Ansichten eines Neumoselaners (IV): der Mont Royal

Liebe Erben-Freunde,

ich hoffe, ihr hattet einen guten Start ins Neue Jahr und mögen sich eure Vorsätze 2015 erfüllen! Bleibt gesund und aktiv!

Auch in diesem Jahr möchte ich über die Ferienregion Mosel berichten. Heute lege ich euch eine Besonderheit ans Herz und zwar den Besuch der Festung Mont Royal. Mein Foto zeigt den Blick vom Stadtteil Trarbach nach Traben auf den Halbinselberg Mont Royal – die königliche Festung.

Moselschleife

Moselschleife, Blick von Trarbach nach Traben auf den Berg Mont Royal

 

Einige von euch sind beim Erben Winzerfest 2014 bereits an den Hängen des Mont Royal gewandert. Sicher erinnert ihr euch auch, dass der Erben Jubiläums-Weinberg ebenfalls im Berghang des Mont Royal liegt.

Ich möchte euch heute etwas über die Geschichte der Festung Mont Royal erzählen: Der französische Sonnenkönig Ludwig XIV ließ ab 1687 von seinem genialen Baumeister Vauban hoch über Traben eine gigantische Festungsanlage erbauen. Der Standort dieser 5 km langen Festung war strategisch klug gewählt: auf einer 200 Meter hohen Felszitadelle, an der engsten Stelle der Moselschleife bei Traben-Trarbach. Die Festung bot Lager für 12.000 Mann und 3.000 Pferde. Die Franzosen hatten dort ein eigenes Hospital errichtet. Die Festung war als Operationsbasis und Versorgungsdepot für die Rheinarmee konzipiert – uneinnehmbar. Von hier aus wurden mit Raubzügen die Eifel, den Hunsrück und das Moseltal unsicher gemacht. Zehn Jahre nach Baubeginn, als Folge des Friedensvertrags von Rijswijk (1697), mussten die Franzosen die Festung Mont Royal räumen, bekamen aber im Gegenzug dafür die Stadt Straßburg. Kein schlechter Deal, möchte man meinen. Das Gelände wurde „geschleift“, das bedeutet, dem Erdboden gleich gemacht.

Ich konnte mich davon überzeugen, dass sich auch heute noch die erhaltenen Reste der gewaltigen Mauern, Kasematten und Kellergewölbe sowie eine Wanderung um den Berg und in den Berg hinein lohnen. Übrigens: 2008 wurde die Festung Mont Royal Traben-Trarbach in die Liste des Weltkulturerbes der Unesco aufgenommen.

Die Tourist-Info in Traben-Trarbach bietet jeden ersten Samstag im Monat (von Ostern bis November) eine Mont Royal Führung an. Beginn 12:00 Uhr, Kosten 4,00 Euro pro Person, Dauer 2 Stunden. Eine Rundwanderung, auf der viele spannende Geschichten über die ehemalige Festung Mont Royal erzählt werden.

Soviel für heute aus Traben-Trarbach

Euer André

3 comments

  1. Sehr geehrte Damen und Herren, ist es gestattet, ihre Seite auf unsere Facebookseite Festung Mont Royal vorszustellen?
    Uwe Hauth, 1. Vorsitzender der Freunde und Förderer der Festung Mont Royal

  2. Hallo Frau Armbruster, die Link zu ihrer Webseite erreichte schon 387 Personen. Ich finde, das kann sich sehen lassen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Uwe Hauth 1. Vorsitzender.
    P.S. Wenn Sie oder andere Personen, Interesse an einer Führung durch die Festungsruine haben, einfach frühzeitig melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.