Neues aus dem Erben Jubiläums-Weinberg: Langsam wird es spannend!

Während morgens schon der Nebel tief im Moseltal hängt und sich alles etwas nach Herbst anfühlt, hat in den vergangenen, sehr sommerlichen Wochen, die Entwicklung der Trauben Form angenommen. Bei der richtig großen Hitze war es auch unseren Reben irgendwie zu heiß zum Wachsen, jedoch gehen wir nun mit großen Schritten auf die Traubenlese zu.

IMAG0538

Mittlerweile haben die Trauben schon fast ihre finale Größe erreicht. Noch hängen sie grün und sauer am Stock, doch lange dauert es nicht mehr und sie werden weich. Das bedeutet, dass die Beeren zu reifen beginnen und die Traubenschale und das Fruchtfleisch beim Eindrücken langsam nachgeben. Schon bald werden sie hoffentlich so sein, wie wir sie uns wünschen: süß und goldgelb! Vielleicht kann man beim Erben Winzerfest schon das ein oder andere Träubchen naschen :-)

Bedingt durch die Hitze und den geringen Niederschlag in diesem Sommer, sind Krankheiten wie falscher und echter Mehltau kaum ein Problem. So hängen im Erben Jubiläums-Weinberg derzeit kerngesunde und wunderschöne Trauben. Auch mengenmäßig können wir bisher sehr zufrieden sein. So mancher Winzer spricht bereits von einem Jahrhundertjahrgang. So weit wollen wir nicht gehen, aber bisher sieht alles wirklich wunderbar aus und ihr könnt euch schon mal auf einen guten 2015er Patenschaft-Riesling aus dem Erben Jubiläums-Weinberg freuen!

1 comment

  1. In 3 Wochen ist es soweit.
    Winzerfest und ich kann meinen Rebstock noch einmal betrachten.
    Ich hoffe das es ein Jahrhundertjahrgang wird, denn der von Riesling 2014 war schon eine Gaumenfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.