Erben Crowdsourcing: Ein Jahr, 17 Entscheide, zwei Weine!

2011__vm_Erben_2015_09__

Von den vielen spannenden Erfahrungen, die wir im erste Jahr mit der Erben Gemeinschaft gemacht haben, ragt eine deutlich heraus: das Erben Crowdsourcing. Als wir das Projekt vor ziemlich genau einem Jahr hier im Blog angekündigt haben, war uns, ehrlich gesagt, noch nicht ganz klar, worauf wir uns da einlassen und was dabei herauskommen würde. Denn wenn man es mit dem Begriff ernst meint, bedeutet Crowdsourcing ja nichts anderes, als dass man alle wichtige Entscheidungen bei der Produktentwicklung nicht selbst trifft, sondern der Community überlässt.

Auch wenn wir damals noch nicht wussten, was auf uns zukommen würde, so war uns doch eines von Anfang an klar: Manche Entscheidung wird anders ausfallen, als wenn wir sie selbst, im stillen Kämmerlein, treffen würden. Und so kam es dann auch. Vor jeder neuen Abstimmung haben wir uns gefragt, wie ihr wohl entscheiden werdet. Manchmal lagen wir mit unserer Einschätzung richtig, manchmal daneben. Aber genau das war Sinn und Zweck: Wir wollten uns von euren Wünschen und Bedürfnissen überraschen und lenken lassen.

Nach dem 16. Entscheid sollte das Crowdsourcing-Projekt eigentlich abgeschlossen sein. Die Weine waren definiert, Name und die Ausstattung standen fest. Was noch fehlte, war der Preis. Bei einer solchen Entscheidung gibt es immer viel zu bedenken. Intern haben wir lang und breit diskutiert, wie die neuen Weine preislich in unser bereits bestehendes Angebot eingeordnet werden sollen. Am Ende war die Lösung ganz einfach: Wir haben uns dafür entschieden, auch in dieser Frage nichts selbst zu entscheiden, sondern euch zu fragen.

Ph9LP2X3cS15zwnAJhi5-EGKQDVFITkyyp5eaihYODE

In diesem Fall spiegelt euer Abstimmungsergebnis den Konsens wider, der sich auch in unserer internen Diskussion abgezeichnet hat. Ihr seid ebenso wie wir der Meinung, dass sich die beiden neue Weine aufgrund ihrer edlen Ausstattung auf derselben preislichen Ebene wie unsere Weine aus der Serie Erben Exklusiv bewegen. Es läuft also darauf hinaus, dass „Abendsonne” und „Mondschein” zum gleichen Preis wie unsere Exclusiv-Serie zu haben sein werden. Ab März 2016 findet ihr die Weine der Serie Erben Inspiration dann in jedem gutsortierten Supermarkt!

Rückblickend können wir sagen, dass uns dieses Projekt nicht nur unglaublich viel Spaß gemacht hat, sondern dass wir dabei auch unheimlich viel gelernt haben. Ob das Produkt am Ende ein Erfolg wird, entscheiden die Kunden am Weinregal. Wir sind aber davon überzeugt, dass wir dank eurer Mithilfe und eurer Unterstützung die bestmöglichen Voraussetzungen geschaffen haben. Dafür möchte ich mich im Namen des gesamten Teams noch einmal ganz herzlich bei euch bedanken. Wir halten euch weiter auf dem Laufenden!

17. Entscheid: der Preis (20.10.2015)
16. Entscheid: der Verschluss (23.08.2015)
15. Entscheid: die Kapsel (16.08.2015)

14. Entscheid: die Flaschenform (27.07.2015)

13. Entscheid: die Ausstattungsvarianten (03.07.2015)
12. Entscheid: die Ausstattung (27.04.2015)

11. Entscheid: die Produktnamen (16.04.2015)
10. Entscheid: der Serienname (31.03.2015)
9. Entscheid: Namensvorschläge (11.03.2015)
8. Entscheid: die Rebsortenauswahl (08.03.2015)
7. Entscheid: das Anbaugebiet: (07.03.2015)
6. Entscheid: die Rebsorte (26.02.2015)
5. Entscheid: das Geschmacksprofil (23.02.2015)
4. Entscheid: die Geschmacksrichtung (18.02.2015)
3. Entscheid: die Weinart (13.02.2015)
2. Entscheid: der Anlass (09.02.2015)
Der Anfang ist gemacht! (08.02.2015)
Los geht’s! (27.01.2015)
Ihr sagt uns, was wir abfüllen! (09.12.2014)

4 comments

  1. Ich bin zwar erst seit dem 7. Entscheid dabei, finde diese Art der Produktfindung aber sehr spannend und interessant. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und auch ich war über manche Entscheidung überrascht um so besser, denn so weiß man als Hersteller was die Mehrheit möchte, um so wirklich kundenorientiert zu produzieren.
    Mir gefällt der Wein rein optisch sehr gut, jetzt bin ich gespannt wie er schmecken wird und ob sich die Kunden von unseren Entscheidungen inspirieren lassen und der Wein sich gut verkaufen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.