Die Erben Gemeinschaft jetzt auch Thema auf einem Branchentreff!

Bildschirmfoto 2016-02-04 um 15.21.32

Der Eine oder Andere wird sich vielleicht noch an meinen ersten Blogbeitrag erinnern und wissen, dass ich, bevor mich mein Weg nach Traben-Trarbach geführt hat, diverse Stationen in der Getränkebranche absolviert habe. Darunter bei  Unternehmen wie Valensina, Bitburger oder AB InBev, besser bekannt für die Biermarke Becks.

Darum freute ich mich außerordentlich, als ich die Einladung des Fraund Verlages erhielt, als Referent bei den Getränke Impulstage aufzutreten. Es handelt sich hierbei um eines DER Treffen der Getränkebranche, das in diesem Jahr im wunderschönen Leogang in Österreich stattfand. Hier gibt sich das „Who is who“ der Branche ein Stelldichein, vom großen Getränkehändler über Geschäftsführer von Großbrauereien bis hin zum Start-Up in der Getränkebranche. Die knapp 100 Teilnehmer verbringen drei Tage gemeinsam bei Workshops, Verkostungen und Vorträgen und diskutieren zu unterschiedlichsten Themen, die die Branche derzeit bewegen.

Aufmerksam wurde man auf mich durch die Gründung unserer Marken-Community, der Erben Gemeinschaft, und durch die Durchführung des Crowdsourcing-Projekts. Mein Vortrag in Leogang drehte sich um das Thema „Demokratisierung der Markenführung“. Ein sperriger Titel, bei dem es im Kern aber darum ging, wie die Führung einer Marke bisher verstanden wurde und welchen Herausforderungen wir uns künftig stellen müssen. In Zeiten der Digitalisierung geht es immer mehr darum, Kunden in die Gestaltung von Produkten und dem gesamten Marketing miteinzubeziehen. Ich habe dem Publikum erzählt, wie der Weg verläuft, den wir gemeinsam mit euch gehen möchten. Ihr seid bereits aktiv in der Produktgestaltung involviert gewesen und sollt künftig weiter eure Meinung zu unterschiedlichsten Themen beitragen können. Seid also gespannt, was wir in den nächsten Monaten mit euch vorhaben :-)

Ich bin auf jeden Fall wieder gesund, munter und voller Tatendrang aus dem verschneiten Leogang in Traben-Trarbach gelandet und bin mir sicher, dass ich uns alle in der Branche gut vertreten habe.

 

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.