. Lasst eurer Fantasie einfach freien Lauf. Also viel Spaß beim Nachbacken! :-)

Vielen Dank, liebe Anna, für das tolle Rezept!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.