Ein Rückblick – Hot Barbecue: Chili trifft Erben Wein

Noch ganz überwältigt von der Premiere unserer neuen kulinarischen Eventserie, der „Erben Tafelrunde“, möchte ich hier eine kleinen Rückblick geben für alle, die dabei waren und sich gerne zurück erinnern, und natürlich auch für alle Daheimgebliebenen :-)

Wie schon beim Erben Winzerwochenende war die Zeit davor von intensiven Vorbereitungen geprägt. So waren wir damit beschäftigt, das Programm zu entwickeln, die Location auszuwählen, die Gäste einzuladen und das Menü zusammenzustellen. Als es dann endlich losging, war der Abend wie immer viel zu schnell vorbei. Was bleibt, sind die tollen Erinnerungen und Bilder von einer bis dato nicht da gewesenen Veranstaltung. Nun aber alles der Reihe nach …

Mit einem Solar-Katamaran startete unser Chili- und Wein-Experiment am vergangenen Freitag am Historischen Hafen in Berlin. Als Veranstalter war meine größte Sorge mal wieder: „Was ist, wenn keiner kommt?“ Aber siehe da … Punkt 18:00 Uhr waren alle da. Gut gelaunt und ohne Regen fuhren wir mit einem Gläschen Erben Wein auf der Spree in Richtung Osten.

Im Stadtteil Köpenick angekommen, ging es mit einem kleinen Fußmarsch zur bis dahin noch geheimen Location. Wir passierten ein riesiges Fabrikgelände, in dem zu früheren Zeiten das Kabelwerk Oberspree untergebracht war, und stießen am Spreeufer auf ein altes Kranhaus. Ein faszinierendes Gebäude, das mittlerweile als Café genutzt wird. Eine perfekte Kulisse für unsere Veranstaltung. Gespannt und neugierig starteten wir mit unseren Gästen in das Experiment „Crowdpairing“. Crowdfunding oder Crowdsourcing ist sicher dem ein oder anderen ein Begriff. Es geht darum, die Intelligenz der Gemeinschaft zu nutzen. Was aber ist Crowdpairing? Ganz einfach: Ein experimenteller Versuch, den passenden Wein zum Barbecue mit Chili auszuwählen. Kulinarische Unterstützung erhielten wir an diesem Abend übrigens vom Chili-Fachmann Felix Eichholtz vom Berliner Pfefferhaus sowie von BBQ-Master Adam Ramirez aus Texas von The Pit.

Chili in Kombination mit Wein? Da schlägt manch ein Experte wahrscheinlich die Hände über dem Kopf zusammen! Nach dem Motto „Wir bringen zusammen, was scheinbar nicht kompatibel ist“ stürzten wir uns trotzdem ins Vergnügen. Wird sonst der Wein von Weinexperten oder Sommeliers ausgewählt, wurden zu jedem Gang drei Weine in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen präsentiert. So waren wir gespannt, welchen Wein unsere Gäste zum Beispiel zur „Habanero BBQ-Chili-Sauce“ und zum Texas Smoked Wagyu Brisket präferieren würden. Den Erben Spätburgunder Réserve, den Erben Dornfelder Barrique oder den Erben Regent lieblich? Die Auflösung gibt’s demnächst in diesem Blog :-) Es soll so viel gesagt sein: Das Experiment ist gelungen und wir hatten einen fantastisch-kulinarischen Abend.

Viel zu schnell hieß es: Aufbrechen, wir müssen aufs Schiff! Leicht angeheitert von den zahlreichen probierten Weinen und einem „WurzelPeter“ haben wir das Schiff auf der Rückfahrt kurzerhand in ein Partyboot verwandelt oder um es mit den Worten von Katja Litmanowski zu sagen: „Wir haben das Schiff nach Berlin zurück gerockt“.

Abschließend bleibt mir noch, im Namen des ganzen Erben Teams einen großen Dank an alle fleißigen und unterstützenden Hände zu richten. Vielen Dank an Stephie, Lisa, Sally, Regina, Katja, Manuela, Thomas, Marcus, Felix, Adam, Tim und Axel. Ein unvergesslicher Abend, der gezeigt hat: Erben Wein goes Berlin? Kein Problem!

Fotos: Axel Kammann

4 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.