Rezept der Woche: Herzhafte Eier-Speck Muffins

RDW

In dieser Woche stellen wir euch ein Rezept vor, das auf Partys oder auch einfach als kleines Abendessen serviert werden kann. Es sind die herzhaften Eier-Speck Muffins von der lieben Bea.

Eier-Speckmuffin

Das tolle Bild der drei herzhaften Muffins lässt einem das Wasser im Munde zusammen laufen! Einfach zum Anbeißen.

Als Snack zwischendurch oder als Beilage zu einem leichten Abendessen lassen sich die herzhaften Eier-Speck Muffins hervorragend kombinieren. Die Zubereitungszeit für diese Leckerei beträgt nur etwa eine Stunde und ist somit schnell servierfertig.

Kommen wir zur Zubereitung: Der Speck wird angebraten und mit den restlichen Komponenten wie Eier, Crème fraîche, Sahne und Parmesan verrührt. Je nach Geschmack kann mit Salz und Pfeffer nachgewürzt werden. Der Mürbeteig wird in die 12 Muffinformen gedrückt und mit der zuvor vorbereiteten Masse befüllt. Zum Schluss wird über jede Form Parmesan gestreut, damit später im Backofen eine schöne gold-gelbe Kruste entsteht.

Zu einem Snack dieser Art schlagen wir ein Glas von unserem Erben Kabinett vor. Er ergänzt sich super zum Käse und Speck.

Dieses Rezept ist es doch wert, nachgemacht zu werden. Also ab in die Küche und los geht´s! Wir wünschen viel Vergnügen :-)

Vielen Dank, liebe Bea, für das tolle Rezept!

Erben Inspiration: Der Countdown läuft

Hoch oben auf dem Mont Royal in unserer Kellerei laufen die Vorbereitungen derzeit auf Hochtouren. Schließlich sollen die ersten Exemplare eurer beiden Weine aus der Serie Erben Inspiration bereits Anfang März in den Regalen stehen.

Okay, wir geben es zu: Wir sind ein bisschen aufgeregt und freuen uns, dass wir unsere beiden Crowdsourcing-Weine, den Erben Mondschein Riesling und den Erben Abendsonne Spätburgunder, demnächst auf die Reise schicken können.

Rezept der Woche: Frankfurter-Kranz

RDW

In dieser Woche wird Stefanies Frankfurter-Kranz als Rezept der Woche gekürt. Der perfekte Kuchen, um Gästen zu imponieren!

Frankfurter-Kranz von Stefanie

Frankfurter-Kranz von Stefanie

Wer sich gerne einer Herausforderung stellt, sollte sich dieses Rezept zu Herzen nehmen. Der Frankfurter-Kranz ist zwar aufwendig in der Zubereitung, aber es lohnt sich!

Als erstes wird der Biskuitteig vorbereitet. Dieser wird für etwa 50 Minuten gebacken und sollte anschließend 3 Stunden auskühlen, damit er sich perfekt schneiden lässt.

Während der Wartezeit kann bereits der Krokant hergestellt werden. Dafür werden in einem kleinen Topf  Mandeln, Zucker, Butter und Zimt stark erhitzt. Die hellbraune Zuckerkruste um die Mandeln herum ist ein Zeichen dafür, dass der Krokant auf einem Blech ausgelegt werden und erkalten kann.

Nun geht es an die Buttercreme. Als erstes kocht man wie gewohnt Vanillepudding. Diesen lässt man dann auskühlen, bis er die selbe Temperatur wie die Butter hat. Diese beiden Komponenten werden anschließend nach und nach vermischt und fertig ist auch schon die Buttercreme für den Frankfurter-Kranz.

Nun wird es etwas kniffliger. Der Biskuitteig muss in ca. 1 cm breite Scheiben geschnitten werden und wird auf jeder Lage mit Marmelade und Buttercreme befüllt. Sind alles Scheiben verarbeitet, muss der Kranz von außen und innen nur noch mit der restlichen Buttercreme bestrichen werden.

Kurz vor Schluss wird der Krokant großzügig über dem Kuchen verteilt. Zu guter Letzt werden mit dem Rest der Buttercreme 16 Tuffs auf den oberen Rand des Kranzes drapiert und jeweils mit einer halben belgischen Kirsche versehen.

Stefanie bietet euch in ihrem Rezept viele hilfreiche Tipps. Also schaut doch mal vorbei! :-)

Natürlich darf eins nicht fehlen: Die Weinempfehlung! Wir haben für ein Stückchen Frankfurter-Kranz die beliebte Erben Spätlese vorgesehen.

Vielleicht traut ihr euch ja mal an Stefanies Rezept ran? Wir wünschen auf jeden Fall viel Freude dabei! :-)

Vielen Dank, liebe Stefanie, für dein tolles Rezept!

Frage des Tages: Was sind eure Lieblings-Food-Blogs?

249__

Erst kochen, dann posten: Im deutschsprachigen Raum gibt es immer mehr Food-Blogs! Und ich gebe es gerne zu: Nachdem ich die Gelegenheit hatte, einige Food-Blogger persönlich kennenzulernen, zum Beispiel auf dem Erben Winzerfest im September, treibe ich mich immer öfter auf ihren Seiten herum und lasse mich von ihren Rezepten inspirieren.

1373__vm_Erben_2015_09__

Dani von „Flowers on my Plate“ und ich bei der Winzervesper

Ich bin immer wieder zutiefst beeindruckt, mit wie viel Liebe zum Detail und mit wie viel Aufwand diese Seiten gehegt und gepflegt werden.

Hier zehn Food-Blogs, die ich gerne und oft besuche:

Alice im kulinarischen Wunderland
behyflora
Bella kocht
Experimente aus meiner Küche
Flowers on my Plate
herzfutter.net
Katha-kocht!
Küchenchaotin
moey’s kitchen
my cooking love affair

Und jetzt die Frage an euch: Welche Food-Blogs lest ihr gerne und warum? Ich bin gespannt und freue mich auf eure Surftipps! :)

Euer Wunsch sei uns Befehl!

wunschzettel

Im Dezember hatten wir euch, passend zur Vorweihnachtszeit, eingeladen, einen Wunschzettel zu schreiben. Aktivitäten, Prämien, sonstige Neuerungen – wir wollten wissen, was ihr euch von der Erben Gemeinschaft in Zukunft wünscht und waren gespannt auf eure Antworten. Inzwischen haben wir euer Feedback gesichtet und ausgewertet und wir wollen das Ergebnis heute mit euch teilen.

Aktivitäten

Oft gewünschte Aktivitäten

Viele von euch sind beispielsweise gerne bereit, regelmäßig an Umfragen teilzunehmen und wünschen sich, ihre Meinung kund zu tun. Das Prinzip haben wir ja schon im Zuge unseres Crowdsourcing-Projekts intensiv genutzt. In der Tat kommt es bei uns oft vor, dass wir intern über Fragen diskutieren, bei denen es gut wäre, wenn wir die Meinung unserer Kunden einholen könnten. Deswegen haben wir uns entschlossen, nicht lange zu fackeln und werden ab März eine neue Standard-Aktivität in der Erben Gemeinschaft einführen: die „Umfrage des Monats“.

Prämien

Oft gewünschte Prämien

Interessant war auch der Wunsch nach mehr Community-Feeling unter dem Dach der Erben Gemeinschaft. Zum Beispiel wurde oft ein Diskussionsforum gefordert. Über diesen Punkt haben wir vor dem Start der Plattform viel nachgedacht. Wir hatten uns seinerzeit entschieden, zunächst damit abzuwarten, bis die Anzahl der Mitglieder eine kritische Masse erreicht hat. Da wir in den nächsten Wochen aller Voraussicht nach bereits unser 5.000 Mitglied begrüßen dürfen, stellen wir uns diese Frage aktuell wieder neu.

Sonstiges

Sonstige oft geäußerten Wünsche

Wir möchten uns ganz herzlich bei euch für die vielen tollen Ideen und Anregungen bedanken. Auch wenn wir natürlich nicht unmittelbar jeden einzelnen Wunsch erfüllen können, so ist euer Input für uns doch unsagbar wertvoll. Denn euer Feedback macht uns sicherer und hilft uns die richtigen Weichen für die Weiterentwicklung der Erben Gemeinschaft zu stellen!

Erben Original Gewinnspiel: die Standorte

12-15 Edeka Sohland

Letzte Woche hatten wir versprochen, euch so schnell wir möglich mitzuteilen, wo die Aktionsplatzierung mit dem Erben Original Gewinnspiel, das ihr hier auf dem Bild seht, zu finden ist. Nun, unser Vertrieb hat sich ins Zeug gelegt, deswegen können wir euch heute die Liste mit Supermärkten präsentieren. Ihr könnt also jetzt gezielt Ausschau nach unseren vier Erben Präsentern Claudia, Tobias, Johannes und Sabrina halten.

Wenn eure Stadt nicht auf der Liste steht, seid bitte nicht enttäuscht. Wir arbeiten hart daran, die Weine mit dem Code in so vielen Städte wie möglich verfügbar zu machen. Da die Aktion noch eine Weile läuft, kann es durchaus sein, dass die Displays bald auch in einem Markt in eurer Nähe auftauchen. Wir werden die Liste auf jeden Fall von Zeit zu Zeit auf den neusten Stand zu bringen.

Außerdem kann es durchaus sein, dass die Weine mit dem Aktionscode in eurem Markt bereits erhältlich sind. Schaut einfach mal beim Erben Regal vorbei und werft einen Blick auf das Rückenetikett. Falls ihr nicht fündig werdet, fragt mal beim Marktleiter nach … ;)

Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, demnächst einige Erben Originale Flaschen euer eigen zu nennen, könnt ihr den verlässlichen Weg über unseren Erben Shop gehen. Unsere Versandabteilung ist sehr fix und ehe ihr euch verseht, stehen die Flaschen bei euch zu Hause im Weinregal. Wir wünschen euch viel Glück!


OrtMarktSeit/Ab
PrümHitDez/15
VechtaFamiliaDez/15
Berlin/HellersdorfRealJan/16
RastattRealDez/15
AachenRealJan/16
BornheimREWEMrz/16
KallREWEMrz/16
SchleidenREWEMrz/16
KölnREWEMrz/16
DuisburgSelgrosJan/16
HildenSelgrosFeb/16
MühlheimMetroFeb/16
MönchengladbachRealMrz/16
Aplerbeck/DortmundRealMrz/16
GelsenkirchenMarktkaufApr/16
HamburgSegrosJan/16
Oststeinbek/HamburgRealJan/16
FlensburgCITTIFeb/16
HamburgREWEMrz/16

Rezept der Woche: Hefezopf

RDW

Vergangene Woche erreichten uns jede Menge Rezepte von neuen Nutzern,  z. B. von montaki (Christian). Er hat uns das Rezept für einen Hefezopf eingesendet, das uns wirklich überzeugt hat.

2016-01-28-07.28.33

Wer dieses Rezept nachbacken möchte, sollte viel Zeit mitbringen. Da es sich um einen Hefeteig handelt, beträgt die Zubereitungszeit mehrere Stunden. Wer möchte, kann den Teig auch über Nacht gehen lassen.

Ist der Teig dann fertig, dauert es gar nicht mehr lange, bis das erste leckere Stück verzehrt werden kann. Er wird geflochten, darf sich noch einmal für 30 Minuten ausruhen und wird zum Schluss mit Ei bestrichen und nach Belieben mit Zucker bestreut.

Nun wird der Hefezopf im vorgeheizten Backofen bei 200° C 45 Minuten gebacken und kann anschließend mit einem Gläschen Wein serviert werden.

Als passenden Wein empfehlen wir euch den Erben Kabinett. Er enthält wenig Säure und gibt dem Hefezopf den perfekten Geschmack.

Vielen Dank, lieber Christian, für das tolle Rezept!

Die Erben Gemeinschaft jetzt auch Thema auf einem Branchentreff!

Bildschirmfoto 2016-02-04 um 15.21.32

Der Eine oder Andere wird sich vielleicht noch an meinen ersten Blogbeitrag erinnern und wissen, dass ich, bevor mich mein Weg nach Traben-Trarbach geführt hat, diverse Stationen in der Getränkebranche absolviert habe. Darunter bei  Unternehmen wie Valensina, Bitburger oder AB InBev, besser bekannt für die Biermarke Becks.

Darum freute ich mich außerordentlich, als ich die Einladung des Fraund Verlages erhielt, als Referent bei den Getränke Impulstage aufzutreten. Es handelt sich hierbei um eines DER Treffen der Getränkebranche, das in diesem Jahr im wunderschönen Leogang in Österreich stattfand. Hier gibt sich das „Who is who“ der Branche ein Stelldichein, vom großen Getränkehändler über Geschäftsführer von Großbrauereien bis hin zum Start-Up in der Getränkebranche. Die knapp 100 Teilnehmer verbringen drei Tage gemeinsam bei Workshops, Verkostungen und Vorträgen und diskutieren zu unterschiedlichsten Themen, die die Branche derzeit bewegen.

Aufmerksam wurde man auf mich durch die Gründung unserer Marken-Community, der Erben Gemeinschaft, und durch die Durchführung des Crowdsourcing-Projekts. Mein Vortrag in Leogang drehte sich um das Thema „Demokratisierung der Markenführung“. Ein sperriger Titel, bei dem es im Kern aber darum ging, wie die Führung einer Marke bisher verstanden wurde und welchen Herausforderungen wir uns künftig stellen müssen. In Zeiten der Digitalisierung geht es immer mehr darum, Kunden in die Gestaltung von Produkten und dem gesamten Marketing miteinzubeziehen. Ich habe dem Publikum erzählt, wie der Weg verläuft, den wir gemeinsam mit euch gehen möchten. Ihr seid bereits aktiv in der Produktgestaltung involviert gewesen und sollt künftig weiter eure Meinung zu unterschiedlichsten Themen beitragen können. Seid also gespannt, was wir in den nächsten Monaten mit euch vorhaben :-)

Ich bin auf jeden Fall wieder gesund, munter und voller Tatendrang aus dem verschneiten Leogang in Traben-Trarbach gelandet und bin mir sicher, dass ich uns alle in der Branche gut vertreten habe.

 

Rezept der Woche: Semmelknödel mit Pilzrahmsoße

RDW

Anlässlich des Valentinstags am kommenden Sonntag haben wir dieses schmackhafte Rezept ausgewählt. Das Besondere daran ist: Es stammt von unserem Kollegen Julian Dahms. Denn seit Anfang November letzten Jahres können auch die Mitarbeiter von Langguth Erben der Erbengemeinschaft im Mitarbeiterbereich beitreten und ebenfalls Rezepte einsenden. Wir finden, das muss belohnt werden!

Anhang-1

Am Sonntag ist es so weit: Valentinstag steht vor der Tür. Einige von euch haben sich vielleicht schon Gedanken gemacht, wie sie ihrer/ihrem Liebsten eine Freude machen können.

Wir hätten eine Idee! Wie wäre es mit den Semmelknödeln mit Pilzrahmsoße. Dieses Gericht lässt sich einfach nachmachen, ob alleine am Herd oder romantisch zu zweit.

Erst werden die Semmelknödel vorbereitet, indem man ein paar alte Brötchen in einer Milchmischung aufweichen lässt. Dann wird das Gemisch in ein feuchtes Küchentuch gewickelt und damit in einem großen Topf zum Garen gebracht.

Während die Semmelknödel garen, kann die Pilzrahmsoße vorbereitet werden. Zwiebeln und Pilze in Öl andünsten, mit der Erben Spätlese ablöschen, Gewürze, Sahne und Crème fraîche hinzugeben und ein wenig köcheln lassen. Mittlerweile sind die Knödel gar und können in dünne Scheiben geschnitten werden. Zu guter Letzt werden diese noch angebraten und können dann mit der Pilzrahmsoße serviert werden!

Um den Abend abzurunden, darf ein Gläschen Wein natürlich nicht fehlen. Wir empfehlen den Erben Dornfelder halbtrocken. Er ist nicht zu stark im Geschmack und übertrumpft das Gericht nicht, genau wie ein leichter Rotwein sein sollte.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen, ob alleine oder als Paar, und einen schönen Valentinstag!

 

Vielen Dank, lieber Julian, für das tolle Rezept!

 

 

Es lebe die Rebe: Jetzt Tickets fürs Erben Winzerfest 2016 sichern!

12695325_10153938044039726_293524956_o

Wenn an einem Samstag im September zu morgendlicher Stunde eine Prozession tapferer Weingenießer unaufhaltsam bergaufwärts zieht, Wind, Wetter und Müdigkeit trotzend, das Ziel fest vor Augen, dann wissen Eingeweihte, es ist wieder soweit: Das Gipfeltreffen der Erben Gemeinschaft, das Erben Winzerfest, ist in vollem Gange!

In diesem Jahr laden wir euch bereits zum dritten Mal hierher zu uns nach in Traben-Trarbach ein, um rund um den Erben Jubiläums-Weinberg mit euch zu feiern: Kulinarische Highlights, wertvolles Weinwissen, nette Begegnungen – auch diesmal werden wir wieder alles dransetzen, um euch ein unvergessliches Erlebnis zu bescheren.

Zugegeben, bis September fließt zwar noch viel Wasser die Mosel herunter, eure Plätze solltet ihr euch aber trotzdem rechtzeitig sichern. Die Tickets gibt es in drei verschiedenen Varianten:
 
Das Tagesticket
Das Ticket beinhaltet die Teilnahme an der Veranstaltung und die Verpflegung.
 
Das XL-Rundum-Sorglos-Paket
Das Ticket beinhaltet neben der Teilnahme auch eine Hotelübernachtung, Verpflegung sowie die An- und Abreise mit der Deutschen Bahn.
.
 
Seid ihr (wieder) dabei? Wir freuen uns auf euch!